Skip to main content
Dienstag, 16. Oktober 2018

Lufthansa 3.500 Entlassungen: Bundesregierung aus CDU und FDP hat durch Chaospolitik enorme Mitschuld

Quito, Ecuador - June 16, 2011: A Lufthansa Cargo McDonnell Douglas MD-11F jet aircraft takes off. Lufthansa Cargo is a German airline and the world's second largest cargo airline with 18 planes and 1.8 million tons of air freight carried.

In einem umfangreichen Bericht legt das Online-Magazin netz-trends.de dar, wie die deutsche Bundesregierung aus CDU und FDP mit einer komplett chaotischen Steuerpolitik, Energiepolitik, Umweltpolitik und Infrastrukturpolitik deutsche Airlines wie Lufthansa oder Airberlin in schlimmste Schieflagen brachte und diese in die Verlustzone trieb.

Deshalb kündigte Lufthansa jetzt an, 3.500 Mitarbeiter entlassen zu müssen, die meisten in der Verwaltung in Frankfurt und der Lufthansa-Technik in Hamburg. Die finanzielle Schieflage von Lufthansa oder Airberlin sei, schreibt netz-trends.de in wesentlichen Punkten von der Bundesregierung hausgemacht. Die Hauptgrüne lägen in der Luftverkehrsabgabe, die jährlich mit einer Milliarde Euro auf die Gewinne der Luftfahrt-Industrie drücke, sowie der neuen Emissionsabgabe, aber auch der zunehmenden Embargo- und Boykott-Politik gegen wichtige Ölländer wie Iran, Syrien oder Libyen, was die Ölpreise in unerschwingliche Höhen trieb.

Die Emissionsabgabe verzerre, so netz-trends.de, obendrein international den Wettbewerb in der Luftfahrt-Industrie und schade den deutschen wie europäischen Airlines weltweit. Russland, China, Indien und die USA drohen bereits mit einem Luftfahrt-Krieg gegen Europa und Deutschland.

Lesen Sie unter dem unten stehenden Link die komplette netz-trends.de-Analyse zum Thema, wie die Bundesregierung die Lufthansa und Airberlin in die Verlustzone trieb und warum dafür jetzt Tausende Menschen ihren Job verlieren:

http://www.netz-trends.de/id/1661/Lufthansa-Entlassungen-von-3500-Mitarbeitern-Schuld-hat-deutsche-Bundesregierung-aus-CDU-und-FDP/



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Sonntag, 23. September 2018

Terror

Iranische Revolutionsgarde – Saudi-Arabien steckt hinter Anschlag mit 29 Toten auf Militärparade

In der arabischen Welt tobt seit Jahrzehnten ein mal offenerer dann wieder versteckter Krieg um die politisch-militärische Hoheit in der arabisch-sprechenden Welt. Unter dieser Folie ist nun auch die Aussage der Iranischen Revolutionsgarde zu sehen: Diese macht nämlich das von dem Diktatorenclan der Familie Saud beherrschte Saudi-Arabien für den Anschlag auf eine am Samstag durchgeführte Militärparade im Südwesten des Iran […]

Donnerstag, 13. September 2018

NATO

Naturwissenschaftler lehnen deutsche Kriegsbeteiligung in Syrien ab

NaturwissenschaftlerInnen in dem Berliner privaten Friedensbündnis „Abrüsten statt aufrüsten“ schicken uns eine Presseerklärung zum Syrienkrieg, die wir hier veröffentlichten. Demnach fordere man umgehend die Einstellung der seit 2011 anhaltenden kriegerischen Auseinandersetzungen. Der aktuelle Krieg in Syrien steht im Glied einer langen Reihe brutaler Kampfhandlungen dort. Denn seit 2000 Jahren gibt es hier regelmäßig kriegerische Auseinandersetzungen. Schon vor 2000 Jahren waren […]

Sonntag, 09. September 2018

Mobbing

ETI Schauspielschule-Berlin | Europäisches Theaterinstitut: Trieb Mobbing Daniel Küblböck in AIDA-Selbstmord?

An der Berliner privaten Schauspielschule „Europäisches TheaterInstitut e.V. Schauspielschule Berlin“ (ETI; bzw. ETI Berlin oder ETI Schauspielschule Berlin) war RTL-DSDS-Star Daniel Küblböck, 33, Schauspielschüler. Jetzt ist er tot. Er soll sich nach bisherigen Medienberichten Sonntagfrüh wohl vor 3 Uhr aus dem 5. Stock eines AIDA-Kreuzfahrtschiffes vor der Küste Kanadas in das nur 10 Grad eiskalte Meer gestürzt haben. Entsprechend medizinischer […]

Sonntag, 09. September 2018

Mailand

Rip Deal auf willhaben.at: Österreicher um 75.000 Euro im „Amrâth Grand Hotel de l’Empereur“ in Maastricht bestohlen

Rip Deals in Europa: Ein Geschwür breitet sich aus und Interpol schaut zu, da die Justiz in Italien zuschaut und Dank Korruption in Millionenhöhe seit Jahrzehnten schweigt und den Opfern nicht hilft. Aus Österreich schreibt uns jetzt ein weiteres Opfer, Josef T., das Folgende zu einem Immobilien Rip Deal auf willhaben.at (Motto: „Kostenlose Kleinanzeigen, Immobilien, Gebrauchtwagen, Jobs..“). Das Portal ist ein […]