Skip to main content
Donnerstag, 22. September 2022

Plan: Grenzen zur EU schließen und absichern – Wunsch von Deutschland und Frankreich

Deutschland und Frankreich möchten ihre Landes-Grenzen wieder schließen und stärker absichern, manche sagen auch abriegeln. Das jedoch nur für den Fall, wenn nicht endlich die europäischen EU-Staaten im Süden und Osten nicht stärker ihre Landesgrenzen – die gleichzeitig die Grenzen der EU markieren – besser als bislang vor illegalen Einwanderern schützen. Berlin und Paris fordern, die EU müsse sich wieder viel stärker als bislang vor illegalen armen Einanderern schützen. Manche sehen bereits eine neue Abschottungspolitik Europas. Das Schengener Abkommen steht also in seiner jetzigen Form auf der Kippe.

Schon im Libyen-Krieg, in dem die NATO nach Schätzungen rund 50.000 Menschen umgebracht hat, gelangten Tausende Flüchtlinge über Italien nach Europa. Deutschland und Frankreich wollten deshalb nun das Schengener Grenzabkommen neu überarbeiten – und zwar schon bald. Zumindest berichtet das die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf einen Brief des deutschen Innenministers Hans-Peter Friedrich (CSU) und des französischen Innenministers Claude Guéant. Sie wollten zunächst „die Möglichkeit einer auf 30 Tage befristeten Wiedereinführung der Binnen-Grenzkontrollen“.

Gänzlich über den Vorschlag abstimmen, ob die Grenzen nach Deutschland und Frankreich wieder geschlossen werden, möchten die Innenminister beim nächsten EU-Innenminister-Treffen in Luxemburg. Frühestens wird es jedoch im Juni eine Entscheidung geben.



Kommentare (1)


Nachdenker 20. April 2012 um 13:26

Das nenn` ich mal Jammern auf hohem Niveau.
Bei solchen Vorschlägen fehlen einem einfach die Worte- diese Idee ist so etwas von rückwärts gewandt. Gerade Frankreich und Deutschland kommen mit diesem Thema, beides keine betroffenen Grenzländer – nur Transitendpunkt.
Das Ziel müsste es doch sein, die betroffenen Einreiselände Spanien, Griechenland, Italien zu unterstützen, der Sache Herr zu werden. Wenn die Wirtschafts- und Kriegsflüchtlinge erst einmal in der EU gelandet sind, ist es schon infam, so etwas wie Binnengrenzkonntrollen zu verlangen. Diese Menschen sind da- und ganz ehrlich, in nicht ganz ferner Zeit, werden wir sie brauchen.
Aber von unserem derzeitigem Innenminister Herrn Friedrich ist halt nichts anderes zu Erwarten- leere dummes Geschwätz- seit dem er im Amt ist. Schön das er in seinem französischem Amtskollegen einen Gleichgesinnten gefunden hat. Aber wer kann es Herrn Claude Guéant verdenken, er muss zur Zeit ja eine kapitale Sau nach der anderen durch Frankreich jagen, damit sein Herr und Meister Sarkozy eine Chance auf Wiederwahl hat. Naja, und das Kabinett Merkel muss halt hilfreich zur Seite stehen. Ach bloß nicht drüber nachdenken…..

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 02. September 2022

Mafia

Dicker Rip Deal Mörder überfährt mit Mercedes deutschen Unternehmer-Sohn Fabian Esser (33) in den Niederlanden und klaut 100.000 Euro – Stammen Täter aus Italien, sind sie Roma?

Und wieder langen sie zu: Europas Betrugs-Mafia Nummero Eins, die Rip Deal-Gangster. Ihr Opfer dieses Mal: Ein sympathischer deutscher Bauunternehmern-Sohn, Fabian Esser, 33. Beim Versuch, die von den Tätern ihm geklauten 100.000 Euro zurückzuholen, hängte sich Fabian im Juni 2022 in den Niederlanden, dem Ort des monströsen kriminellen Betrugs, mutig an die Türe des wegfahrenden dicken Mercedes. In der schicken […]

Dienstag, 09. August 2022

Angriffskrieg

Anzahl Tote im Krieg in der Ukraine in ersten fünf Monaten

Von Tag zu Tag steigt die Anzahl der auf ukrainischer und russischer Seite getöteten Menschen, Soldaten, Zivilisten im von Russland durchgeführten Angriffskrieg auf die Ukraine. Nach Angaben des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte (OHCHR) seien seit Beginn des Krieges in der Ukraine vor rund einem halben Jahr bis zum 31. Juli 2022 (24. Februar bis 31. Juli 2022) mindestens 5.327 Todesopfer alleine […]

Freitag, 04. März 2022

Kriege & Lügen

Flugverbotszone NATO in Ukraine hieß 26.000 Bombenangriffe der NATO auf Libyen

Kommentar – War da was? Flugverbotszone? Kennen wir das nicht irgendwoher? Ja: Wir erinnern uns an das Jahr 2011 zurück. Damals stellte der Westen mit seinem „Verteidigungsbündnis“ vor dem UN-Sicherheitsrat schon einmal einen Antrag eine angebliche „Flugverbotszone“ einrichten zu wollen. Nur nicht über der Ukraine, sondern in Libyen. Man überzeugte damals, vor zehn Jahren, den UN-Sicherheitsrat, also auch Russland und […]

Dienstag, 01. März 2022

Krieg

Amnesty International kritisiert russische Invasion der Ukraine scharf: Menschenrechte und Menschenleben gefährdet

Die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert scharf den Angriffskrieg des Putin-Regimes, das seit gut 20 Russland regiert. So schreibt Amnesty International: Nachdem Russland begonnen habe, „die gesamte Ukraine anzugreifen“ rufe die größte Menschenrechtsorganisation der Welt „zur unbedingten Einhaltung der internationalen Menschenrechtsnormen und des humanitären Völkerrechts auf“. „Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nach wochenlanger Eskalation hat eine russische Invasion […]

Dienstag, 01. März 2022

Trumpf

Nicola Leibinger-Kammüller zur Ukraine Krise: „allzu oft beiseite geschaut“

Die schwäbische Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller hat auf ihrem LinkedIn-Kanal sich zur aktuellen Ukraine-Krise geäußert. Wir geben ihre mahnende und weitblickende Stellungnahme ungekürzt zur Kenntnis: „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei TRUMPF wir alle sehen an den Bildschirmen seit letzter Woche dramatische Bilder aus dem Osten Europas. Panzer und schwere Artillerie rollen auf den Straßen. Autoschlangen mit Zivilisten bewegen sich aus der […]

Dienstag, 07. September 2021

Terror

Taliban geben Afghanistan neuen Namen ‚Islamisches Emirat Afghanistan‘

Die muslimisch-terroristische Organisation der Taliban haben die Bildung einer neuen „Charakter“-Regierung in Afghanistan angekündigt. Nach Angaben des US-Polizeidienstes FBI handele es sich beim Taliban Regierungsanführer um einen Terroristen. Die Bildung einer Regierung unter der militanten Taliban Terror-Gruppe hatte sich zuvor verzögert. Sie soll zweimal versucht haben, eine neue Regierung zu bilden, nachdem sie mit Terroranschlägen und Terrorgewalt die alte Regierung […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »