Skip to main content
Mittwoch, 05. Oktober 2022

Arabische Medien vertuschen Krieg der Türkei gegen Kurden in Syrien

Bombenterror der Türkei gegen Kurden in Syrien. Bild: Screenshot TV-Beitrag Alhurra auf YouTube vom 22. Januar 2018.

Die syrische Nachrichtenagentur SANA berichtet, dass tausende von Zivilisten in Syrien aus ihren Häusern und Dörfern in der Stadt Afrin und den umliegenden Gebieten in der nördlichen Landschaft Aleppos geflohen seien, als die türkischen Truppen ihre Angriffe und die „zufällige“ Bombardierung der Stadt fortsetzten.

Zivile Quellen hätten zudem SANA berichtet, dass die türkische Aggression zum Tod von Dutzenden und der Verletzung von vielen anderen geführt und einen enormen materiellen Schaden angerichtet hätten, „ganz zu schweigen davon, Familien zu zwingen, das Gebiet zu verlassen“.

Zudem verweist SANA auf einen aktuellen Bericht der Vereinten Nationen in welchem es heiße, dass am Montag schätzungsweise 5000 Menschen aus der Stadt Afrin vertrieben worden seien, was die Bereitschaft der Vereinten Nationen zur Unterstützung zeige.

Derweil bemühen sich arabische Medien den Krieg des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan gegen die Kurden zu verschweigen.

Videoverweis: „Türkische Truppen in Afrin?… Türkei bestätigt Einheiten“ (auf arabisch: القوات التركية في عفرين؟… تركيا تؤكد ووحدات حماية الشعب الكردية تنفي), In: Alhurra auf YouTube vom 22. Januar 2018. 

So bot beispielsweise die Startseite der arabischen Version von Google News am Mittwoch den 24. Januar 2018 um 8:25 Uhr keinen einzigen Hinweis auf den völkerrechtlich illegalen Krieg der Türkei auf syrischem Staatsgebiet.

Stattdessen lauteten die wichtigsten Hauptschlagzeilen aus „Arabien“ beispielsweise wie folgt:

„Bewölkter Himmel und Staub verdecken die Sicht auf diese Bereiche“ (Saudi-Arabien, https://www.almowaten.net)

„Der Suez-Kanal-Umsatz steigt im Dezember auf 471,5 Millionen Dollar“ (alwasat.ly)

„96 Tonnen faules Viehfutter wurden in Abu al-Namris beschlagnahmen“ (Al-Bawaba Nachrichten)

„Verkehrsminister überprüft die Projekte der neuen Linien der U-Bahn“ (Al-Wasat Zeitung)

„Die wichtigsten Nachrichten: in Mekka allein .. 400 Tausend Verstöße gegen die Vorschriften für Aufenthalt und Arbeit“ (Ökonom)

„UN verurteilt Bombenanschläge in Benghazi“ (Al-Wasat Zeitung)

„Ein möglicher Kandidat für die Präsidentschaft ist die Verlegung der Kaaba nach Ägypten“ (almogaz.com)

Einzelnachweise

(1) Thousands flee the Turkish aggression on Afrin city in northern Aleppo countryside, übersetzt „Tausende fliehen vor der türkischen Aggression gegen die Stadt Afrin im Norden von Aleppo“, In: sana.sy/en vom 23. Januar 2018. Abgerufen am 24. Januar 2018.

(2) Google News Arabien.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 02. September 2022

Mafia

Dicker Rip Deal Mörder überfährt mit Mercedes deutschen Unternehmer-Sohn Fabian Esser (33) in den Niederlanden und klaut 100.000 Euro – Stammen Täter aus Italien, sind sie Roma?

Und wieder langen sie zu: Europas Betrugs-Mafia Nummero Eins, die Rip Deal-Gangster. Ihr Opfer dieses Mal: Ein sympathischer deutscher Bauunternehmern-Sohn, Fabian Esser, 33. Beim Versuch, die von den Tätern ihm geklauten 100.000 Euro zurückzuholen, hängte sich Fabian im Juni 2022 in den Niederlanden, dem Ort des monströsen kriminellen Betrugs, mutig an die Türe des wegfahrenden dicken Mercedes. In der schicken […]

Freitag, 12. August 2022

Krieg

Amnesty International nimmt Stellung zur ukrainischen Armee in Zivilgebieten und der AI Pressemeldung dazu

Freitagabend erreichte uns auf eine Mail von Amnesty International, Sektion Deutschland. Darin heißt es: Viele von euch haben vermutlich aus den Medien von den vielfach sehr kritischen Reaktionen auf unsere Pressemitteilung vom 4. August 2022 zu Völkerrechtsverstößen durch die ukrainische Armee erfahren.“ Weiter führt AI aus: Man wollte die Pressemeldung im Folgenden einordnen.  So könne man „den Schmerz, die Wut […]

Dienstag, 09. August 2022

Angriffskrieg

Anzahl Tote im Krieg in der Ukraine in ersten fünf Monaten

Von Tag zu Tag steigt die Anzahl der auf ukrainischer und russischer Seite getöteten Menschen, Soldaten, Zivilisten im von Russland durchgeführten Angriffskrieg auf die Ukraine. Nach Angaben des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte (OHCHR) seien seit Beginn des Krieges in der Ukraine vor rund einem halben Jahr bis zum 31. Juli 2022 (24. Februar bis 31. Juli 2022) mindestens 5.327 Todesopfer alleine […]

Sonntag, 24. April 2022

Fake News, aber schöne

Ukraines Präsident Zelensky ‚covers‘ Endless love Song mit Ehefrau Olena Selenska

Er war zu schön, um wahr zu sein: Der Song „Endless love“, angeblich in einer Cover-Version von Ukraines Präsident Wolodymyr Oleksandrowytsch Selenskyj, in Mitteleuropa bekannt als Wolodimir Selenski, beziehungsweise Volodymyr Zelensky soll mit seiner Ehefrau, der Sängerin Olena Selenska, den wunderbaren Liebessong „Endless love“ gecovert haben. Man nahm natürlich an, dass der Song schon vor Jahren von ihm gecovert wurde. […]

Freitag, 04. März 2022

Kriege & Lügen

Flugverbotszone NATO in Ukraine hieß 26.000 Bombenangriffe der NATO auf Libyen

Kommentar – War da was? Flugverbotszone? Kennen wir das nicht irgendwoher? Ja: Wir erinnern uns an das Jahr 2011 zurück. Damals stellte der Westen mit seinem „Verteidigungsbündnis“ vor dem UN-Sicherheitsrat schon einmal einen Antrag eine angebliche „Flugverbotszone“ einrichten zu wollen. Nur nicht über der Ukraine, sondern in Libyen. Man überzeugte damals, vor zehn Jahren, den UN-Sicherheitsrat, also auch Russland und […]

Dienstag, 01. März 2022

Medien

Reporter ohne Grenzen kritisiert Russland wegen Zensur in Kriegsberichterstattung

Die internationale Organisation Reporter ohne Grenzen (RSF) kritisiert Russland wegen Zensur der Kriegsberichterstattung. So schreiben die Journalisten in einer Pressemitteilung: Im Zuge seines Kriegs gegen die Ukraine greife der Kreml noch weiter in die Berichterstattung russischer Medien ein. Die Worte „Krieg“, „Angriff“ und „Invasion“ seien in Russland angeblich ab sofort mit blick auf den Ukrainekrieg Russlands verboten. Erlaubt seien „ausschließlich […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »