New York: Boss erschossen vor Empire State Building von entlassenem Modedesigner

kriegsberichtersatttung.com / kriegsberichterstatter.

Ein entlassener Mode-Designer hat vor dem in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts in New York City erbauten weltberühmten Touristenmagnet, dem Empire State Building, seinen Ex-Chef erschossen. Augenzeugen berichten von einer regelrechten Hinrichtung.

Der entlassene Modedesigner konnte erst durch gezielte Schüsse der Polizei gestoppt werden. Er starb am Ort seiner Tat. Weitere neun Personen sollen während des Schusswechsels verletzt worden sein. Darunter könnten möglicherweise auch Touristen gewesen sein, die ihren Sommerurlaub in der Stadt, die niemals, schläft verbracht hatten.

Die Schießerei begann Freitagmorgen gegen 9 Uhr in New York. Zunächst hatten Passanten befürchtet, es könne sich um einen Terror-Anschlag handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.