Erste UNO-Beobachter in Syrien eingetroffen

Gestern erst wurde eine Resolution der Vereinten Nationen erlassen, die das Entsenden von UNO-Blauhelmen nach Syrien absegnete. Bereits heute seien die ersten 30 Friedensmänner nun in Syriens Hauptstadt Damaskus angekommen, wird berichtet. Die Anzahl solle in Kürze auf 230 aufgestockt werden.

Das Ziel ist es, dass die gegnerischen Parteien aus Regierungstruppen und den militärischen Einheiten der Gegner, der Regierung um Präsident Baschar al-Assad auf der anderen Seite, ihre brutalen Kämpfe einstellen. Trotz der erneuten UNO-Versuche, für Frieden in der Region zu sorgen, habe es heute Nacht erneut Kämpfe gegeben, so Zeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.