Lufthansa Entlassungen: Bundesregierung Schuld mit Chaospolitik

Lufthansa verkündete 3.500 Entlassungen. Betroffen ist wohl auch Lufthansa Cargo. Schuld daran dass die Lufthansa, auch Airberlin, ins Minus gerutscht sind, habe wesentlich die deutsche Bundesregierung aus CDU und FDP, berichtet jetzt das Online-Magazin netz-trends.de in einem umfangreichen analytischen Bericht.

In dem Bericht werden zahlreiche Verfehlungen der Bundesregierung, also der FDP und CDU aufgeführt, die zur jetzigen Schieflage der deutschen Luftfahrtindustrie beigetragen hätten: Eine „verlogene “ und „verfehlte“ Umwelt- und Steuerpolitik, aber auch eine verfehlte Infrastrukturpolitik wirft netz-trends.de den Regierenden unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin vor. Die Bundesregierung agiere „chaotisch“, was eine Zumutung sowohl für die Wirtschaft, wie die Bürger sei, so netz-trends.de.

Erheblich schädigend habe sich, zählt netz-trends.de auf, die Emissionsabgabe sowie die seit zwei Jahren erhobene Luftverkehrsabgabe (auch: Luftverkehrssteuer) in Höhe von einer Milliarde Euro erwiesen. All das habe die Lufthansa, aber auch Airberlin, ins Minus getrieben und hätte im weltweiten harten Wettbewerb eben nicht durch schlichte Ticket-Preis-Erhöhungen kompensiert werden können. Hinzu käme eine permanente Boykott-Politik gegen unliebsame Staaten wie den Iran, Syrien oder im vergangenen Jahr. Diese staatliche gewollte Öl-Verknappung habe die Öl- und Kerosinpreise in nicht mehr hinnehmbare Höhen getrieben.

Den Preis müsse nicht nur, so netz-trends.de, die Luftfahrtindustrie teuer bezahlen, ebenso die Verbraucher, sondern nun auch Tausende Lufthansa- und Airberlin-Mitarbeiter, die eine Entlassung befürchten müssten. Der Lufthansa-Vorstand spricht beispielsweise von 3.500 betroffenen Mitarbeitern. Selbst betriebsbedingte Kündigungen könne es im schlimmsten Fall geben. Das wäre für die Lufthansa in ihrer jahrzehntelangen Geschichte ein einmaliger Vorgang.

Betroffen seien nach derzeitigen Plänen hauptsächlich die Lufthansa Technik in Hamburg und die Lufthansa Verwaltung in Frankfurt. Lufthansa Cargo ist nach wie vor profitabel, wird aber wohl auch nicht von einem Arbeitsplatzabbau verschont. Zum netz-trends.de-Artikel zur Chaospolitik gegenüber der Luftfahrtindustrie unten klicken.

http://www.netz-trends.de/id/1661/Lufthansa-Entlassungen-von-3500-Mitarbeitern-Schuld-hat-deutsche-Bundesregierung-aus-CDU-und-FDP/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.