Passagierflugzeug abgestürzt in Nigeria in Lagos

CNN-Übertragung vom Sonntag.

In Afrika ist im Staat Nigeria direkt in der dortigen Hauptstadt Lagos eine Passagiermaschine mit 153 Menschen abgestürzt. Es wird davon ausgegangen, dass alle Insassen tot sind. Es handelt sich um eine Maschine der Billigairline DanaAir. Sie zerschellte in mehreren Gebäuden.

Die Katastrophe geschah beim Anflugmanöver auf Lagos. Die Maschine ist älteren Modells, eine Boeing MD-83. Lagos ist eine Millionenstadt in Nigeria. Die abgestürzte Maschine ist eine zweistrahlige. Es heißt, dass die Maschine im Sinkflug mit einer Stromleitung kollidiert sei. Allerdings klingt das etwas abenteuerlich. Beobachter schließen auch einen Terroranschlag nicht aus. Nigeria ist seit Monaten Ziel von islamischen Terroristen, die die Christen aus dem Land vertreiben möchte. Die Maschine startete in der Stadt Abuja.

Derzeit werden zahlreiche Fotos im Internet verbreitet. Sie zeigen Flugzeugteile, die brennen. Die Maschine ist komplett zerstört. Man nimmt an, dass die Wucht des Aufpralls in dem Wohngebiet von Lagos zum Zerschellen führte. Da die Maschine in ein Wohngebiet stürzte, wird nicht ausgeschlossen, dass alleine dadurch mindestens 100 weitere Menschen ums Leben kamen, da Lagos sehr dicht besiedelt ist. Eine weitere Ursache könnte das Wetter gewesen sein. Allerdings deutet sich derzeit nicht an, dass es hier irgendwelche Schwierigkeiten gab.

Im Moment sind Hunderte von Rettungskräfte, darunter unzählige zivile Helfer dabei, die Maschine, beziehungsweise das, was noch übrig ist, nach möglichen Überlebenden zu untersuchen. Am Boden liegen beispielsweise ganze Flügelteile und Teile des Bugs. Überall rund um die Maschine ist meterhoch Staub hochgewirbelt, so dass man kaum etwas erkennen kann.

Die Billigairline Dana Air sagte, ihre Piloten würden ordentlich ausgebildet, man lege strenge Maßstäbe. Es heißt, dass die Fluglinie fünf weitere Maschinen des Typs MD-83 besitzen soll. Außerdem verfüge sie über neue Bombardier Learjet-Maschinen für Geschäftsreisende.

Berichte besagen, die abgestürzte Maschine, eine MD-83, sei von McDonnell Douglas zwischen 1985 und 1999 gebaut worden. Insgesamt habe die Luftfahrtindustrie 265 dieser Maschinen gekauft. Die nun in Nigeria abgestürzte Maschine dürfte um die 21 Jahre alt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.