US-Kampfjet stürzt in USA in Wohngebiet / Angeblich bislang sieben bis neun Verletzte, aber keine Toten

>

Der gestern in den USA im US-Bundesstaat Virginia in ein Wohngebiet gestürzte Kampfjet hinterlässt nicht nur ein Trümmerfeld der Verwüstung sondern nach bisherigen Berichten zwischen sieben und neun Verletzte. Angeblich sei bei dem Unfall niemand ums Leben gekommen. Ob diese Militärangaben stimmen, konnte nicht überprüft werden. Beteiligte sprechen jedenfalls bereits von einem Karfreitagwunder.

Bereits gestern Abend hatte die pazifistische Seite kriegsberichterstattung.com über das tragische Unglück berichtet. Die beiden Kampfjet-Piloten hatten sich über Schleudersitze retten können.

Die Traumatisierung der Bewohner des Unglücksorts ist groß und es dürfte Monate dauern, ehe in dem Ort wieder an ruhigen Schlaf zu denken ist. Besonders ältere Menschen wohnten in den zerstörten Appartement-Blocks Nähe Virginia Beach. Bei den Kampfjet-Piloten habe es sich einmal um einen Flugschüler und einmal um einen erfahrenen Fluglehrer gehandelt.
Zur Unfallursache ist bislang noch nicht allzu viel bekannt. Die US-Marines sprechen von einem „katastrophales Maschinenproblem“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.