Katastrophe: 600 Jahre altes Rathaus Straubing brennt lichterloh

Wie konnte das passieren fragen sich viele Straubinger. Das 600 Jahre alte Rathaus brennt lichterloh. Hier eine Luftansicht. (Bild: Google Maps)

Das Straubinger Wochenblatt schreibt, wonach das 600 Jahre alte Rathaus Straubing in Bayern lichterloh brenne. Für die kleine Stadt eine Katastrophe.

Der Brand im Rathaus von Straubing ist so umfangreich, dass sogar der Giebel des alten Gebäudes drohe einzustürzen, so das Wochenblatt. Das Feuer sei Nachmittags am Freitag ausgebrochen. Die Flammen, teilte die Polizei mit, seien teils 15 Meter in die Höhe geschlagen.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr sei immer noch mit Löscharbeiten beschäftigt. Gegen 20.45 ihr hieß es, der Großbrand sei nun zumindest beherrschbar. Allerdings brenne es noch in dem Gebäude.

Derzeit gehen die Feuerwehrleute davon aus, dass die Löschung noch weit in die Nacht dauern werde.

Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr (CSU) sagte zum Brand: „Es ist sicherlich nicht der komplette Gebäudeteil betroffen, aber der historische Teil auf alle Fälle“.

Wie der Brandt ausbrechen konnte ist unklar. Brandstiftung wird aber nicht ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.