Skip to main content
Mittwoch, 02. Dezember 2020

US-Gericht: Kriminelles Handy-Hacken von Kanzlerin Merkel ist erlaubt

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß. Das kriminelle Hacken von anderen Handys, ja sogar von hunderten Millionen Handys und auch von Handys von Regierungschefs, ist absolut legal.

Das heißt: Auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel oder die Töchter von US-Präsident Barack Obama sind scheinbar ab sofort für die weltweite Hackerszene Freiwild.

Das entschied jetzt sinngemäß ein Bundesgericht der USA und gibt damit auf breiter Front der amerikanischen Stasibehörde National Security Agency (NSA) einen Freifahrtschein zum Ende der Privatheit: Alles ist erlaubt – heimlich ohne Gerichtsbeschluss Emails von Politikern, Industriellen und Privatleuten abzusaugen, mitzulesen, umzuleiten, auszuwerten. Erlaubt ist ab sofort scheinbar auch das heimliche Anschalten von Webcams an den Computern sowie das Abhören von Räumlichkeiten mittels der Mikrofone in den Computern, die auch ferngesteuert eingeschaltet werden können.

Künftig scheint zu gelten: Wer das alles macht und sich in den Kampf gegen den Terror – den Psychoterror, den Straßenterror der Kids, den Terror der Politiker, den Terror der Taliban, den Terror von Lehrern, stellt, darf Hacken bis sich die Balken biegen.
Wie schön, dass es Richter wie William Pauley aus Manhattan gibt. Der hohe gebildete und vorzügliche Herr in der Richterrobe des U.S. District Gerichts zeigt uns völlig neue Dimensionen von staatlich gewollter, geförderter und nun auch gerichtlich abgesegneter Kriminalität. Auf ganzen 54 Seiten hat sich der als hoch intellektuell geltende amerikanische Bundesrichter darüber ausgelassen, warum Massenkriminalität ab sofort auf jeden Fall auch von Staaten selber zulässig ist.

Weder sieht William Pauley einen Verstoß gegen die US-Verfassung, noch gegen andere bürgerliche Zivilrechte. Mit großer Geste und schwingender Juristenrobe wischte er Bedenken von amerikanischen Bürgerrechtlern, wie der American Civil Liberties Union, nun vom Tisch. Wie außerordentlich grundiert der Gerichtsentscheid von William Pauley ist – und wie viel Mühe er sich damit gegeben hat, das millionenhafte Hacken ab sofort zu legalisieren – zeigt sich daran, dass er auf ganzen 54 Seiten sich schriftlich bemüht hat, seine intellektuellen juristischen und demokratischen Auslassungen der Welt mitzuteilen.

Natürlich unterließ es der angesehene amerikanische Bundesrichter William Pauley aus Manhattan auch nicht, mit großer Feder die Welt noch einmal daran zu erinnern, warum es kein Recht mehr auf private Briefe, private Telefonate, ja nicht einmal mehr auf das abendliche private Wichsen vor oder in der Nähe der Computer- und Handy-Webcam gibt: Die Anschläge 9/11, also vom 11. September 2001 sind schuld. Damals sind immerhin 3.000 Menschen gestorben. Und mit diesem Sterben, so Richter William Pauley, sei auch das Ende des Privaten eingeleitet worden.

Nachdem das Weiße Haus, also die Schaltzentrale der weltweiten kriminellen Hackerszene, sich bereits vor Wochen „optimistisch“ zeigte, wonach in Kürze ein amerikanisches Bundesgericht im Sinne des Präsidenten Barack Obama (Demokraten) urteilen würde, ist entsprechend wenig verwunderlich der nun veröffentlichte Kommentar des Weißen Hauses. So sagte der Sprecher des amerikanischen Justizministeriums, also des U.S. Department of Justice, Peter Carr, man sei sehr angetan, dass das Bundesgericht nun im Sinne der Regierung geurteilt habe.

