Skip to main content
Dienstag, 21. Mai 2019

Abschrift Mitschnitt Irische Banker Drumm und Bowe über Deutschlands Rettungsfonds für Irische Banken: „Fucking Germans“

original phone script in english David Drumm and John Bowe see below Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat über ein jetzt veröffentlichtes mitgeschnittenes Telefongespräch der irischen Banker David Drumm und John Bowe über Deutschland gesagt, sie habe nur Verachtung für diese Art der arroganten Konversation. Ähnlich hatte sich der deutsche Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) darüber geäußert. In dem Gespräch verhöhnen die beiden Banker die deutschen Steuerzahler, da Deutschland irische Banken vor dem Konkurs bewahrt hatten. Um zu wissen, worum es in dem Telefonat geht, hat das Anti-Propagandaportal kriegsberichtersattung.com das Telefonat mitgeschrieben. Wir geben es hier eins zu eins wider und hoffen damit einen Beitrag zur Debatte liefern zu können.

Sollten wir trotz großer Bemühung etwas nicht ganz korrekt widergegeben haben, bitten wir um Verzeihung und eine kurze email. Am Ende der Textabschrift des Gesprächs der irischen Banker über Deutschland blenden wir ein YouTube-Video ein, in welchem das Gespräch noch einmal angehört werden kann. Sollte unsere Abschrift von anderen Portalen übernommen werden, so geben wir hiermit die Erlaubnis, sofern eine Verlinkung auf den Original-Artikel von kriegsberichterstattung.com erfolgt.

Irischer Banker 1: Hi, David there?
Sekretärin: Yes?
David Drumm: Hi John.
John Bowe: Hiya.
Drumm: How is going?
Bowe: Grand.

Drumm: What’s up today?
Bowe: Em, ah no, making em, nice progress.
Drumm: Ah you’re abusing that guarantee. Paying too much in Germany. I heard now as well. Fucking ridiculous, John.
Bowe (singing): Deutschland Deutschland über alles. Über alles (in der Welt).. fängt an zu lachen.
Drumm: I had … on this morning. I just should be recording these calls for the fucking craic – or at least making notes.
Bowe: Hi was on to me as well.

Drumm: (erzählt was einer ihm sagte) ‚It’s fucking awal what’s going on out there. I mean the fucking Germans are on to us now, David you know. He is saying: Look eh, have you seen any, eh, kind of strange money market money coming through on the term?‘ And I said: I am not sure what you mean. He says: ‚Ya know, two year money‘ (lacht überheblich). And I said: Eh. He says: ‚Ya know, you have to be careful here… that people are setting us up(The Germans). And I said: Is it a bit of eh, beware of strangers bearing gifts… ? (He says): ‚Exactly, Exactly.‘

(The Germans) Setting us up by giving us money. I don’t mind being set up this way.

Bowe: Well what’s he is suggesting is that UK banks are setting us up by pointing money in our direction and then saying: ‚There ya go. That’s something that was ours that they have got. (Gibt wohl ein fiktives Gespräch der Briten über die Deutschen wider).
Drumm: So fucking what. Just take it anyway.
Bowe: Yeah.
Drumm: Stick fingers up (Zeige den Stinkefinger).
Drumm: I had a pop at him this morning about Northern Rock.
Bowe. Yeah.

Drumm: I said look they went around with the fuckin Union Jack wrapped tightly around them like a jumpsuit and grabbed all the deposits. And where was our fucking Minister for Finance then? (Macht ihn nach): ‚I know, I know – I am getting it from all sides here David.‘

Bowe: Lacht wieder überheblich.
Drumm: So I am playing a little bit of a game of – oh Jesus – (heißt so viel, er würde dem Finanzminister eben etwas nach dem Mund reden und mitspielen): Er „zitiert“ ihn wieder mit den Worten: ‚look, we don’t want you to be under pressure, we are going to do the best we can.‘
Bowe: Yeah.

Drumm: ‚We won’t do anything blatant, but, .. we have to get the money in. Drumm well, we’ll all have to f… ken tiddly-winkle for it…‘
Bowe: So I’m just saying to the guys, look just be smart (äfft arrogant den Satz überheblich).
Drumm: Yeah.
Bowe: (äfft) Don’t be stupid, get it in, don’t be overtly pumping it so that somebody can quote you. (heißt so viel wie: Sei nicht dumm (Finanzminister), mach es, so dass jemand Dich noch wählt).
Drumm: Yeah.

Bowe: (äfft wohl wieder den irischen Finanzminister nach) ‚But we want to get the liquidity ration up.‘
Drumm: Correct and right. So ok. So just keep nursing along.
Bowe: We will. Now I have… Sorry go on.
Drumm: Jack the rates up. That’s what I really meant, get the fuckin‘ money in, get it in.
Bowe: That’s right, just do it.
Drumm: How do you think the cashflow’s going today?
Bowe: I haven’t heard. I’ve been in meetings all morning you know.
Drumm: Ok.

Bowe: But, em. I h’ve got our treasury policy done, customer deposits, how much within the deposit protection limit, eh
How we’re going to regard institutional stuff, how mu… what the composition of retail is going to look like, eh… short-term-funding, how much term, all that sort of stuff okay?
What are we going to put our money into in terms of liquid assets.
Drumm: Yeah.

Bowe: Do you want to see a copy of that?
Drumm: I do, will you send it to me?
Bow: Yea.
Drumm: And then when I’ve absorbed it I’m going to meet, just sit with you and just talk
about it a bit.
Bowe: Okay.

Drumm: Because we have this board meeting coming at us fast and I’m not going to be ready at all but we just need to get the conversation going with them. It’s more political I think than anything else.
Bowe: Ok. I’ll send it up to you now. Now the numbers… we’re going to have a kind of senior management meeting today and I was going to throw this out and say now… just sort of set the tone you know what I mean?
Drumm: Yeah exactly.
Bowe: Now so there might be some discussion around the percentages.
Drumm: That’s fine.

Bowe: But you can see the intent anyway.
Drumm: That’s fine. I actually just want to get the thrust of it.
Bowe: Okay.
Drumm: Excellent.
Bowe: Okay.
Drumm: Cheers, see you, bye.
Bowe: Bye.

Hier gehts zum original Telefonat, veröffentlicht auf Youtube:



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Mittwoch, 15. Mai 2019

Zündeln

Iran-Krise um angebliche Drohnenangriffe und die Lügenkriege

Kommentar – Es ist immer das gleiche: Wenn eine Nation gegen eine andere mit kriegerischen Aggressionen auf Grund politischer Dissonanzen vorgehen möchte, beginnt als erstes der PR-Lügenkrieg. Damit möchte man die Öffentlichkeit auf seine Seite ziehen. Das war im Zweiten Weltkrieg so, als Polen und Großbritannien den deutschen Diktator Adolf Hitler bewusst über die Danzig-Frage 1939 monatelang provozierten. Und damit […]

Mittwoch, 01. Mai 2019

Interessengemeinschaft Schiessen Schweiz will am 19. Mai gegen Verschärfung des Waffenrechts entsprechend EU-Vorgaben stimmen

Auch wenn es in der EU zahlreiche Gegner von Waffen in privaten Händen gibt: In der Schweiz wollen am 19. Mai in einer Volksabstimmung zahlreiche Bürger nach wie vor für ihr Waffenrecht stimmen. Dabei gibt es aber hitzige Diskussionen ob das alte Waffenrecht erhalten bleiben soll oder ob es entsprechend des Schengener Euro-Abkommens überarbeitet, also verschärft werden soll. Die Anhänger […]

Sonntag, 28. April 2019

Todesfall UKE Hamburg + Wollte Ärztin Psychopharmaka mit Gewalt in den Mund stopfen lassen?

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) versinkt in einem Skandal. Wie die linksalternative Tageszeitung taz berichtet, habe sich ein unglaublicher Vorfall an der „Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf“ mit Todesfolge eines Patienten ereignet.[i] Für die psychiatrische Klinik des UKE verantwortlich wird auf der Homepage des UKE Klinikdirektor Univ-Prof. Dr. Jürgen Gallinat genannt.[ii] Der Arzt lässt sich auch auf der […]

Freitag, 26. April 2019

Trauer

Asylsuchende aus Pakistan und Afghanistan werden in Sri Lanka wegen Terroranschlägen von verzweifelten Christen bedroht

Kommentar – Nach den Terroranschlägen von Sri Lanka, denen am höchsten Fest der Christen, dem Ostersonntag, rund 250 bis 300 Menschen zum Opfer fielen, kommen weitere Details ans Tageslicht. Alleine in der christlichen Kirche St. Sebastians in der Katuwapitiya Straße im sri-lankischen Städtchen Negombo[i] sollen 93 betende Christen von den Terroristen massakriert worden sein. Unter den in der alten Kirche […]

Freitag, 12. April 2019

Kamera im USB-Stick

Wikileaks US Botschaften Einkaufsliste anlässlich der Verhaftung von Julian Assange

Anlässlich der Verhaftung von Julian Assange, des „australischen politischen Aktivisten, investigativen Journalisten, ehemaligem Computerhackers, Programmierers und Sprechers der Enthüllungsplattform WikiLeaks“ (O-Ton Wikipedia Deutschland) publizieren wir hier die letzte Pressemeldung, welche Wikileaks im Dezember 2018 auf seiner deutschen Plattform publizierte. Assange hatte sieben lange Jahre seines Lebens geopfert, um für sein Projekt, die maximale Transparenz auf Regierungsebene über die Enthüllungsplattform Wikileaks […]

Sonntag, 07. April 2019

Deutsch Ostafrika

Ehemalige deutsche Kolonie Ruanda – 800.000 Menschen wurden 1994 ermordet

Es ist einer der schlimmsten Völkermorde auf dem afrikanischen Kontinent: Jener, den fanatische Hutu 1994 an rund 800.000 Menschen in Ruanda, einer ehemaligen deutschen Kolonie (Deutsch-Ostafrika) begangen haben sollen. Noch heute erinnert man sich beispielsweise in der Ortschaft Mabare an den April 1994. Es war der Beginn vor der langen Regenzeit. Die Berghänge, schreibt Al Jazeera auf seinem Onlineportal aljazeera.com, hätten […]