Skip to main content
Freitag, 23. Oktober 2020

USA bombardieren Isis (Is) in Syrien – das Frankensteinmonster, das sie mit erschaffen haben

Die Außenpolitik im Nahen Osten entgleitet den USA immer mehr. Mit Syrien erleben wir nun innerhalb von 20 Jahren das dritte Land, in dem die Aufrüstung von Regime-Gegnern im jeweiligen Land von anfänglichen zarten Hoffnungen auf ein besseres Leben für die Bürger dort, gekippt ist, zu einem Desaster:

Denn die vermeintlichen Freunde von Gegnern eines Regimes entwickelten sich in ein Frankenstein-Monster: Die Taliban in Ägypten bereits vor Jahren und nun die Verbrecher von Isis, beziehungsweise Is, in Syrien und dem Irak. Einst wurden sie in Syrien von den USA und der Türkei aufgerüstet, um gegen den syrischen Regimechef Baschar al-Assad zu kämpfen. Hierfür hatten die USA fast eine halbe Milliarde US-Dollar beispielsweise an die „Freie Syrische Armee“ (FSA) geliefert, aus der sich nun immer mehr Isis-Kämpfer schälen:

Nun wird immer deutlicher: Aus vermeintlichen Freunden werden Feinde, die mal wieder bekämpft werden müssen: Die USA haben nun mit Tarnkappenbombern IS, beziehungsweise ISIS, angegriffen. Das Ziel: Die Verbrecher der islam-radikalen verbrecherischen Terrormiliz zurückzudrängen. Angeblich würden neben den USA auch Saudi-Arabien, Katar oder Bahrain an den Angriffen teilnehmen. Doch so ganz passt diese Koaltion nicht ins Bild: Denn erst vor wenigen Jahren hatten die USA Katar vorgeworfen, dass dortige Bürger Isis finanzieren würden.

Derweil gerät die gesamte Region immer mehr ins Chaos und brennt: Alleine in den vergangenen Tagen sollen rund 130.000 Flüchtlinge vor Isis in die Türkei geflüchtet sein. Insgesamt, heißt es nun, seien bis zu 1,5 Millionen Isis-Flüchtlinge in der Türkei.

Gleichzeitig hören die Horror-Nachrichten aus Ägypten nicht auf: hier hatten vermutlich ebenfalls radikalislamische Terrorgeschwader einen schlimmen Bombenanschlag in der Hauptstadt Kairo durchgeführt. Die Rede ist davon, wonach sich jetzt eine „egyptian jihadi group“ gemeldet habe und sagte, sie sei für die Terroranschläge in Kairo verantwortlich.

Deshalb kamen nun zum ersten Mal seit 2013 die Außenminister der wichtigsten islamischen Staaten zusammen – aus Ägypten, dem Iran, Saudi-Arabien:

Der Iran hatte kürzlich den USA vorgeworfen erheblich dazu beigetragen zu haben, das neue „Frankenstein Monster Isis“ erschaffen zu haben: Wie ein roter Faden durchzieht sämtliche Videos der Isil-Verbrecher, dass sie ihre Massenmorde an Irakern und Syriern im Internet vor allem auf Portalen wie YouTube feiern wie ein Volksfest: geköpfte oder erschossene Menschen werden vorgeführt, wie Statisten eines Gruselkabinetts auf dem Münchner Oktoberfest. Der Mord wird als eine Leichtigkeit gefeiert und öffentlich zelebriert. Vieles läuft unter dem Motto: „ISIL WAR VS IRAQ ARMY 2014 ALLAH O AKBAR“.

