Letztes Atomkraftwerk in Japan abgeschaltet

In Japan haben Tausende Demonstranten die Abschaltung des letzten der über 50 japanischen Atomkraftwerke gefeiert. Sie sagten, dies zeige, dass auch eine große Industrienation wie Japan auch ohne Atomstrom auskommen könne.

Ursache für den Ausstieg war ein Tsunami im Jahr 2011 der Tausenden Menschen das Leben kostete und an der japanischen Küste einen atomaren Supergau auslöste, der bis heute nicht komplett in den Griff bekommen werden konnte. Dutzende Quadratkilometer rund um das havarierte Atomkraftwerk sind seitdem verstrahlt. Ein Leben im Umkreis dieses Atommeilers ist auf Jahrzehnte absolut unmöglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.