Skip to main content
Freitag, 11. Oktober 2019

Meinung


Moskau steht zu Syrien mit Kriegsschiffen / Antwort auf NATO-Massenbomben in Libyen

Dienstag, 10. Januar 2012

Es hätte demonstrativer nicht sein können: Ganze zwei Tage stationierte Moskau seine mächtigen Kriegsschiffe ausgerechnet in jenem Land, das viele Mitglieder des westlichen Kriegsbündnisses NATO lieber heute als morgen nach dem Vorbild von Libyen mit Massenbomben überziehen würden – in Syrien. Grund: Vor allem in den USA, Frankreich und Großbritannien gibt es nicht wenige Politiker, die den umstrittenen syrischen Präsidenten […]

Deutschlands Nein im UN-Sicherheitsrat war richtig / NATO belog Weltöffentlichkeit

Montag, 29. August 2011

Auch wenn derzeit wieder kräftig politische Schaumschlägerei betrieben wird bezüglich der  Frage, ob es nach dem Sturz des Gaddafi-Regimes immer noch als richtig eingeordnet werden kann, dass sich die deutsche Bundesregierung im UN-Sicherheitsrat enthalten hat, als es um ein Für oder Wider von kriegerischen Schlägen gegen Libyen ging: Die Enthaltung war absolut richtig. Es war das Beste, was die Bundesregierung […]

Internationaler Gerichtshof in Den Haag ist eine politische Farce

Dienstag, 17. Mai 2011

Mit großem Applaus wurde vor einigen Jahren der Internationale Gerichtshof in Den Haag gegründet. Viele Staaten liefern sich seitdem freiwillig diesem politischen Werkzeug der UNO aus. Nur die USA lehnten das von Anfang an ab. Jetzt dürften nach und nach einige Länder hinzukommen. Beispielsweise Libyen. Grund: Es zeigt sich immer mehr, dass Den Haag nur dann zuschlägt, wenn die politische […]

Sie wolle Gaddafi nicht töten, bombt aber seinen Regierungssitz

Samstag, 14. Mai 2011

Es ist ein widerliches Spiel für aufgeklärte demokratische Staaten, wie die von Europa. Aber es wird gespielt bis zum letzten: Die NATO behauptet stereotyp, sie halte sich an die UNO-Resolution, die ihr ausdrücklich erlaube, die libysche Zivilbevölkerung zu schützen, ihr aber verbiete, den libyschen Machthaber Muhammed Gaddafi zu töten. So weist sie denn auch nach jedem Bombenangriff weit von sich, […]

UN-Sicherheitsrat agiert willkürlich

Donnerstag, 28. April 2011

Während in Libyen sich der UN-Sicherheitsrat schnell einig war, dort mit Bombenangriffen in den Bürgerkrieg einzugreifen, wird das Land Syrien komplett anders behandelt: Es konnte sich der UN-Sicherheitsrat am 27. April 2011 nicht auf eine gemeinsame Erklärung „zur Verurteilung der Gewalt“ einigen. Das war von den 15 Ratsmitgliedern zu hören. Auffallend ist das Verhalten von Großbritannien: War das Land mit kriegerischen Angriffen […]

Die Medien berichten zu einseitig über Krieg

Samstag, 16. April 2011

Von Maximus, Krieg findet nicht nur auf dem Schlachtfeld statt, sondern auch in den Medien. Dehalb ist es umso wichtiger, dass sich die Medien mit den politischen Kriegsherren nicht gemein machen, sondern sich distanzieren. Doch gerade diese Distanz fehlt im Libyen-Krieg genauso, wie vor zehn Jahren im Irak.