Die USA werfen wiederum vor allem Katar und Kuweit vor, in angeblichen Wohltätigkeitsgalen Geld zu sammeln, das aber letztlich für die Isis-Verbrecher bestimmt sei. Der Deal sei dabei: Bargeld werde über die türkisch-syrische Grenze an die Isis-Terroristen ausgehändigt und im Gegenzug liefere Isis, beziehungsweise Isis, Öl aus von Isis im Irak oder Syrien besetzten Ölfeldern – zu einem Preis von nur einem Viertel des Weltmarkt-Preises.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Sonntag, 18. Oktober 2020

Covid 19

Wir sind an der Seite der Corona Shutdown Gegner – Freiheit größer als das Virus

Kommentar – Die Schweizer sind nicht gerade für Rambazamba bekannt. Viele leben in ihrem lokalen Wohlstand. Die Altersvorsorge klappt mit dem Dreisäulenprinzip besser als in Deutschland und vielen anderen EU-Staaten. Das Arbeitslosengeld ist in der Schweiz erheblich höher – maximal 400 Franken brutto pro Tag und bis zu maximal 21,7 Arbeitstage-Geldern pro Monat. Doch ein drohender zweiter Lockdown wegen Corona […]

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Streit

Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) wirft dubioser „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org falsche CCCZH Impressums-Angabe vor

Ein Vertreter des Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) weist falsche Impressums-Angaben der „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org zurück. In einer Mail an uns schreibt ein Clubvertreter: Für waldstattasphalt.blackblogs.org sei der CCCZH als Ganzes nicht verantwortlich. Impressumsangaben, die das bis vor kurzem behaupteten seien falsch. Laut watson.ch sei „Wald statt Asphalt“ eine „neue Protestwelle“ von Extinction Rebellion. Eine Protest-Organisation, die aus zahlreichen […]

Donnerstag, 24. September 2020

Diktaturen

Bahrain lässt Jugendliche nach acht Jahren Haft frei

Auch wenn viele einen Friedensvertrag zwischen Israel und Bahrain feiern, eingetütet durch U.S.-Präsident Donald Trump, so bleibt doch festzuhalten: Bahrain ist ein diktatorisches Regime. Das zeigt sich einmal mehr an einer Meldung von Amnesty International Deutschland (AI). So teilte Amnesty mit: Am 23 Mai 2020 sei Ebrahim Ahmed Radi al-Moqudad (15 Jahre bei der Festnahme im Jahr 2012; heute also […]

Samstag, 01. August 2020

Anti-Korruptions Demonstrationen

Amnesty International fordert Palästinensische Aktivisten müssen von Behörden in Ramallah freigelassen werden.

Am 19. Juli 2020 nahmen die im Westjordanland stationierten palästinensischen Streitkräfte in der Stadt Ramallah 19 Aktivisten fest, die friedlich gegen die Korruption im Land protestierten. Dies teilte nun Amnesty International Deutschland mit und schreibt: „Während drei von ihnen wieder freigelassen wurden, wurden 16 angeklagt, zehn von ihnen befinden sich weiterhin in Haft“. Alle zehn Palästinenser sind aus Protest gegen […]

Montag, 29. Juni 2020

Türkei

Corona machts möglich: Urlaub für 32 Euro im 5 Sterne Hotel

Zahlreiche Reise-Start-Ups stehen wegen der Corona-Krise mit dem Rücken zur Wand, vielen droht der Ruin – auch unter den großen Reiseanbietern. Nach wie vor sehr günstig ist die Türkei. Doch das hat seine Schattenseiten. Denn Millionen Bürger aus Europa meiden seit Jahren die Türkei als Tourismusgebiet, da willkürliche Verhaftungen drohen. Vor allem wenn jemand in Social Media seine Sympathien mit […]

Freitag, 03. April 2020

Ältester Überlebender

104-jähriger Weltkriegsveteran erholt sich von COVID-19

Ein Licht in so dunklen Zeiten und natürlich aus dem Land der unendlichen Möglichkeiten nach oben wie nach unten: Aus den USA. Mehrere US-Medien berichten, wonach ein U.S.-Amerikaner aus dem U.S.-Bundesstaat Oregon nun seinen 104. Geburtstag gefeiert habe – mit Mundschutz natürlich. Zuvor sei er aber an Corona erkrankt, also COVID-19. Davon habe sich der rüstige Rentner, der in einem […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »