Drogenhochburg USA: 65 volle Heroin-Taschen bei Philip Seymour Hoffman in Wohnung gefunden

Diese Zahlen schocken und zeigen drastisch, dass die USA zu Recht als Drogenhochburg der Welt gelten: Der beliebte verstorbene amerikanische Schauspieler und Weltstar Philip Seymour Hoffman, 46, soll angeblich in seiner Wohnung die gigantische Menge von 5 bereits leeren und 65 vollen Herointaschen in seinem New Yorker Appartement im Stadtteil Greenwich Village gehabt haben. Das berichten große US-Medien unter Bezugnahme auf Polizeikreise.

Alle Welt fragt sich im Angesicht des gefundenen Drogenlagers in der privaten Wohnung von Hoffman: Was tun eigentlich der US-Staat und die Polizei in den USA gegen die schockierende Ausbreitung von Drogen, die im Land der Unbegrenzten Möglichkeiten immer mehr auf dem Vormarsch sind? Weitere schockierende Erkenntnisse: Aus dem Arm von Philip Seymour Hoffman hätte noch, berichten US-Medien, eine Nadel herausgeragt – wohl von einer Heroin-Spritze.

Philip Seymour Hoffman war am Sonntag um 11.15 Uhr tot in seiner New Yorker Wohnung gefunden worden. Die New Yorker Polizei geht derzeit davon aus, wonach der Schauspieler und Weltstar höchstwahrscheinlich an einer Überdosis Drogen gestorben ist.

Derzeit versucht die New Yorker Polizei festzustellen, woher die Taschen und Pakete stammen, die Philip Seymour Hoffman mit Heroin gefüllt lagerte. Ganz abgesehen davon, hätte ihn diese Menge an Drogen bei Bekanntwerden für Jahre ins Gefängnis gebracht. Auch fragt man sich: Wie kann es sein, dass niemand einen solch drastischen Drogenkonsum in Hoffmans Umgebung feststellen konnte?

Weitere Untersuchungen der New Yorker Polizei reichen dahin, festzustellen, wie rein das Heroin war und aus welchem Land oder Ländern es möglicherweise stammen könnte. Bekannt ist bislang, wonach die Polizei nicht davon ausgeht, dass das Heroin in Zusammenhang mit dem momentanen Sterben vieler Heroin-Abhängiger im Nordosten der USA zu tun hat. Dort hat ein übles und giftiges Heroin-Fentanyl-Gemisch für Dutzende Tote gesorgt.

Drogendealer von New York über London bis Berlin gehen immer öfters dazu über, Heroin oder Kokain mit übelsten Giften zu strecken und zu mischen und bringen damit noch mehr Menschen in Lebensgefahr.

Der 46-Jährige Schauspieler Hoffman war von seinem Freund David Bar Katz am Sonntag im Bad bewusstlos gefunden worden. Eigentlich hätte Hoffman seine drei Kinder am Sonntag besuchen sollen, war aber nicht aufgetaucht. Jetzt ist bekannt, warum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.