Skip to main content

5000 Motorradfahrer gedenken Unfallopfer mit Sternfahrt von Salzgitter nach Braunschweig

Cooles aber gefährliches Hobby: Motorradfahrern.

Wenn über den Wolken die Freiheit wohl grenzenlos ist, dann gilt zumindest für Deutschlands Biker, dass Freiheit auch unter den Wolken großartig sein kann. 5000 Motorradfahrer zeigten nun eindrucksvoll auf einer Gedenkfahrt von Salzgitter bis Braunschweig:

Es gibt uns, wir sind viele und wir lassen uns auch durch Dutzende gegen Motorradclubs in Deutschland mittlerweile durchgeführte Razzien nicht kriminalisieren. Denn noch immer steht für die Biker der Sport und die Gemeinschaft im Vordergrund.

Doch all das war auf der Sternfahrt vom Samstag von Salzgitter nach Braunschweig, an welcher sogar der Oberbürgermeister von Salzgitter, Frank Klingebiel, auf seiner Maschine teilnahm, nicht im Mittelpunkt.

Im Zentrum war die Erinnerung an die auf ihren Motorradfahrern tödlich verunglückten Biker. Denn Motorradfahrer sind, ähnlich wie Fahrradfahrer oder Fußgänger, letztlich die verletzlichsten im Straßenverkehr.

Bei überwiegend bestem Sonnenwetter konnten die rund 5000 Biker ihre 29. Motorradgedenkfahrt für die Unfallopfer der vergangenen Saison durchführen. Schirmherr war Salzgitters Oberbürgermeister Frank Klingebiel. Er gab auch den Startschuss zu der Fahrt. Dafür hatten sich Tausende Motorradfahrer mit ihren stolzen Maschinen zum Haupt-Treffpunkt, dem Rathausmarkt vor dem Rathaus von Salzgitter getroffen.

Dort war auch eine große Bühne aufgebaut, auf welcher 14 schlichte Holzkreuze an die 14 im vergangenen Jahr auf Deutschlands Straßen tödlich verunglückten Motorradfahrer erinnern sollten. Die Holzkreuze waren durch Berufsschüler aus Salzgitter angefertigt worden.

Die 29. Motorradgedenkfahrt stand dieses Jahr unter dem Motto: „Mut zur Farbe – blink mal wieder!“ Damit soll daran erinnert werden, dass immer mehr Autofahrer wie Geisterfahrer ohne den Blinker zu setzen einfach quer über Fahrbahnen oder Kreuzungen rauschen, oft noch mit dem Handy am rechten oder linken Ohr. Sie gefährden damit besonders Motorradfahrer oder auch in Städten sehr oft Radfahrer.

Wie man im schlimmsten Verkehr als Motorradfahrer sicher durch die Blechlawinen rollt, dies zeigte in Salzgitter unter anderem das ADAC-Sicherheitstraining. Ein Lebensretter-Flashmob der Berufsfeuerwehr zeugte gleichzeitig Respekt vor den Zehntausenden Motorradfahrern Deutschlands, die trotz der Gefahren, an ihrem Hobby festhalten.

Mit einem beeindruckenden Motorengeräusch der dumpfen Maschinen hatten sich Tausende Biker schließlich um 13.30 am Samstag in Richtung Braunschweig in Bewegung gesetzt. Endpunkt des Gedenktages war im Braunschweiger Dom. In Salzgitter feierten Samstag bis tief in die Nacht Motorradfans bei Livemusik weiter.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 02. Juli 2021

Roma

Warnung +++ Immobilienbetrug Schweiz und Spanien durch Rip Deal Kriminelle aus Mailand

Folgende Zeilen erreichten die Redaktion von einem Betrugsopfer. Das Opfer schildert, wie Gangster versuchten das Opfer durch einen Immobilienbetrug um viel Geld zu bringen. Die Rede ist von sogenannten Rip Deals, Vorkassenbetrügereien. Täter sind seit über 20 Jahren nach Erkenntnissen internationaler Fahnder meist Angehörige der „Roma“ (Volksgruppe der Sinti und Roma). Sie operieren von Italien aus, meist aus Mailand und […]

Samstag, 13. März 2021

EU

Corona Impfkatastrophe – Politiker sollten haftbar gemacht werden wie Geschäftsführer

Kommentar – Eigentlich wollten wir uns zu dem Thema Corona an dieser Stelle gar nicht äußern. Doch so langsam sehen wir uns gezwungen, bei dem Thema doch mit einzusteigen. Grund: Die Corona-Impf-Katastrophe der EU unter der EU-Kommission und der deutschen Bundesregierung aus CDU | CSU und SPD-Chaoskoalition. Fakt ist: Jeder Vorstandsvorsitzende, jeder Geschäftsführer der in einem solchen Ausmaß Gesellschaftsvermögen beschädigt […]

Mittwoch, 16. Dezember 2020

Vorwürfe

Abdullah Khalifa Al Marri: Dubai und Abu Dhabi sollen willkürlich Touristen oder Gastarbeiter wegen angeblichem Drogenhandel verhaften

Es ist der Nightmare von jedem Tourist oder Gastarbeiter: In einem entfernten Land verhaftet werden mit dem Vorwurf: Drogenbesitz oder Drogenhandel. So geschehen nun in Dubai. Das berichtet Lethu Nxumalo, Autor des mit 11 Millionen Lesern führende südafrikanische Nachrichtenportals „Independent Online“, kurz IOL. Demnach habe in Dubai ein Mitbewohner einer Wohngemeinschaft seinen südafrikanischen Mitbewohner, einen Gastarbeiter, bei der Polizei von […]

Mittwoch, 25. November 2020

Fußballstar

Argentinien verfügt drei Tage Staatstrauer um Maradona

Argentinien weint um seinen größten Weltstar: Das Fußballgenie Maradona starb am Mittwoch mit nur 60 Jahren. Die Fahnen hängen in ganz Argentinien auf Halbmast. Maradona ist eine der einflussreichsten argentinischen Persönlichkeiten in der Geschichte. Diego Armando Maradonas Tod wird mit einer Herzdekompensation angegeben. Die Staatstrauer gab Argentiniens Präsident Alberto Fernández am Mittwoch bekannt. Zuvor war bekannt geworden, dass mehrere Krankenwagen […]

Sonntag, 08. November 2020

457 Fälle in Texas

Wahlbetrug USA – “Trump hat mit Sicherheit Recht“, sagt Max Otte in Video

Nach einer jahrelangen Schlammschlacht der US-Partei der „Demokraten“ gegen die Partei der „Republikaner“ wurde nun offiziell der Demokraten-Kandidat Joe Biden zum nächsten Präsidenten der USA gekürt. Die Wahl ging für ihn denkbar eng aus. So waren nach bisherigem Stand 71 Millionen Stimmen für den amtierenden Präsidenten Donald Trump abgegeben worden. 76 Millionen Stimmen gingen für Joe Biden ein. Der 78-jährige […]

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Streit

Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) wirft dubioser „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org falsche CCCZH Impressums-Angabe vor

Ein Vertreter des Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) weist falsche Impressums-Angaben der „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org zurück. In einer Mail an uns schreibt ein Clubvertreter: Für waldstattasphalt.blackblogs.org sei der CCCZH als Ganzes nicht verantwortlich. Impressumsangaben, die das bis vor kurzem behaupteten seien falsch. Laut watson.ch sei „Wald statt Asphalt“ eine „neue Protestwelle“ von Extinction Rebellion. Eine Protest-Organisation, die aus zahlreichen […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »