Skip to main content

US-Gericht: Kriminelles Handy-Hacken von Kanzlerin Merkel ist erlaubt

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß. Das kriminelle Hacken von anderen Handys, ja sogar von hunderten Millionen Handys und auch von Handys von Regierungschefs, ist absolut legal.

Das heißt: Auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel oder die Töchter von US-Präsident Barack Obama sind scheinbar ab sofort für die weltweite Hackerszene Freiwild.

Das entschied jetzt sinngemäß ein Bundesgericht der USA und gibt damit auf breiter Front der amerikanischen Stasibehörde National Security Agency (NSA) einen Freifahrtschein zum Ende der Privatheit: Alles ist erlaubt – heimlich ohne Gerichtsbeschluss Emails von Politikern, Industriellen und Privatleuten abzusaugen, mitzulesen, umzuleiten, auszuwerten. Erlaubt ist ab sofort scheinbar auch das heimliche Anschalten von Webcams an den Computern sowie das Abhören von Räumlichkeiten mittels der Mikrofone in den Computern, die auch ferngesteuert eingeschaltet werden können.

Künftig scheint zu gelten: Wer das alles macht und sich in den Kampf gegen den Terror – den Psychoterror, den Straßenterror der Kids, den Terror der Politiker, den Terror der Taliban, den Terror von Lehrern, stellt, darf Hacken bis sich die Balken biegen.
Wie schön, dass es Richter wie William Pauley aus Manhattan gibt. Der hohe gebildete und vorzügliche Herr in der Richterrobe des U.S. District Gerichts zeigt uns völlig neue Dimensionen von staatlich gewollter, geförderter und nun auch gerichtlich abgesegneter Kriminalität. Auf ganzen 54 Seiten hat sich der als hoch intellektuell geltende amerikanische Bundesrichter darüber ausgelassen, warum Massenkriminalität ab sofort auf jeden Fall auch von Staaten selber zulässig ist.

Weder sieht William Pauley einen Verstoß gegen die US-Verfassung, noch gegen andere bürgerliche Zivilrechte. Mit großer Geste und schwingender Juristenrobe wischte er Bedenken von amerikanischen Bürgerrechtlern, wie der American Civil Liberties Union, nun vom Tisch. Wie außerordentlich grundiert der Gerichtsentscheid von William Pauley ist – und wie viel Mühe er sich damit gegeben hat, das millionenhafte Hacken ab sofort zu legalisieren – zeigt sich daran, dass er auf ganzen 54 Seiten sich schriftlich bemüht hat, seine intellektuellen juristischen und demokratischen Auslassungen der Welt mitzuteilen.

Natürlich unterließ es der angesehene amerikanische Bundesrichter William Pauley aus Manhattan auch nicht, mit großer Feder die Welt noch einmal daran zu erinnern, warum es kein Recht mehr auf private Briefe, private Telefonate, ja nicht einmal mehr auf das abendliche private Wichsen vor oder in der Nähe der Computer- und Handy-Webcam gibt: Die Anschläge 9/11, also vom 11. September 2001 sind schuld. Damals sind immerhin 3.000 Menschen gestorben. Und mit diesem Sterben, so Richter William Pauley, sei auch das Ende des Privaten eingeleitet worden.

Nachdem das Weiße Haus, also die Schaltzentrale der weltweiten kriminellen Hackerszene, sich bereits vor Wochen „optimistisch“ zeigte, wonach in Kürze ein amerikanisches Bundesgericht im Sinne des Präsidenten Barack Obama (Demokraten) urteilen würde, ist entsprechend wenig verwunderlich der nun veröffentlichte Kommentar des Weißen Hauses. So sagte der Sprecher des amerikanischen Justizministeriums, also des U.S. Department of Justice, Peter Carr, man sei sehr angetan, dass das Bundesgericht nun im Sinne der Regierung geurteilt habe.

