Skip to main content
Mittwoch, 19. September 2018

Österreichs Kronen Zeitung verfälscht Kriegs-Foto aus Syrien

Nachdem kriegsberichterstattung.com vergangene Woche über die ARD Tagethemen berichtete, die ein getürktes Video von angeblichen syrischen Bürgerkriegs-Opfern ausgestrahlt hatte, in Wirklichkeit aber übles Kriegs-Propaganda-Material der terroristisch agierenden islamischen „Freien Syrischen Armee“ gesendet hatte, kam nun heraus: Auch das österreichische Massenblatt „Die Krone“ hat kräftig geschraubt, um ein Foto eines syrischen Flüchtlings künstlich dramatischer erscheinen zu lassen, als es ist. Österreich wird von eine Medien-Skandal erschüttert.

Die größte Boulevardzeitung des Landes, überall bekannt als die „Krone“, soll ein Foto eines syrischen Flüchtlings getürkt und manipuliert haben. Vornehm reden Grafiker in solchen Fällen von einer „Fotomontage“.

Wir sehen auf dem manipulierten Bild der Krone einen Mann, der ein Kleinkind trägt. Während auf dem original Foto nicht viel vom syrischen Krieg zu sehen ist, druckt die Kronen Zeitung ein Foto ab, das im Hintergrund eine Trümmerlandschaft zeigt – ein plumper Fake der Krone. Historiker nennen so etwas auch Geschichtsverfälschung. Österreichs Politik und die österreichischen Medien sind geschockt und verärgert.

Die Krone ist das mächtigste Medium Österreichs – hat täglich rund 2,7 Mio. Leser. Die Zeitung wurde einst von Verleger Hans Dichand gegründet. Heute wird das Blatt von seinem Sohn geführt. Die deutsche WAZ-Gruppe hält rund 50 Prozent am Verlag. Derzeit ist die Kronzen Zeitung hektisch dabei vor und hinter den Kulissen die Wogen zu glätten.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Syrien: Skandal um ARD Tagesthemen und Tom Buhrow – in Kriegsberichterstattung mit YouTube-Fakevideo manipuliert?

Kurden wollen in Syrien eigenen Staat – welche schmutzige Rolle spielt Türkei?

Christenverfolgung in Syrien: Von Russen erbaute Kirchen zerstört / Terror der Freien Syrischen Armee

Wie Frankreich mit Terror und Massakern an Hunderttausenden Menschen seine Kolonie Algerien unterdrückte / ARTE TV-Reihe

Säuberungsaktion gegen regimetreue Familien in Al-Houla, Syrien Syrien: Saudi Arabien finanziert Freie Syrische Armee und liefert Waffen / Türkei ist Lager

Syrien-Krieg: Deutsche Medien manipulieren in Kriegsberichterstattung und Frankreich will Krieg

ARD Anne Will und Syrien: Kritik von Scholl-Latour an Assad lässt Kinder töten Scholl-Latour attackiert Anne Wills

ARD-Spezial zu Syrien mit dem suggestiven Titel Assad lässt Kinder töten

Syrische Nachrichtenagentur Sana: http://www.sana.sy/index_eng.html



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Samstag, 15. September 2018

Justiz

Mafia-Clan: Anne von Holst und Alexander von Holst in U-Haft

Staatsanwaltschaft Augsburg – Rainer von Holst lebt in den USA. Von dort aus zockt er deutsche Anleger über mehrere Firmen ab. Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt seit längerem gegen den Finanzbetrüger und nahm jetzt zwei seiner Handlanger in Deutschland fest. Diese kommen aus dem engsten Familienumfeld des dubiosen Unternehmers. Überraschende Entwicklung in der Causa Rainer von Holst. Nachdem vor wenigen Wochen die […]

Sonntag, 09. September 2018

Mobbing

ETI Schauspielschule-Berlin | Europäisches Theaterinstitut: Trieb Mobbing Daniel Küblböck in AIDA-Selbstmord?

An der Berliner privaten Schauspielschule „Europäisches TheaterInstitut e.V. Schauspielschule Berlin“ (ETI; bzw. ETI Berlin oder ETI Schauspielschule Berlin) war RTL-DSDS-Star Daniel Küblböck, 33, Schauspielschüler. Jetzt ist er tot. Er soll sich nach bisherigen Medienberichten Sonntagfrüh wohl vor 3 Uhr aus dem 5. Stock eines AIDA-Kreuzfahrtschiffes vor der Küste Kanadas in das nur 10 Grad eiskalte Meer gestürzt haben. Entsprechend medizinischer […]

Montag, 27. August 2018

Bauernfänger?

Renditetip.com – Warnung vor Portal durch Finanztest | Rainer von Holst im Verdacht

In Zeiten niedriger Zinsen suchen immer mehr Privatanleger oder Unternehmer nach neuen Investitionsmöglichkeiten auch im Internet. Doch oftmals verstecken sich hinter den im Netz gefundenen hohen Renditeversprechen dubiose Gaukler, windige Betrüger oder Personen aus dem Mafia-Milieu, die ihre Geschäftsfelder ins Internet verlagert haben. Jetzt warnt die staatlich geförderte deutsche Stiftung Warentest aus Berlin über seine weit verbreitete Zeitschrift „Finanztest“ eindringlich […]

Mittwoch, 13. Juni 2018

Nasa Embera Chamí

Indigene Gemeinschaft in Kolumbien mit Waffen bedroht und vertrieben

AI, Kolumbien – Mehr als 200 Angehörige der indigenen Gemeinschaft Nasa Embera Chamí aus dem Reservat La Delfina im Westen Kolumbiens seien, teilt Amnesty International in einer Urgent Action mit, aus ihren Wohnorten vertrieben worden. Zuvor sei am 8. Juni 2018 ein Anschlag auf einen Bewohner der Gemeinde verübt worden. Dies zeige einmal mehr, dass die Menschen dort dringend mehr […]

Donnerstag, 12. April 2018

Razzia beim Trump-Anwalt: Wie das FBI in seiner Hexenjagd auf Trump den Rechtsstaat zerstört

Kommentar – Es ist schon unglaublich,wie fachlich unwissend, flach und teils sogar falsch Deutschlands, aber auch die sonstigen weltweiten Massenmedien, über die aktuelle Razza bei einem Rechtsanwalt des US-Präsidenten Donald Trump, bei Michael Cohen, berichten. Sie schwafeln davon, wonach die amerikanische Bundespolizei FBI wegen Trump eine Razzia bei seinem Anwalt gemacht habe. Ganz so, als ob die Razzia wegen Trump […]

Mittwoch, 04. April 2018

YouTube-Attentäterin soll Nasim Aghdam sein und sich über YouTube geärgert haben

Die Frau, welche in der YouTube-Zentrale in Kalifornien drei bis vier YouTube-Mitarbeiter mit Schüssen verletzte, soll eine arabisch-stämmige Frau mit dem Namen Nasim Aghdam sein, 39. Der amerikanische Nachrichtensender CNN teilte mit, den Namen der Attentäterin habe man von Strafverfolgungsbehörden erfahren.  [1] Die Attentäterin soll sich nach der Schießerei im Youtube-Hauptquartier das Leben genommen haben. Man habe die Frau am Tatort mit […]