EM Boykott von SPD Chef Gabriel in Ukraine gefordert

DRESDEN, GERMANY - NOVEMBER 13: Sigmar Gabriel, new Chairman designate of the German Social Democratic Party (SPD), speaks at the SPD party congress on November 13, 2009 in Dresden, Germany. Party delegates are to vote on the new party leadership, including on Gabriel's chairmanship, later in the day. (Photo by Sean Gallup/Getty Images)
©istockphoto.com/Andrey Kuzmin

So langsam wachen Deutschlands Politiker auf. Nun hat auch SPD-Chef Sigmar Gabriel endlich zum Boykott der Fußball EM in der Ukraine aufgerufen. Damit folgt er Deutschlands Innenminister Hans-Peter Friedrich, der das gleiche bereits vor einem Tag eingefordert hatte.

Damit gerät das Unrechtsregime in der Ukraine, das sich hinter scheinbar demokratischen Institutionen versteckt, immer mehr unter Druck. Gabriel sagte, es müssten alle Politiker sich von der EM in der Ukraine fernhalten. Anders könne man auf die dortige Regierung keinen Druck ausüben.

Die Europameisterschaft fängt Anfang Juni 2012 an und wird in diesem Jahr gemeinsam von Polen und der Ukraine ausgerichtet. Die ukrainische Regierung steht massiv unter Druck, da sie die Freiheits-Ikone der Ukraine und ehemalige Ministerpräsidentin, Julia Timoschenko, zu sieben Jahre verschärfter Haft in einem Gefängnis verurteilte. Der Vorwurf: Sie soll Gasliefer-Verträge zum Nachteil der Ukraine ausgehandelt haben.

Beobachter halten diese Anschuldigungen jedoch für vorgeschoben und kritisieren die derzeitige ukrainische Regierung scharf: Der ganze Prozess habe lediglich dazu gedient, eine der beliebtesten Politikerinnen des Landes von der Macht ein für alle Mal zu entfernen.

One comment

  1. „Kalter“ Krieg im Rahmen seines Kampfes.
    Liebe und verehrte Deutsche! Die Ukraine ist ein souveräner Staat! Wenn Sie diese Souveränität nicht beachten wollen, darf ich Ihnen erinnern: Kapitulation vom 08 Mai 1945 ist vor langem in Kräfte getreten und bleibt gültig auf Ewigkeit! Diese Revisionismus- und Revanchismus-Versuche diskreditieren deutsches Volk und überhaupt europäische Demokratie.
    Deutschland hat eigene Probleme: 200 Mlrd € aus Korruption, Drogenmarkt, Kinder-Sex-Industrie in schweizerischen Banken; keine objektive Nachweise, dass deutsche Staatsanwälte und Richter keine Konten in der Schweiz haben; Beschuldigung um „Verfassungsfeindlichkeit“ und Verfolgung der Linken.
    Und Кontroll-Schuss in den Kopf: finden Sie logisch, dass Sonnenblumenöl in Griechenland 6€ pro Liter kostet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.