Anmerkung: Dies ist ein satirischer Text in bitterbösen Zeiten. Nicht satirisch ist allerdings das Gerichtsurteil, wonach Massenhacken ab sofort (staatlich) zulässig ist. Und noch etwas: Vielleicht sollte sich Deutschland seine Freunde doch etwas genauer anschauen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Sonntag, 29. November 2020

USA

Amnesty International weist Antisemitismus-Verunglimpfung der Trump-Regierung als absurd zurück

Kommentar – Jeder, der sich bei Amnesty International (AI) engagiert, wie auch einige unter uns, ist leider immer wieder mit Israel beschäftigt. Denn Israel besetzt seit Jahrzehnten völkerrechtlich illegal Land und Siedlungsgebiete, welche den Palästinensern gehören. Jetzt sieht sich Amnesty International genötigt, absurden Vorwürfen durch die US-Regierung, man sei angeblich antisemitisch, zurückzuweisen. Israel interniert seit Jahrzehnten Millionen Palästinenser, verhaftet oft […]

Mittwoch, 25. November 2020

Fußballstar

Argentinien verfügt drei Tage Staatstrauer um Maradona

Argentinien weint um seinen größten Weltstar: Das Fußballgenie Maradona starb am Mittwoch mit nur 60 Jahren. Die Fahnen hängen in ganz Argentinien auf Halbmast. Maradona ist eine der einflussreichsten argentinischen Persönlichkeiten in der Geschichte. Diego Armando Maradonas Tod wird mit einer Herzdekompensation angegeben. Die Staatstrauer gab Argentiniens Präsident Alberto Fernández am Mittwoch bekannt. Zuvor war bekannt geworden, dass mehrere Krankenwagen […]

Sonntag, 08. November 2020

457 Fälle in Texas

Wahlbetrug USA – “Trump hat mit Sicherheit Recht“, sagt Max Otte in Video

Nach einer jahrelangen Schlammschlacht der US-Partei der „Demokraten“ gegen die Partei der „Republikaner“ wurde nun offiziell der Demokraten-Kandidat Joe Biden zum nächsten Präsidenten der USA gekürt. Die Wahl ging für ihn denkbar eng aus. So waren nach bisherigem Stand 71 Millionen Stimmen für den amtierenden Präsidenten Donald Trump abgegeben worden. 76 Millionen Stimmen gingen für Joe Biden ein. Der 78-jährige […]

Sonntag, 18. Oktober 2020

Covid 19

Wir sind an der Seite der Corona Shutdown Gegner – Freiheit größer als das Virus

Kommentar – Die Schweizer sind nicht gerade für Rambazamba bekannt. Viele leben in ihrem lokalen Wohlstand. Die Altersvorsorge klappt mit dem Dreisäulenprinzip besser als in Deutschland und vielen anderen EU-Staaten. Das Arbeitslosengeld ist in der Schweiz erheblich höher – maximal 400 Franken brutto pro Tag und bis zu maximal 21,7 Arbeitstage-Geldern pro Monat. Doch ein drohender zweiter Lockdown wegen Corona […]

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Streit

Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) wirft dubioser „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org falsche CCCZH Impressums-Angabe vor

Ein Vertreter des Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) weist falsche Impressums-Angaben der „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org zurück. In einer Mail an uns schreibt ein Clubvertreter: Für waldstattasphalt.blackblogs.org sei der CCCZH als Ganzes nicht verantwortlich. Impressumsangaben, die das bis vor kurzem behaupteten seien falsch. Laut watson.ch sei „Wald statt Asphalt“ eine „neue Protestwelle“ von Extinction Rebellion. Eine Protest-Organisation, die aus zahlreichen […]

Donnerstag, 24. September 2020

Diktaturen

Bahrain lässt Jugendliche nach acht Jahren Haft frei

Auch wenn viele einen Friedensvertrag zwischen Israel und Bahrain feiern, eingetütet durch U.S.-Präsident Donald Trump, so bleibt doch festzuhalten: Bahrain ist ein diktatorisches Regime. Das zeigt sich einmal mehr an einer Meldung von Amnesty International Deutschland (AI). So teilte Amnesty mit: Am 23 Mai 2020 sei Ebrahim Ahmed Radi al-Moqudad (15 Jahre bei der Festnahme im Jahr 2012; heute also […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »