Skip to main content
Dienstag, 13. November 2018

Deutsches Kriegsflugzeug Ju 87 aus Zweitem Weltkrieg wird vor Rügen geborgen

Viele kennen das Flugzeug als ‚Tante Ju‘. Doch was die meisten nicht wissen. Die Ju, eine Abkürzung für Junkers Flugzeuge, wurde auch im Zweiten Weltkrieg als Kampfbomber benutzt. Doch es gibt weltweit nur noch wenige nahezu komplett Exemplare, nämlich 12. Nun soll vor der Küste von Deutschlands schöner Insel Rügen eine Ju 87 geborgen werden.

Sowohl Taucher der Bundeswehr als auch Pioniertaucher, schreibt die Leipziger Volkszeitung, hätten kürzlich vor der Küste Rügens mit den Arbeiten zur Bergung des Flugzeugs begonnen. Zwar wird die Hebung des seit rund 70 Jahren in gut 18 Meter Tiefe auf dem Meeresgrund liegenden Flugzeugs nicht einfach, doch die Chancen stehen gut, dass sie weitgehend heil geborgen werden kann. Doch vor der Anhebung des Flugzeugswracks müssten die Techniker erst noch überprüfen, ob auch keine Scharfe Munition aus dem Zweiten Weltkrieg in oder um das Flugzeug herum lagert.

Nach Wikipedia sei die JU87 „ein von der (deutschen) Junkers Flugzeugwerk AG entwickelter einmotoriger Tiefdecker mit Knickflügeln, starrem Fahrgestell und zwei Mann Besatzung.“ Das Militärflugzeug sei im Zweiten Weltkrieg besonders für „präzisen Bombenangriffen bei Tage im Rahmen taktischer Einsätze“ genutzt worden. Es habe sich also um ein sogenanntes Sturzkampfflugzeug (Stuka) gehandelt.

Besonders freut sich auf die JU87 schon das Berliner Militärhistorische Museum in Berlin-Gatow. Dort fehlt bislang ein solches Prachtexemplar in der Sammlung. Das Museum Militärhistorische Museum in Berlin-Gatow ist eine Außenstelle des Dresdner Militärhistorischen Museums. Weltweit gibt es ähnliche Museen, beispielsweise in Kairo.

Dort sind beispielsweise Militärflugzeuge aus dem ägyptisch-israelischen Krieg von 1968 ausgestellt. Dieser Krieg war die Grundlage für das jahrzehntelange Heldentum der ägyptischen Bevölkerung rund um den damaligen General Husni Mubarak, dem späteren langjährigen Staatschef von Ägypten. Er wurde jetzt zu lebenslanger Haft verurteilt. Er habe es versäumt, argumentierte das Hohe Gericht in Kairo, in der arabischen Revolution im Frühjahr 2011, zu verhindern, dass 800 Demonstranten auf dem berühmte Tahir-Platz in Kairo von den Militärs erschossen wurden.

Anmerkung: Leider verfügt kriegsberichterstattung.com über kein Foto der JU87. Deshalb haben wir hier ein anderes historisches Flugzeug der deutschen Junkers Werke abgebildet, welches in den 50er Jahren im Einsatz der Lufthansa war. Die Junkers Werke hatten ihren Sitz im heutigen Ost-Deutschland, in Dessau, später in München.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Donnerstag, 13. September 2018

NATO

Naturwissenschaftler lehnen deutsche Kriegsbeteiligung in Syrien ab

NaturwissenschaftlerInnen in dem Berliner privaten Friedensbündnis „Abrüsten statt aufrüsten“ schicken uns eine Presseerklärung zum Syrienkrieg, die wir hier veröffentlichten. Demnach fordere man umgehend die Einstellung der seit 2011 anhaltenden kriegerischen Auseinandersetzungen. Der aktuelle Krieg in Syrien steht im Glied einer langen Reihe brutaler Kampfhandlungen dort. Denn seit 2000 Jahren gibt es hier regelmäßig kriegerische Auseinandersetzungen. Schon vor 2000 Jahren waren […]

Samstag, 14. April 2018

Bomben auf Syrien +++ Der schmutzige Krieg der USA, Frankreichs und Großbritanniens

Kommentar – Es gehört seit Jahrhunderten zum strategischen Repertoire ehemaliger westlichen Kolonialstaaten wie den USA, Frankreichs oder Großbritanniens, die Geschichte immer so umzuschreiben, dass man selbst mit einer angeblich sauberen Weste dasteht. Ganz nach dem Motto: Die Geschichte schreibt immer der Sieger. Das ist auch beispielsweise mit den Deutschbalten so. 1917, im Zuge der Russischen Revolution, die als „Februarrevolution 1917“ […]

Dienstag, 27. Februar 2018

Diktator Salman von Saudi-Arabien entlässt Armeeführung

Der diktatorisch regierende König von Saudi-Arabien, „König Salman“, baut Saudi-Arabien weiter in absolutistischer Manier um. Dabei wendet er machiavellistisch Machtmethoden der Staatsführung an: Furcht, Massenverhaftungen, Hinrichtungen, Absetzungen. Wie jetzt wieder: Im saudischen Kriegs- und Verteidigungsministerium werden nach einem Bericht wichtige strategische oberste Positionen umbesetzt.  [1] Die Positionen werden, wie in den vergangenen 70 Jahren üblich, aus Mitgliedern des saudischen Diktatoren- und […]

Freitag, 09. Februar 2018

Moskau kritisiert illegale bewaffnete US-Präsenz in Syrien

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Zakharova, bestätigte, dass die US-Militärpräsenz in Syrien eine ernsthafte Herausforderung für den politischen Prozess und die territoriale Integrität Syriens darstelle. So sagte Zakharova während einer wöchentlichen Pressekonferenz in Moskau am Donnerstag: „Die bewaffnete illegale Präsenz der Vereinigten Staaten auf dem syrischen Territorium stellt weiterhin zur Erreichung von Sicherheit und Stabilität in Syrien eine ernste Herausforderung […]

Mittwoch, 07. Februar 2018

Irakische Armee kündigt weitere Militärschläge im Osten an

Als im Jahr 2003 die USA militärisch im Irak einmarschierten, wurde das Land wie es im Zweiten Weltkrieg (WWII) 1945 mit Deutschland gemacht wurde, einfach aufgeteilt: Die komplette Nordhälfte wurde von der US-Army besetzt, die Mitte unter Führung Polens besetzt und der Süden von Großbritannien. [1] Das Interesse der USA und Großbritanniens am Irak war aber schon damals nicht neu. […]

Mittwoch, 24. Januar 2018

Arabische Medien vertuschen Krieg der Türkei gegen Kurden in Syrien

Die syrische Nachrichtenagentur SANA berichtet, dass tausende von Zivilisten in Syrien aus ihren Häusern und Dörfern in der Stadt Afrin und den umliegenden Gebieten in der nördlichen Landschaft Aleppos geflohen seien, als die türkischen Truppen ihre Angriffe und die „zufällige“ Bombardierung der Stadt fortsetzten. Zivile Quellen hätten zudem SANA berichtet, dass die türkische Aggression zum Tod von Dutzenden und der […]