Skip to main content

Verweigerung?

Kramp-Karrenbauer scheint Nationalhymne nicht beim Großen Zapfenstreich gesungen zu haben

Bild: Screenshot ARD-Video auf YouTube.
AKK machte keine gute Figur beim Großen Zapfenstreich in Berlin.

Beim Großen Zapfenstreich angesichts der Verabschiedung von Ursula von der Leyen als Bundesverteidigungsministerin hatte man den Eindruck als ob Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), genannt AKK, in Berlin das Singen der Nationalhymne (Deutschlandhymne, Deutschlandlied) verweigerte.

Die CDU-Vorsitzende AKK stand gegen 22.15 Uhr stumm, etwas um den Mund zuckend, neben von der Leyen, die mit den Soldaten des Großen Zapfenstreichs die Deutschlandhymne sang. Ebenfalls singend zu sehen: Angela Merkel, die Bundeskanzlerin.

Peinlich: Die ARD zeigte in ihrer Liveübertragung nur für ein Bruchteil von Sekunden die nicht singende Kramp-Karrenbauer, manipulierte damit die Zuschauer. Ganz nach dem Motto: Bloß keine Beweise liefern. Bloß nicht Wasser auf die Mühlen der AfD kippen. Verständlich ist das, aber journalistisch nicht richtig.

Kommentar

Sie will deutsche Bundeskanzlerin werden und Angela Merkel beerben: AKK, Annegret Kramp-Karrenbauer. Seit Anfang Juli ist AKK Dank Förderung durch Merkel zur Bundesministerin der Verteidigung ernannt worden.

Das Ministeramt der Verteidigung ist für jeden Politiker eine Feuertaufe, so auch für Kramp- Karrenbauer. Viele trauen dieser Frau aus dem kleinen Bundesland Saarland nicht das Format zu, jemals Deutschland als Bundeskanzlerin einen zu können und international angemessen repräsentieren zu können.

Ob das Gerecht ist oder nicht, möchten wir hier nicht beurteilen. Fakt ist aber, dass AKK scheinbar nicht das Feingefühl für richtiges Handeln hat. Wer nicht spürt, dass Donnerstagabend es eine große Chance gewesen wäre, mit den Soldaten und Soldatinnen, die da angetreten waren, den Schulterschluss beim Großen Zapfenstreich in Berlin durch gemeinsames Singen der Deutschlandhymne zu suchen, ist einfach fehl am Platz.

Ein Verweigern des Singens der Deutschlandhymne beim Großen Zapfenstreich geht nicht. Doch genau diesen Eindruck hatte man bei AKK. So agiert man nicht auf dieser Ebene. Und wenn man es tut, ist man für den sensiblen Posten einer Ministerin im Verteidigungs- und Kriegsministerium komplett ungeeignet.

Kramp-Karrenbauer wirkte neben von der Leyen so, wie eine Frau, die im Leben zu kurz gekommen ist. Wie eine Frau, die Aggressionen gegen die Männer schiebt, welche da für von der Leyen, aber natürlich auch für die neue Verteidigungsministerin singen. Aggressionen gegen das Soldatische, die Soldaten, das sah man AKK an. Denn nur wer gehemmt aggressiv ist, verweigert sich an solch einem mühevoll inszenierten Festakt.

Nun könnte man philosophisch sagen: Eine Rose gebrochen ehe der Sturm sie entblättert. So ein Bild hatte einstmals der deutsche Dichter Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) gemalt.

AKK ist sicherlich keine Rose, sondern eine ehrgeizige Frau, die auch Dank der Frauenquote nach oben gespült worden ist. Sie ist nun aber letztlich eine Frau, die sich an diesem Abend des historischen Großen Zapfenstreichs in Berlin selbst zerlegt hat.

Wer sich selber ein Bild machen will, bitte auf YouTube unter Tagesschau anschauen:



Kommentare (1)


Hartmut 16. August 2019 um 19:55

Auch ich hatte gestern in dem Bruchteil der Sekunde den Eindruck des Nichtmitsingens von AKK. Hatte gehofft, dass die Kamera dieses im Laufe unserer Nationalhymne als einen Irrtum meinerseits klarstellt. Aber….kein Schwenk mehr auf AKK. Im Gegenteil, in einer Phase schwenkte die Kamera direkt auf von der Leyen, sehr bemüht das Gesicht von AKK nicht zu zeigen.
Auch bei YouTube erfolgte keine Klärung. Somit bleibt ein mehr als fader Beigeschmack und unsere Truppe kann mir in dieser Hinsicht nur Leid tun.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 04. März 2022

Kriege & Lügen

Flugverbotszone NATO in Ukraine hieß 26.000 Bombenangriffe der NATO auf Libyen

Kommentar – War da was? Flugverbotszone? Kennen wir das nicht irgendwoher? Ja: Wir erinnern uns an das Jahr 2011 zurück. Damals stellte der Westen mit seinem „Verteidigungsbündnis“ vor dem UN-Sicherheitsrat schon einmal einen Antrag eine angebliche „Flugverbotszone“ einrichten zu wollen. Nur nicht über der Ukraine, sondern in Libyen. Man überzeugte damals, vor zehn Jahren, den UN-Sicherheitsrat, also auch Russland und […]

Dienstag, 01. März 2022

Medien

Reporter ohne Grenzen kritisiert Russland wegen Zensur in Kriegsberichterstattung

Die internationale Organisation Reporter ohne Grenzen (RSF) kritisiert Russland wegen Zensur der Kriegsberichterstattung. So schreiben die Journalisten in einer Pressemitteilung: Im Zuge seines Kriegs gegen die Ukraine greife der Kreml noch weiter in die Berichterstattung russischer Medien ein. Die Worte „Krieg“, „Angriff“ und „Invasion“ seien in Russland angeblich ab sofort mit blick auf den Ukrainekrieg Russlands verboten. Erlaubt seien „ausschließlich […]

Dienstag, 01. März 2022

Krieg

Amnesty International kritisiert russische Invasion der Ukraine scharf: Menschenrechte und Menschenleben gefährdet

Die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert scharf den Angriffskrieg des Putin-Regimes, das seit gut 20 Russland regiert. So schreibt Amnesty International: Nachdem Russland begonnen habe, „die gesamte Ukraine anzugreifen“ rufe die größte Menschenrechtsorganisation der Welt „zur unbedingten Einhaltung der internationalen Menschenrechtsnormen und des humanitären Völkerrechts auf“. „Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nach wochenlanger Eskalation hat eine russische Invasion […]

Dienstag, 01. März 2022

Trumpf

Nicola Leibinger-Kammüller zur Ukraine Krise: „allzu oft beiseite geschaut“

Die schwäbische Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller hat auf ihrem LinkedIn-Kanal sich zur aktuellen Ukraine-Krise geäußert. Wir geben ihre mahnende und weitblickende Stellungnahme ungekürzt zur Kenntnis: „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei TRUMPF wir alle sehen an den Bildschirmen seit letzter Woche dramatische Bilder aus dem Osten Europas. Panzer und schwere Artillerie rollen auf den Straßen. Autoschlangen mit Zivilisten bewegen sich aus der […]

Dienstag, 07. September 2021

Terror

Taliban geben Afghanistan neuen Namen ‚Islamisches Emirat Afghanistan‘

Die muslimisch-terroristische Organisation der Taliban haben die Bildung einer neuen „Charakter“-Regierung in Afghanistan angekündigt. Nach Angaben des US-Polizeidienstes FBI handele es sich beim Taliban Regierungsanführer um einen Terroristen. Die Bildung einer Regierung unter der militanten Taliban Terror-Gruppe hatte sich zuvor verzögert. Sie soll zweimal versucht haben, eine neue Regierung zu bilden, nachdem sie mit Terroranschlägen und Terrorgewalt die alte Regierung […]

Samstag, 21. August 2021

Justiz

Forensischen Psychiatrie Münsterlingen in der Kritik wegen Psychopharmaka-Depotspritzen bei Gefangenen

Folter Psychatrien Kommentar – Ein Whistleblower:in der Forensische Abteilung der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Schweizerischen Kanton Thurgau ist Anlass dieser Berichterstattung. Demnach würden von Gerichten in die Psychiatrie Münsterlingen eingewiesene Straftäter angeblich mit Dreimonats-Psychopharmaka-Spritzen so ruhig gestellt, dass sie teils wie „Zombies“ tagelang dort herumliefen. Die Psychopharmaka-Orgien würden angeblich recht pauschal an den derzeit rund 30 Straftätern stattfinden, welche dort […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »