Islamic Banking oder Scharia konformes Banking ist groß auf dem Vormarsch

kriegsberichterstattung.com / kriegsberichterstatter

Immer öfters hört man solche Schlagworte: Scharia konformes Banking, Scharia konforme Finanzindustrie, islamic Banking, Scharia konforme Finanzprodukte oder sogar Scharia konforme Fonds. Letztlich bedeutet das mehr oder weniger alles das gleiche. Es geht darum, dass in islamischen Ländern wie Dubai, Malaysia, Indonesien, der Türkei oder Abu Dhabi kein Geschäft durchgezogen werden darf – zumindest von den gläubigen Moslems – das sich nicht mit der Scharia, also der obersten islamischen Lehre, vereinbaren lässt. Darüber schreibt jetzt das Online-Magazin netz-trends.de in einem ausführlichen Artikel, der auf eine Dokumentation des TV-Senders 3sat zum Thema eingeht („Vom Bazar an die Wall Street: Einblicke in das islamische Finanzsystem“ bzw. „Ohne Zins ins Paradies: In Südostasien boomt das Islamic Banking“).

Beispielsweise, schreibt netz-trends.de, sei es verboten, Geld gegen Zins zu verleihen. Ein Darlehen an einen Dritten zu geben und es mit einem Aufpreis zurückzuverlangen, ist also nicht Scharia-Konform. Ausnahme: Es wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr verlangt für das Geldausleihen. Möglich sei auch, dass beispielsweis on top zum zurückbezahlten Betrag ein weiterer Finanzbetrag an den Geldgeber bezahlt wird, sofern garantiert ist, dass dieser zusätzliche Betrag umgehend wieder investiert wird – am besten in ein konkretes Projekt.

 

4 comments

  1. Zinsen oder Gebühren oder (Sach-)Lestungen on Top – wo ist da der grundsätzliche Unterschied? Zinsen sind einfach nur betrags- und laufzeitabhängige Gebühren. Wer ist so blöd und leiht sein Geld her ohne etwas davon zu haben, außer an Familienangehörige? Allein das Risiko, das Geld nicht wieder zu bekommen, muss doch irgendwie berücksichtigt werden? Zinsen haben doch nichts mit Westen oder Kapitalismus zu tun, sondern mit mathematischer Logik. „Schariakonforme“ Darlehen sind genauso verlogen wie die westliche NATO-konforme Kriegspropaganda!

  2. „Am wichtigsten für mich ist, dass solche Banken sich nur mit reellen und realen Werten befassen dürfen. Damit fallen diese Hirngespinste und virtuellen Blasen der westlichen Banken einfach weg!“
    Hach, wenn es nicht so herrlich naiv wäre…

  3. Hallo,

    ich freue mich, mit Ihrer Webpage alternativ eine westen-kritische Position lesen zu können. Es ärgert mich aber, dass ich zwar Kommentare schreiben darf, diese aber nicht abgedruckt werden, obwohl sie nicht beleidigend sind. Offenbar sind nur linientreue Meinungen erwünscht.

    Ihre Angriffe auf ARD und ZDF bzgl. Einseitigkeit der Berichterstattung sind zwar nachvollziehbar, allerdings sind Sie scheinbar auch nicht besser.
    Denen hatten Sie sogar Heuchelei vorgeworfen?!?

    Schöne Grüße.

  4. Am wichtigsten für mich ist, dass solche Banken sich nur mit reellen und realen Werten befassen dürfen. Damit fallen diese Hirngespinste und virtuellen Blasen der westlichen Banken einfach weg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.