• Sa. Feb 4th, 2023

Monat: Oktober 2011

Warten auf Besserung

REISEBERICHT TEIL EINS: BADEORT EL GOUNA AM ROTEN MEEHR Ich gebe es offen zu: Ich stehe den in den Medien umschriebenen Revolutionen im Nahen Osten und Nord-Afrika kritisch gegenüber. Es ist…

LINKE fordern Deutschland raus aus NATO

Zwar werten viele Medien und Politiker den monatelangen NATO-Einsatz in Libyen, welcher von der UNO beschlossen worden war, als vollen Erfolg, doch nicht alle schließen sich dieser Wertung an. Grund:…

Blutterror libyscher Putschisten wie im Alten Rom

Man scheint sich 2000 Jahre zurückversetzt zu fühlen: Horden völlig außer Rand und Band geratener verrückter bewaffneter Putschisten schießen, morden, walzen in Sirte, der Geburtsstadt des von der NATO gestürzten…

Mindestens 2000 Schwerverletzte und Krüppel

Der Bürgerkrieg in Libyen, angeheizt durch Tausende Luftangriffe des westlichen Kriegsbündnisses NATO, forderte nicht nur bis zu 50.000 Tote, sondern auch Tausende Verletzte, darunter mindestens 2000 Schwerverletzte, die wohl ihr…

Kannibale frisst in Südsee Deutschen auf

Die Weltgeschichte ist voll von mysteriösen Geschichten rund um Kannibalismus. Jetzt muss möglicherweise ein weiteres Kapitel aufgeschlagen werden: Auf der Südsee-Insel Nuku Hiva, welche zu den Marquesas-Inseln gehört, sei ein…

Wie verrückt und gefährlich ist U.S-Präsident Obama? Nach Libyen will er Iran aufmischen

U.S-Präsident Barack Obama (Demokraten) hat mit unbemannten Drohnen mehr als 2000 Menschen weltweit durch Raketenangriffe umbringen lassen. Mehr als alle seine Vorgänger. Nach Medienangaben waren darunter lediglich rund 150, die…

Moskau und Peking präsentieren Westen Rechnung für Libyen-Verstöße

Russland und China haben die Bemühungen des Westens, eine UNO-Protestresolution gegen die staatliche Gewalt gegen Demonstranten in Syrien, zu erzielen, mit ihrem Veto durchkreuzt.  Das kam für Beobachter nicht überraschend.…

Warnungen vor Reisen in den Kongo / Präsidentenwahlen

Der afrikanische Staat Kongo unterliegt einer Reisewarnung. Das deutsche Auswärtige Amt sieht insbesondere die Regionen Orientale und Nord- und Süd-Kivu als gefährdet an. Grund: Hier dauern  Kämpfe zwischen Regierungstruppen und verschiedenen…

Translate »