Skip to main content
Freitag, 30. Oktober 2020

Verweigerung?

Kramp-Karrenbauer scheint Nationalhymne nicht beim Großen Zapfenstreich gesungen zu haben

Bild: Screenshot ARD-Video auf YouTube.
AKK machte keine gute Figur beim Großen Zapfenstreich in Berlin.

Beim Großen Zapfenstreich angesichts der Verabschiedung von Ursula von der Leyen als Bundesverteidigungsministerin hatte man den Eindruck als ob Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), genannt AKK, in Berlin das Singen der Nationalhymne (Deutschlandhymne, Deutschlandlied) verweigerte.

Die CDU-Vorsitzende AKK stand gegen 22.15 Uhr stumm, etwas um den Mund zuckend, neben von der Leyen, die mit den Soldaten des Großen Zapfenstreichs die Deutschlandhymne sang. Ebenfalls singend zu sehen: Angela Merkel, die Bundeskanzlerin.

Peinlich: Die ARD zeigte in ihrer Liveübertragung nur für ein Bruchteil von Sekunden die nicht singende Kramp-Karrenbauer, manipulierte damit die Zuschauer. Ganz nach dem Motto: Bloß keine Beweise liefern. Bloß nicht Wasser auf die Mühlen der AfD kippen. Verständlich ist das, aber journalistisch nicht richtig.

Kommentar

Sie will deutsche Bundeskanzlerin werden und Angela Merkel beerben: AKK, Annegret Kramp-Karrenbauer. Seit Anfang Juli ist AKK Dank Förderung durch Merkel zur Bundesministerin der Verteidigung ernannt worden.

Das Ministeramt der Verteidigung ist für jeden Politiker eine Feuertaufe, so auch für Kramp- Karrenbauer. Viele trauen dieser Frau aus dem kleinen Bundesland Saarland nicht das Format zu, jemals Deutschland als Bundeskanzlerin einen zu können und international angemessen repräsentieren zu können.

Ob das Gerecht ist oder nicht, möchten wir hier nicht beurteilen. Fakt ist aber, dass AKK scheinbar nicht das Feingefühl für richtiges Handeln hat. Wer nicht spürt, dass Donnerstagabend es eine große Chance gewesen wäre, mit den Soldaten und Soldatinnen, die da angetreten waren, den Schulterschluss beim Großen Zapfenstreich in Berlin durch gemeinsames Singen der Deutschlandhymne zu suchen, ist einfach fehl am Platz.

Ein Verweigern des Singens der Deutschlandhymne beim Großen Zapfenstreich geht nicht. Doch genau diesen Eindruck hatte man bei AKK. So agiert man nicht auf dieser Ebene. Und wenn man es tut, ist man für den sensiblen Posten einer Ministerin im Verteidigungs- und Kriegsministerium komplett ungeeignet.

Kramp-Karrenbauer wirkte neben von der Leyen so, wie eine Frau, die im Leben zu kurz gekommen ist. Wie eine Frau, die Aggressionen gegen die Männer schiebt, welche da für von der Leyen, aber natürlich auch für die neue Verteidigungsministerin singen. Aggressionen gegen das Soldatische, die Soldaten, das sah man AKK an. Denn nur wer gehemmt aggressiv ist, verweigert sich an solch einem mühevoll inszenierten Festakt.

Nun könnte man philosophisch sagen: Eine Rose gebrochen ehe der Sturm sie entblättert. So ein Bild hatte einstmals der deutsche Dichter Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) gemalt.

AKK ist sicherlich keine Rose, sondern eine ehrgeizige Frau, die auch Dank der Frauenquote nach oben gespült worden ist. Sie ist nun aber letztlich eine Frau, die sich an diesem Abend des historischen Großen Zapfenstreichs in Berlin selbst zerlegt hat.

