Skip to main content
Sonntag, 22. Juli 2018

Montblanc-Affäre: 10 Bundestagsabgeordnete rafften Luxus-Füller im Wert von 22.434 Euro mit Steuergeldern

Füller wie ihn Könige nutzen - davon träumen Deutschlands Bundestagsabgeordnete nicht nur.

Es ist ein Kapitel in der langen Geschichte „Und wenn sie nicht gestorben sind, so raffen sie noch heute“. Gemeint sind Deutschlands Top-Politiker.

Ein in der Öffentlichkeit eher neues Kapitel hatte nun die Bild-Zeitung wieder aufgeschlagen und zwar unter der Schlagzeile „Montblanc-Affäre“. Worum geht es bei dem Thema, das sogar groß über Bund auf der Titelseite von Bild Platz fand?

Die Bild-Zeitung hatte aufgedeckt, in welchem Ausmaß sich Dutzende Bundestagsabgeordnete mit Luxusfüllern eindeckten und zwar bezahlt mit Steuergeldern. Den Mantel der Vertuschung hatte jahrelang Norbert Lammert (67, CDU) versucht über die Affäre zu werfen, so dass die Montblanc-Geschichte sogar vor Gericht verhandelt werden wusste.

Ausgerechnet Lammert: Ein Politiker, den man sonst nicht sonderlich wahrnimmt. Dieser Mann wollte verhindern, dass die Öffentlichkeit eine Liste mit Politikern bekam, aus der ersichtlich wird, in welchem Ausmaß Steuergelder in Deutschland für Luxusgüter von Politikern verschwendet werden.

Einzeln betrachtet mag der eine oder andere denken, was sind schon 3307,61 Euro von Ronald Pofalla, CDU, für Füller oder Kugelschreiber? Doch führt man sich vor Augen: 3307 Euro sind ein Betrag, der höher ist, als die meisten Bürger in Deutschland in zwei Monaten netto verdienen. Das heißt: Es ist irre viel Geld für Hofschranzen wie Herrn Pofalla.

Dass Pofalla glaubt, eine Person wie er müsse luxuriösere Dinge haben, als andere, das sieht man dem kleinbürgerlich wirkenden CDU-Mann an. Zumindest wir meinen: Wirklich vertrauenswürdig sah er noch nie aus, wenn er uns erklärten wollte, warum 5 Euro mehr für einen HartzIV-Empfänger angeblich nicht drin seien.

Immerhin sah sich nun Norbert Lammert angesichts des Drucks der Bild-Zeitung genötigt, gegenüber der dpa zu sagen: „Die Anschaffung von teuren Kugelschreibern und Füllfederhaltern aus Steuermitteln ist ebenso unnötig wie problematisch“. Gleichzeitig schien es, als müsse sich der CDU-Mann den folgenen Satz regelrecht von den Lippen pressen: „Offensichtlich ist hier eine stärkere Kontrolle erforderlich“, meinte Lammert nach jahrelangem Zwist mit der Bild-Zeitung.

Die Liste der Bild dürfte aber nur die Spitze des Eisbergs sein. Denn sie stellt lediglich die Beträge dar, die während der ersten 10 Monate 2009 für Montblanc-Füller von Bundestagsabgeordneten ausgegeben worden.

Insgesamt hatten sich über ihre Bürokostenpauschale in nur neun Monaten 115 Bundestagsabgeordnete für 68.800 Euro Luxusfüller von Montblanc bestellt. Was gleichzeitig zu der Frage führt: Ist die Bürokostenpauschale – über sie wurden die Füller einfach abgerechnet – nicht zu hoch? Zudem steht im Raum: Wir sprechen ja nur über 2009. Was ist in den Jahren 2010 bis 2016 alles über die Bürokostenpauschale abgezockt worden? Wollen uns die Politiker verarschen?

Diese 10 Politiker hatten in nur 10 Monaten des Jahres 2009 aus unseren Steuergeldern sich bei Luxus-Füllern bedient:

Ronald Pofalla (57) CDU: Luxus-Schreibgeräte für 3307,61 Euro
Diana Golze (41) Linke: Luxus-Schreibgeräte für 2891,97 Euro
Otto Schily (84) SPD: Luxus-Schreibgeräte für 2646,69 Euro
Laurenz Meyer (68) CDU: Luxus-Schreibgeräte für 2581,34 Euro
Hartmut Schauerte (71) CDU: Luxus-Schreibgeräte für 2074,59 Euro
Dr. Jürgen Gehb (64) CDU: Luxus-Schreibgeräte für 2054,21 Euro
Hans Raidel (75) CSU: Luxus-Schreibgeräte für 1901,33 Euro
Willy Wimmer (73) CDU: Luxus-Schreibgeräte für 1805,42 Euro
Peter Struck († 69) SPD: Luxus-Schreibgeräte für 1714,60 Euro
Arnold Vaatz (61) CDU: Luxus-Schreibgeräte für 1456,46 Euro

Die komplette Liste zum Durchblättern gibt es Hier.



Das könnte Sie interessieren

Mittwoch, 13. Juni 2018

Nasa Embera Chamí -

Indigene Gemeinschaft in Kolumbien mit Waffen bedroht und vertrieben

AI, Kolumbien – Mehr als 200 Angehörige der indigenen Gemeinschaft Nasa Embera Chamí aus dem Reservat La Delfina im Westen Kolumbiens seien, teilt Amnesty International in einer Urgent Action mit, aus ihren Wohnorten vertrieben worden. Zuvor sei am 8. Juni 2018 ein Anschlag auf einen Bewohner der Gemeinde verübt worden. Dies zeige einmal mehr, dass die Menschen dort dringend mehr […]

Donnerstag, 12. April 2018

Razzia beim Trump-Anwalt: Wie das FBI in seiner Hexenjagd auf Trump den Rechtsstaat zerstört

Kommentar – Es ist schon unglaublich,wie fachlich unwissend, flach und teils sogar falsch Deutschlands, aber auch die sonstigen weltweiten Massenmedien, über die aktuelle Razza bei einem Rechtsanwalt des US-Präsidenten Donald Trump, bei Michael Cohen, berichten. Sie schwafeln davon, wonach die amerikanische Bundespolizei FBI wegen Trump eine Razzia bei seinem Anwalt gemacht habe. Ganz so, als ob die Razzia wegen Trump […]

Mittwoch, 04. April 2018

YouTube-Attentäterin soll Nasim Aghdam sein und sich über YouTube geärgert haben

Die Frau, welche in der YouTube-Zentrale in Kalifornien drei bis vier YouTube-Mitarbeiter mit Schüssen verletzte, soll eine arabisch-stämmige Frau mit dem Namen Nasim Aghdam sein, 39. Der amerikanische Nachrichtensender CNN teilte mit, den Namen der Attentäterin habe man von Strafverfolgungsbehörden erfahren.  [1] Die Attentäterin soll sich nach der Schießerei im Youtube-Hauptquartier das Leben genommen haben. Man habe die Frau am Tatort mit […]

Mittwoch, 28. März 2018

Aktenzeichen XY: Irrer Parkhaus-Schläger von Berlin war Amateurboxer

Wer vor Monaten die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ sah, war schockiert: Ein schwarz gekleideter Mann überfiel reihenweise Menschen, welche eine Rolex-Uhr trugen. Der Schläger hämmerte in Berlin profimäßig und äußerst brutal vor allem abends auf Frauen ein und in einem Parkhaus auf einen Ferrari-Fahrer, den er zunächst mit einem Pfefferspray außer Wehr setzte, um ihn anschließend blutig zusammenzuschlagen.  Jetzt wurde […]

Mittwoch, 24. Januar 2018

Arabische Medien vertuschen Krieg der Türkei gegen Kurden in Syrien

Die syrische Nachrichtenagentur SANA berichtet, dass tausende von Zivilisten in Syrien aus ihren Häusern und Dörfern in der Stadt Afrin und den umliegenden Gebieten in der nördlichen Landschaft Aleppos geflohen seien, als die türkischen Truppen ihre Angriffe und die „zufällige“ Bombardierung der Stadt fortsetzten. Zivile Quellen hätten zudem SANA berichtet, dass die türkische Aggression zum Tod von Dutzenden und der […]

Mittwoch, 10. Januar 2018

Milliardärs Tochter Rebekah Mercer soll Steve Bannon als Breitbart-Chef gestürzt haben

Am Dienstag trat überraschend einer der wichtigsten journalistischen Verbündeten von US-Präsident Donald Trump vom seinem Vorsitz beim erfolgreichen konservativen US-Portal „Breitbart News“ zurück. Das Portal ist größer als bild.de hat und hat über 30 Millionen Leser im Monat. Beobachter sind sich einig, dass der Rücktritt von Bannon bei dem von ihm aufgebauten Portal Breitbart News nicht ganz freiwillig war. Vielmehr […]


Kommentare (1)


Karl Lashnikov 27. August 2016 um 22:02

Haben diese Leute überhaupt noch eine Schamgrenze? Von Kinder- und Altersarmut ist doch immer die Rede!?? Diese schmierige Bagage sollte sich mal ausrechnen, wieviele Mahlzeiten sie davon hätten hungernden Menschen zukommen lassen können… Hoffentlich ersticken sie irgendwann an ihren Füllern, während sie darauf rumkauen…

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*