Arabische Medien vertuschen Krieg der Türkei gegen Kurden in Syrien

Bombenterror der Türkei gegen Kurden in Syrien. Bild: Screenshot TV-Beitrag Alhurra auf YouTube vom 22. Januar 2018.

Die syrische Nachrichtenagentur SANA berichtet, dass tausende von Zivilisten in Syrien aus ihren Häusern und Dörfern in der Stadt Afrin und den umliegenden Gebieten in der nördlichen Landschaft Aleppos geflohen seien, als die türkischen Truppen ihre Angriffe und die „zufällige“ Bombardierung der Stadt fortsetzten.

Zivile Quellen hätten zudem SANA berichtet, dass die türkische Aggression zum Tod von Dutzenden und der Verletzung von vielen anderen geführt und einen enormen materiellen Schaden angerichtet hätten, „ganz zu schweigen davon, Familien zu zwingen, das Gebiet zu verlassen“.

Zudem verweist SANA auf einen aktuellen Bericht der Vereinten Nationen in welchem es heiße, dass am Montag schätzungsweise 5000 Menschen aus der Stadt Afrin vertrieben worden seien, was die Bereitschaft der Vereinten Nationen zur Unterstützung zeige.

Derweil bemühen sich arabische Medien den Krieg des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan gegen die Kurden zu verschweigen.

Videoverweis: „Türkische Truppen in Afrin?… Türkei bestätigt Einheiten“ (auf arabisch: القوات التركية في عفرين؟… تركيا تؤكد ووحدات حماية الشعب الكردية تنفي), In: Alhurra auf YouTube vom 22. Januar 2018. 

So bot beispielsweise die Startseite der arabischen Version von Google News am Mittwoch den 24. Januar 2018 um 8:25 Uhr keinen einzigen Hinweis auf den völkerrechtlich illegalen Krieg der Türkei auf syrischem Staatsgebiet.

Stattdessen lauteten die wichtigsten Hauptschlagzeilen aus „Arabien“ beispielsweise wie folgt:

„Bewölkter Himmel und Staub verdecken die Sicht auf diese Bereiche“ (Saudi-Arabien, https://www.almowaten.net)

„Der Suez-Kanal-Umsatz steigt im Dezember auf 471,5 Millionen Dollar“ (alwasat.ly)

„96 Tonnen faules Viehfutter wurden in Abu al-Namris beschlagnahmen“ (Al-Bawaba Nachrichten)

„Verkehrsminister überprüft die Projekte der neuen Linien der U-Bahn“ (Al-Wasat Zeitung)

„Die wichtigsten Nachrichten: in Mekka allein .. 400 Tausend Verstöße gegen die Vorschriften für Aufenthalt und Arbeit“ (Ökonom)

„UN verurteilt Bombenanschläge in Benghazi“ (Al-Wasat Zeitung)

„Ein möglicher Kandidat für die Präsidentschaft ist die Verlegung der Kaaba nach Ägypten“ (almogaz.com)

Einzelnachweise

(1) Thousands flee the Turkish aggression on Afrin city in northern Aleppo countryside, übersetzt „Tausende fliehen vor der türkischen Aggression gegen die Stadt Afrin im Norden von Aleppo“, In: sana.sy/en vom 23. Januar 2018. Abgerufen am 24. Januar 2018.

(2) Google News Arabien.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.