Wer sich selber ein Bild machen will, bitte auf YouTube unter Tagesschau anschauen:



Kommentare (1)


Hartmut 16. August 2019 um 19:55

Auch ich hatte gestern in dem Bruchteil der Sekunde den Eindruck des Nichtmitsingens von AKK. Hatte gehofft, dass die Kamera dieses im Laufe unserer Nationalhymne als einen Irrtum meinerseits klarstellt. Aber….kein Schwenk mehr auf AKK. Im Gegenteil, in einer Phase schwenkte die Kamera direkt auf von der Leyen, sehr bemüht das Gesicht von AKK nicht zu zeigen.
Auch bei YouTube erfolgte keine Klärung. Somit bleibt ein mehr als fader Beigeschmack und unsere Truppe kann mir in dieser Hinsicht nur Leid tun.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Sonntag, 18. Oktober 2020

Covid 19

Wir sind an der Seite der Corona Shutdown Gegner – Freiheit größer als das Virus

Kommentar – Die Schweizer sind nicht gerade für Rambazamba bekannt. Viele leben in ihrem lokalen Wohlstand. Die Altersvorsorge klappt mit dem Dreisäulenprinzip besser als in Deutschland und vielen anderen EU-Staaten. Das Arbeitslosengeld ist in der Schweiz erheblich höher – maximal 400 Franken brutto pro Tag und bis zu maximal 21,7 Arbeitstage-Geldern pro Monat. Doch ein drohender zweiter Lockdown wegen Corona […]

Freitag, 16. Oktober 2020

Die Geister, die man rief

Über den Blog kriegsberichterstattung.com und warum wir ihn manchmal schließen wollten

Ursprünglich wurde der Blog kriegsberichterstattung.com 2011 gegründet, um den Kritikern der NATO-Bombardierungen in Libyen eine Stimme geben zu können. Viele, auch wir, haben es der NATO nicht verzeihen können, dass sie sich damals vor dem UN-Sicherheitsrat einen Freibrief in Libyen geben ließ mit der Lüge, man sichere nur eine „Luftverbotszone“, um Kriege des Staates Libyen gegen seine eigene Bevölkerung verhindern […]

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Streit

Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) wirft dubioser „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org falsche CCCZH Impressums-Angabe vor

Ein Vertreter des Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) weist falsche Impressums-Angaben der „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org zurück. In einer Mail an uns schreibt ein Clubvertreter: Für waldstattasphalt.blackblogs.org sei der CCCZH als Ganzes nicht verantwortlich. Impressumsangaben, die das bis vor kurzem behaupteten seien falsch. Laut watson.ch sei „Wald statt Asphalt“ eine „neue Protestwelle“ von Extinction Rebellion. Eine Protest-Organisation, die aus zahlreichen […]

Donnerstag, 24. September 2020

Diktaturen

Bahrain lässt Jugendliche nach acht Jahren Haft frei

Auch wenn viele einen Friedensvertrag zwischen Israel und Bahrain feiern, eingetütet durch U.S.-Präsident Donald Trump, so bleibt doch festzuhalten: Bahrain ist ein diktatorisches Regime. Das zeigt sich einmal mehr an einer Meldung von Amnesty International Deutschland (AI). So teilte Amnesty mit: Am 23 Mai 2020 sei Ebrahim Ahmed Radi al-Moqudad (15 Jahre bei der Festnahme im Jahr 2012; heute also […]

Samstag, 01. August 2020

Anti-Korruptions Demonstrationen

Amnesty International fordert Palästinensische Aktivisten müssen von Behörden in Ramallah freigelassen werden.

Am 19. Juli 2020 nahmen die im Westjordanland stationierten palästinensischen Streitkräfte in der Stadt Ramallah 19 Aktivisten fest, die friedlich gegen die Korruption im Land protestierten. Dies teilte nun Amnesty International Deutschland mit und schreibt: „Während drei von ihnen wieder freigelassen wurden, wurden 16 angeklagt, zehn von ihnen befinden sich weiterhin in Haft“. Alle zehn Palästinenser sind aus Protest gegen […]

Montag, 29. Juni 2020

Türkei

Corona machts möglich: Urlaub für 32 Euro im 5 Sterne Hotel

Zahlreiche Reise-Start-Ups stehen wegen der Corona-Krise mit dem Rücken zur Wand, vielen droht der Ruin – auch unter den großen Reiseanbietern. Nach wie vor sehr günstig ist die Türkei. Doch das hat seine Schattenseiten. Denn Millionen Bürger aus Europa meiden seit Jahren die Türkei als Tourismusgebiet, da willkürliche Verhaftungen drohen. Vor allem wenn jemand in Social Media seine Sympathien mit […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »