Skip to main content

Meinung


Sie wolle Gaddafi nicht töten, bombt aber seinen Regierungssitz

Samstag, 14. Mai 2011

Es ist ein widerliches Spiel für aufgeklärte demokratische Staaten, wie die von Europa. Aber es wird gespielt bis zum letzten: Die NATO behauptet stereotyp, sie halte sich an die UNO-Resolution, die ihr ausdrücklich erlaube, die libysche Zivilbevölkerung zu schützen, ihr aber verbiete, den libyschen Machthaber Muhammed Gaddafi zu töten. So weist sie denn auch nach jedem Bombenangriff weit von sich, […]

UN-Sicherheitsrat agiert willkürlich

Donnerstag, 28. April 2011

Während in Libyen sich der UN-Sicherheitsrat schnell einig war, dort mit Bombenangriffen in den Bürgerkrieg einzugreifen, wird das Land Syrien komplett anders behandelt: Es konnte sich der UN-Sicherheitsrat am 27. April 2011 nicht auf eine gemeinsame Erklärung „zur Verurteilung der Gewalt“ einigen. Das war von den 15 Ratsmitgliedern zu hören. Auffallend ist das Verhalten von Großbritannien: War das Land mit kriegerischen Angriffen […]

Die Medien berichten zu einseitig über Krieg

Samstag, 16. April 2011

Von Maximus, Krieg findet nicht nur auf dem Schlachtfeld statt, sondern auch in den Medien. Dehalb ist es umso wichtiger, dass sich die Medien mit den politischen Kriegsherren nicht gemein machen, sondern sich distanzieren. Doch gerade diese Distanz fehlt im Libyen-Krieg genauso, wie vor zehn Jahren im Irak.

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »