Skip to main content

Kanzlerin Angela Merkel als most dangerous leader ausgezeichnet

Das ist doch mal eine Auszeichnung. Bundeskanzlerin Angela Merkel, manche sagen auch unsere Bundesmanagerin, wurde nun von dem britischen Magazin New Statesman’s zur gefährlichsten Führerin der Welt gekürt. Grund: Sie habe bislang die Euro-Krise nicht in den Griff bekommen und die Welt fast an den Rand der Großen Depression (Great Depression) im Zweiten Weltkrieg, also in den 30er und 40er Jahren gebracht.

Um ihrer These eine grafische Untermauerung bieten zu können, klotzte das linksliberale Magazin mal so richtig und verpasste Merkel eine diabolisch-futuristische Maskerade im Gesicht, das von einem Kunstauge unschön zitiert wird, also einem prosthetic eye. Die Szene insgesamt umschreiben die Briten als eine fuzzy apocalyptic scene.

New Statesman’s senior editor Mehdi Hasan wird mit den dramatisch-zugespitzten Worten zitiert, Merkel sei der gefährlichste Deutsche seit Adolf Hitler („Merkel is the most dangerous German leader since Hitler.“).

Hasan geißelt vor allem die unter Merkels Bundesregierung streng durchgeführte Haushaltsdisziplin und ihre mangelnde Bereitschaft Geld auszugeben. Er spricht von geradezu fetischistischen Ansichten – auf Englisch von einem „fetishism and obsession with spending cuts“.



Kommentare (2)


Redaktion 27. Juni 2012 um 21:13

Lieber Kommentator,

vielen herzlichen Dank für den sehr bereichernden Beitrag. Wir werden das umgehend korrigieren:)

Beste Grüße
Die Redaktion

Antworten

contraaugstein 26. Juni 2012 um 11:45

Lieber Autor,

als Große Depression wird in Europa die Zeit von 1877-1896 – im angelsächsischen auch Große Deflation genannt- betrachtet.Es handelte sich dabei tatsächlich um eine Weltwirtschaftskrise.
Es war die Zeit der Ablöse der Dominanz der Landwirtschaft und der Eroberung der Industrialisierung unserer Welt. Die Preise für Waren und Güter verfielen, was für eine etablierte Industrie-Gesellschaft wie Großbritannien negativ war und gleichzeitig positiv für die gerade aufstrebende Industrialisierung in den USA war.
Deutschland hat den Gründerkrach 1873 übrigens sehr gut überstanden- da durch die Einführung der Mark im Deutschen Reich 119 verschiedene Zahlungsmittel vereinheitlicht wurden- Deutschland hat also schon einmal bewiesen, dass durch eine Währungseinheit und festhalten an strengen Sparauflagen eine Wirtschaftskrise gemeistert wurde.
The Great Depression- die sie – lieber Kollege sicher meinen- ist die Weltwirtschaftskrise der USA – die 1929 mit dem Schwarzen Donnerstag- in Europa: Schwarzer Freitag-ausgelöst wurde und so die 30 Jahre bestimmte. Diese Weltwirtschaftskrise klammerte Weltweit alle Staaten fest an sich – weil kurzfristig geparkte Dollar abgezogen wurden und so andere Statten auch Deutschland stark unter Zahlungsdruck gerieten. Durch die nationalistischen Bestrebungen und den Protektionismus einzelner Länder auch Deutschlands, verschlechterte sich die Situation bis zum Beginn des zweiten Weltkrieges, endlich durfte die Welt aufrüsten und Geld verdienen…
Und ganz ehrlich, Merkel´s Verhalten hat schlichtweg nichts mit dem Verhalten während der Weltwirtschaftskrise in den 30-iger Jahren zu tun und wird ja so Gott will auch in keinem Krieg gipfeln.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 04. März 2022