Anmerkung: Dies ist ein satirischer Text in bitterbösen Zeiten. Nicht satirisch ist allerdings das Gerichtsurteil, wonach Massenhacken ab sofort (staatlich) zulässig ist. Und noch etwas: Vielleicht sollte sich Deutschland seine Freunde doch etwas genauer anschauen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 04. März 2022

Kriege & Lügen

Flugverbotszone NATO in Ukraine hieß 26.000 Bombenangriffe der NATO auf Libyen

Kommentar – War da was? Flugverbotszone? Kennen wir das nicht irgendwoher? Ja: Wir erinnern uns an das Jahr 2011 zurück. Damals stellte der Westen mit seinem „Verteidigungsbündnis“ vor dem UN-Sicherheitsrat schon einmal einen Antrag eine angebliche „Flugverbotszone“ einrichten zu wollen. Nur nicht über der Ukraine, sondern in Libyen. Man überzeugte damals, vor zehn Jahren, den UN-Sicherheitsrat, also auch Russland und […]

Dienstag, 01. März 2022

Krieg

Amnesty International kritisiert russische Invasion der Ukraine scharf: Menschenrechte und Menschenleben gefährdet

Die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert scharf den Angriffskrieg des Putin-Regimes, das seit gut 20 Russland regiert. So schreibt Amnesty International: Nachdem Russland begonnen habe, „die gesamte Ukraine anzugreifen“ rufe die größte Menschenrechtsorganisation der Welt „zur unbedingten Einhaltung der internationalen Menschenrechtsnormen und des humanitären Völkerrechts auf“. „Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nach wochenlanger Eskalation hat eine russische Invasion […]

Dienstag, 01. März 2022

Trumpf

Nicola Leibinger-Kammüller zur Ukraine Krise: „allzu oft beiseite geschaut“

Die schwäbische Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller hat auf ihrem LinkedIn-Kanal sich zur aktuellen Ukraine-Krise geäußert. Wir geben ihre mahnende und weitblickende Stellungnahme ungekürzt zur Kenntnis: „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei TRUMPF wir alle sehen an den Bildschirmen seit letzter Woche dramatische Bilder aus dem Osten Europas. Panzer und schwere Artillerie rollen auf den Straßen. Autoschlangen mit Zivilisten bewegen sich aus der […]

Dienstag, 07. September 2021

Terror

Taliban geben Afghanistan neuen Namen ‚Islamisches Emirat Afghanistan‘

Die muslimisch-terroristische Organisation der Taliban haben die Bildung einer neuen „Charakter“-Regierung in Afghanistan angekündigt. Nach Angaben des US-Polizeidienstes FBI handele es sich beim Taliban Regierungsanführer um einen Terroristen. Die Bildung einer Regierung unter der militanten Taliban Terror-Gruppe hatte sich zuvor verzögert. Sie soll zweimal versucht haben, eine neue Regierung zu bilden, nachdem sie mit Terroranschlägen und Terrorgewalt die alte Regierung […]

Samstag, 21. August 2021

Justiz

Forensischen Psychiatrie Münsterlingen in der Kritik wegen Psychopharmaka-Depotspritzen bei Gefangenen

Folter Psychatrien Kommentar – Ein Whistleblower:in der Forensische Abteilung der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Schweizerischen Kanton Thurgau ist Anlass dieser Berichterstattung. Demnach würden von Gerichten in die Psychiatrie Münsterlingen eingewiesene Straftäter angeblich mit Dreimonats-Psychopharmaka-Spritzen so ruhig gestellt, dass sie teils wie „Zombies“ tagelang dort herumliefen. Die Psychopharmaka-Orgien würden angeblich recht pauschal an den derzeit rund 30 Straftätern stattfinden, welche dort […]

Sonntag, 15. August 2021

Lukaschenka

Belarus: Aktivisten weiter in Untersuchungshaft in Weißrussland

Mit weiterhin brutaler Staatsgewalt geht der Staatsapparat des weißrussischen Präsidenten Aljaksandr Lukaschenka [auch: Lukaschenko] gegen Oppositionelle und Gegner vor. Immerhin berichtet nun Amnesty International, dass Nina Labkovich am 23. Juli 2021 freigelassen worden ist. Die Aktivisten Ales Bialiatski, Valyantsin Stefanovich und Uladzimir Labkovich befinden sich nach AI-Informationen aufgrund ihrer Arbeit im Menschenrechtszentrum Viasna weiterhin in Untersuchungshaft. Die strafrechtliche Verfolgung der […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »