Skip to main content
Dienstag, 13. November 2018

Abzocke bei MLP und Heidelberger Leben in Fondsgebundener Lebensversicherung – netz-trends.de berichtet

Die Abzocke hat beim Finanzdienstleister MLP (MLP Finanzdienstleistungen AG) im Verbund mit der von MLP gerne vermittelten Heidelberger Lebensversicherung AG (Heidelberger Leben) System. Das schildert jetzt das Online-Magazin netz-trends.de in einem ausführlichen Bericht anhand eines Verbrauchers, konkret des Wirtschaftsingenieurs Jens Z.

Er hatte sich von MLP, also der MLP Finanzdienstleistungen AG, seit 1997 insgesamt drei Fondsgebundene Lebensversicherungen der „Heidelberger Lebensversicherung AG“ (Heidelberger Leben) andrehen lassen und dort im Laufe von rund 15 Jahren für seine Altersvorsorge rund 103.000 Euro einbezahlt. Doch hatten in 15 langen Jahren der privaten Altersvorsorge-Ansparungen die von der MLP vermittelte Heidelberger Leben nur lächerliche rund 71.000 Euro für die Altersvorsorge angelegt, dafür aber rund 30 Prozent (32.000 Euro!) an angeblichen „Kosten“ abgezockt. Insgesamt hatte der MLP-Kunde rund 107.000 Euro an die Heidelberger Leben für die „Fondsgebundenen Lebensversicherungen“ überwiesen, die er jetzt komplett gekündigt hat. Davon waren aber rund 4000 Euro in die Risikolebensversicherung abgezweigt worden.

Die angeglichen „Kosten“ in Höhe von rund 32.000 Euro, die angeblich in rund 15 Jahren enstanden seien, dürften aber letztlich vor allem Gewinn für MLP (hohe Versicherungs-Vermittlungs-Provision) und die Heidelberger Lebensversicherung AG sein. Die Unternehmen verdienen mit dieser Abzocke jährlich Millionen Euro. Denn nicht nur waren im Beispiel von netz-trends.de die Kosten enorm hoch, sondern auch die in bis zu 15 Jahren erzielte Rendite des Versicherungsnehmers mit rund 2,8 Prozent niedrig wie auf einem Sparbuch. Nach dem Motto: Wie die Performance der Kunden-Versicherungen ist, ist doch egal, Hauptsache wir können ihnen in die Tasche greifen und die Verbraucher ausnehmen wie Weihnachtsgänse.

Notbremse um Abzocke durch Heidelberger Leben und MLP zu stoppen

Nicht herausreden kann sich die traditionell von der MLP Finanzdienstleistungen AG gerne vermittelte Heidelberger Lebensversicherung AG auch mit der circa sechs Jahre währenden Weltwirtschaftskrise, da die Verträge des von netz-trends.de geschilderten privaten Altersvorsorge-Sparers (die er jetzt alle gekündigt hat) erheblich länger liefen und sich seine Fondsgebundene Lebensversicherungen im September 2012 hat auszahlen lassen, als der Aktienbarometer DAX bereits wieder fast Vorkrisen-Niveau erreicht hatte. Für den Verbraucher war die Kündigung aller Verträge seiner Altersvorsorge, die er über MLP abgeschlossen hatte, eine „Notbremse, da die Abzocke von Heidelberger Leben und dem Provisionsnehmer MLP ja auch nach 15 Jahren aus meiner Sicht und Erfahrung kein Ende gehabt hätte“.

Wichtige Hauptaktionäre bei MLP sind nach Angaben von wikipedia Manfred Lautenschläger sowie seine Frau Angelika Lautenschläger. MLP, aber auch die Heidelberger Lebensversicherung AG, stehen zunehmend in der Kritik, der Wirtschaftsingenieur ist kein Einzelfall, berichtet netz-trends.de. Zum kompletten Abzock-Skandal inklusive einer Tabelle, die das Abzocksystem exemplarisch an Hand dreier MLP-Altersvorsorge-Verträge mit Heidelberger Leben darstellt HIER klicken.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Dienstag, 30. Oktober 2018

Berlin

Historischer Rücktritt Kanzlerin Dr. Angela Merkel im Wortlaut

Es war ein historischer Moment einer Deutschen, die 13 Jahre lang Deutschland als Kanzlerin führte: Jener Montag der 29. Oktober 2018 als Dr. Angela Merkel in Berlin ihren Rückzug als Kanzlerin im Jahr 2021 bekannt gab. Und ihren Rücktritt als Vorsitzende der CDU. Merkel, die eine unglaubliche fast schon märchenhafte Karriere hinlegte, möchte nicht mehr. Aufgewachsen ist sie in der […]

Samstag, 20. Oktober 2018

Saud

Regime des Mord-Königs von Saudi-Arabien nicht mehr satisfaktionsfähig nach seinem dreckigen Khashoggi-Mord

Kommentar – Ich glaube es war ein Autor der britischen linksliberalen Tageszeitung „Guardian“, der sich an folgende Szenen erinnerte und sie dieser Tage kundtat: Schon einmal habe eine brutale arabische Diktatur geglaubt, den Westen an der Nase durch die internationale Manage ziehen zu können und der Lächerlichkeit preis zu geben. Es sei Anfang der 1990er Jahre gewesen. Das Land, in […]

Sonntag, 23. September 2018

Terror

Iranische Revolutionsgarde – Saudi-Arabien steckt hinter Anschlag mit 29 Toten auf Militärparade

In der arabischen Welt tobt seit Jahrzehnten ein mal offenerer dann wieder versteckter Krieg um die politisch-militärische Hoheit in der arabisch-sprechenden Welt. Unter dieser Folie ist nun auch die Aussage der Iranischen Revolutionsgarde zu sehen: Diese macht nämlich das von dem Diktatorenclan der Familie Saud beherrschte Saudi-Arabien für den Anschlag auf eine am Samstag durchgeführte Militärparade im Südwesten des Iran […]

Donnerstag, 13. September 2018

NATO

Naturwissenschaftler lehnen deutsche Kriegsbeteiligung in Syrien ab

NaturwissenschaftlerInnen in dem Berliner privaten Friedensbündnis „Abrüsten statt aufrüsten“ schicken uns eine Presseerklärung zum Syrienkrieg, die wir hier veröffentlichten. Demnach fordere man umgehend die Einstellung der seit 2011 anhaltenden kriegerischen Auseinandersetzungen. Der aktuelle Krieg in Syrien steht im Glied einer langen Reihe brutaler Kampfhandlungen dort. Denn seit 2000 Jahren gibt es hier regelmäßig kriegerische Auseinandersetzungen. Schon vor 2000 Jahren waren […]