BILD: Offenbacher Gewalttäter Osmanen-Rocker? / Sven. R. Tatverdächtiger im Fall Mark Herbert

BILD: Screenshot ZDF Aktenzeichen xy ungelöst vom 12. August 2015.

Zum Fall „ZDF Aktenzeichen xy“ ungelöst vom 12. August 2015: Die BILD-Zeitung Frankfurt (Autor: Max Schneider) berichtete am Montag den 7. September 2015 groß als Aufmacher im Frankfurter Lokalteil über den Fall des von Kopf ab gelähmt geprügelten Mark Herbert, heute 26: „Hätte die Tragödie verhindert werden können, wenn die Justiz viel früher mal durchgegriffen hätte?“, schreibt die BILD.

Dem Bericht stellt die Bild-Zeitung Frankfurt ein original Foto des  Tatverdächtigen Sven R., 29, bei, auf dem er eine Sonnenbrille trägt und einen dunkelblonden, fast ins bräunliche gehenden streng gestutzten Vollbart hat, dazu nach hinten gegelte glatte kurze blonde Haare, die einen leichten rechten Seitenscheitel aufweisen. Der Hautyp ist käseweiß, er trägt ein blaues ärmelfreies Muskelshirt, befindet sich auf einem Feld.

Weiter schreibt die Bild-Zeitung Frankfurt in dem bemerkenswerten Bericht: „Nach BILD-Infos ist Sven R. Mitglied der berüchtigten Rocker-Gang ‚Osmanen‘.“

Dabei handele es sich um eine türkisch-stämmige Rockerbande, welche auch der Organisierten Kriminalität zugerechnet werde. Der derzeit in U-Haft sitzende vermeintliche Tatverdächtige Sven R., schreibt die Bild-Zeitung Frankfurt weiter, sei Boxer und habe laut Kripo sein Umfeld drei Jahre versucht so einzuschüchtern, dass niemand sich getraut habe das Verbrechen an Mark Herbert gegenüber der Offenbacher Justiz „zu verraten“.

Nach der Lektüre der Bild-Zeitung Frankfurt fragt man sich: Knickt in Offenbach der Rechtsstaat vor einer Rockerbande, möglicherweise auch vor Organisierter Kriminalität ein? Die Bild-Zeitung Frankfurt schreibt, wonach dem mutmaßlichen Tatverdächtigen Sven R. bis zu 15 Jahre Haft drohen könnten, sollten er denn tatsächlich vor Gericht schuldig gesprochen werden. Angeblich gebe es bereits zahlreiche Einträge in der Polizeiakte des Tatverdächtigen.

Bemerkenswert ist, dass das von der Bild-Zeitung Frankfurt veröffentlichte Foto des mutmaßlichen Tatverdächtigen Sven R. deutlich anders aussieht, als das Phantombild, mit welchem die Kriminalpolizei Offenbach auf Tätersuche in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY Ungelöst am 12. August 2015 war. Zum BILD-Bericht geht es hier.

2 comments

  1. Der Täter wird hier als „Sven R.“ bezeichnet, ist aber Mitglied der Osmanen-Rocker, einer „türkisch-stämmigen“ Gang.
    Heißt der Täter also nicht eher Mehmet oder Ahmet? Ist das wieder politisch korrekte Volksverdummung oder ist der Täter tatsächlich Deutscher?

    @Antwort Redaktion: Der Täter ist wirklich Deutscher. Diese Rockgruppe nennt sich auch gerne „Osmanen Germanen“, weshalb die Mitglieder diese Bezeichnung in Serifen-Schrift auf ihre schwarzen T-Shirts drucken. Sowohl die Rockerkluft, wie das Auftreten soll Personen einschüchtern. Dies scheint in Offenbach leider über einen langen Zeitraum in diesem Fall gelungen zu sein. Deshalb sind Gesetzesverletzungen umso wichtiger, dass diese der Polizei mitgeteilt werden.

  2. Soll mit diesem Artikel suggeriert werden, dass sich die Ermittler ein „Ersatzopfer“ gesucht haben und zwar aus Angst, im Milieu ermitteln zu müssen? Warum? Wer spielt denn dort mit? Schon klar… kennt man auch von anderen Fällen, aber sooo einfach geht das nun auch wieder nicht.

    Ein Phantombild ist eben keine Fotografie eines Tatverdächtigen und wie im Artikel auch steht, ist der Fall inzwischen 3 Jahre alt. Menschen verändern sich und können auch nachhelfen. Sich die Haare anders frisieren + sich einen Bart wachsen lassen: wo ist das Problem? Bei einen Mann geht das.
    Und was die Hautfarbe betrifft: das Phantombild zeigt für mich auch keinen türkisch-stämmigen Mann. Selbst wenn der Teint des TV damals dunkler war, kann es auch Sonnenbräune gewesen sein. War ja Sommer…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.