Kriege & Lügen

Flugverbotszone NATO in Ukraine hieß 26.000 Bombenangriffe der NATO auf Libyen

Kommentar – War da was? Flugverbotszone? Kennen wir das nicht irgendwoher? Ja: Wir erinnern uns an das Jahr 2011 zurück. Damals stellte der Westen mit seinem „Verteidigungsbündnis“ vor dem UN-Sicherheitsrat schon einmal einen Antrag eine angebliche „Flugverbotszone“ einrichten zu wollen. Nur nicht über der Ukraine, sondern in Libyen. Man überzeugte damals, vor zehn Jahren, den UN-Sicherheitsrat, also auch Russland und […]

Dienstag, 01. März 2022

Krieg

Amnesty International kritisiert russische Invasion der Ukraine scharf: Menschenrechte und Menschenleben gefährdet

Die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert scharf den Angriffskrieg des Putin-Regimes, das seit gut 20 Russland regiert. So schreibt Amnesty International: Nachdem Russland begonnen habe, „die gesamte Ukraine anzugreifen“ rufe die größte Menschenrechtsorganisation der Welt „zur unbedingten Einhaltung der internationalen Menschenrechtsnormen und des humanitären Völkerrechts auf“. „Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nach wochenlanger Eskalation hat eine russische Invasion […]

Dienstag, 01. März 2022

Trumpf

Nicola Leibinger-Kammüller zur Ukraine Krise: „allzu oft beiseite geschaut“

Die schwäbische Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller hat auf ihrem LinkedIn-Kanal sich zur aktuellen Ukraine-Krise geäußert. Wir geben ihre mahnende und weitblickende Stellungnahme ungekürzt zur Kenntnis: „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei TRUMPF wir alle sehen an den Bildschirmen seit letzter Woche dramatische Bilder aus dem Osten Europas. Panzer und schwere Artillerie rollen auf den Straßen. Autoschlangen mit Zivilisten bewegen sich aus der […]

Dienstag, 07. September 2021

Terror

Taliban geben Afghanistan neuen Namen ‚Islamisches Emirat Afghanistan‘

Die muslimisch-terroristische Organisation der Taliban haben die Bildung einer neuen „Charakter“-Regierung in Afghanistan angekündigt. Nach Angaben des US-Polizeidienstes FBI handele es sich beim Taliban Regierungsanführer um einen Terroristen. Die Bildung einer Regierung unter der militanten Taliban Terror-Gruppe hatte sich zuvor verzögert. Sie soll zweimal versucht haben, eine neue Regierung zu bilden, nachdem sie mit Terroranschlägen und Terrorgewalt die alte Regierung […]

Samstag, 21. August 2021

Justiz

Forensischen Psychiatrie Münsterlingen in der Kritik wegen Psychopharmaka-Depotspritzen bei Gefangenen

Folter Psychatrien Kommentar – Ein Whistleblower:in der Forensische Abteilung der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Schweizerischen Kanton Thurgau ist Anlass dieser Berichterstattung. Demnach würden von Gerichten in die Psychiatrie Münsterlingen eingewiesene Straftäter angeblich mit Dreimonats-Psychopharmaka-Spritzen so ruhig gestellt, dass sie teils wie „Zombies“ tagelang dort herumliefen. Die Psychopharmaka-Orgien würden angeblich recht pauschal an den derzeit rund 30 Straftätern stattfinden, welche dort […]

Sonntag, 15. August 2021

Lukaschenka

Belarus: Aktivisten weiter in Untersuchungshaft in Weißrussland

Mit weiterhin brutaler Staatsgewalt geht der Staatsapparat des weißrussischen Präsidenten Aljaksandr Lukaschenka [auch: Lukaschenko] gegen Oppositionelle und Gegner vor. Immerhin berichtet nun Amnesty International, dass Nina Labkovich am 23. Juli 2021 freigelassen worden ist. Die Aktivisten Ales Bialiatski, Valyantsin Stefanovich und Uladzimir Labkovich befinden sich nach AI-Informationen aufgrund ihrer Arbeit im Menschenrechtszentrum Viasna weiterhin in Untersuchungshaft. Die strafrechtliche Verfolgung der […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »