Linke-Chefin Lötzsch tritt zurück / Wegen Erkrankung ihres Mannes

Die Homepage der Partei Die Linke.

Jetzt tritt die Linke-Chefin Gesine Lötzsch, wegen diverser links-sozialistischer Äußerungen durchaus umstritten, zurück. Sei teilte mit, sie habe sich diesen Schritt nicht einfach gemacht und „reiflich überlegt“. Als Grund nennt Gesine Lötzsch die Erkrankung ihres Mannes.

Sie sagte, die Erkrankung ihres Mannes und die dadurch entstandene Situation, mache einen Rücktritt notwendig. Ihr Bundestagsmandat als Bundestagsabgeordnete wolle Lötzsch jedoch behalten, sagte sie, deren Wohnsitz Berlin ist. Lötzsch sagte zum Abschied: „Ich danke allen Mitgliedern der Partei Die Linke, die mich in meiner Arbeit unterstützt haben und wünsche meiner Nachfolgerin Gesundheit und Erfolg“.

Lötzsch, 50, ist seit Mai 2010 mit Klaus Ernst Vorsitzende der Linkspartei. Die Linke steht nicht nur der Wirtschaft in Deutschland kritisch gegenüber, sondern auch beispielsweise der deutschen Verteidigungsarmee, der Bundeswehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.