Skip to main content
Sonntag, 18. November 2018

Rechtsextreme: NRW verbietet Kameradschaft Aachener Land, Nationaler Widerstand Dortmund, Kameradschaft Hamm

Die SPD, welche die Regierung in Nordrhein-Westfalen stellt, hat nun drei als rechtsextrem eingestufte Gruppierungen in NRW verboten. Bei den als rechtsextrem eingestuften Gruppierungen handele es sich um die „Kameradschaft Aachener Land“, den „Nationalen Widerstand Dortmund“ und die „Kameradschaft Hamm“.

Die Verbote teilte der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Donnerstag mit. Zudem habe es Großrazzien bei als rechtsextrem vermuteten Personen gegeben. An den Razzien seien 900 Polizisten beteiligt gewesen – unter anderem im Ruhrgebiet sowie in Aachen.

Während den Razzien, die dem Verbot folgten, seien rund 150 Wohnungen, Geschäftsräume, Vereinsheime und sonstige Räume durchsucht. Betroffen seien mehrere Ortschaften gewesen, darunter Aachen, Schwerte, Bielefeld, Münster, Unna, Hamm, Gelsenkirchen, Bochum, Dortmund, Lünen.

Man habe, so die Polizei, während der Razzien Waffen und eine Hitler-Büste beschlagnahmt. Allerdings habe es keine Festnahmen gegeben. Gleichzeitig mit dem Verbot der Gruppierungen wurde deren Vermögen beschlagnahmt.

Die NRW-SPD ist der Meinung mit dem „Schlag gegen Rechts“ den Neonazis „große Löcher“ in ihr System gerissen zu haben.

Gleichzeitig mit dem Verbot veröffentlichte die „Kameradschaft Aachener Land“ auf seiner Webseite eine Stellungnahme. Wir geben sie hier auszugsweise wider:

„Wir sind verboten. Na und?: In den frühen Morgenstunden des heutigen 23.08.12 startete in NRW eine großangelegte Razzia gegen heimattreue Aktivisten, von Medien und System „Rechtsextremisten“ oder „Neonazis“ genannt. Dabei durchsuchten circa 800 Polizeibeamte weit über 100 Wohnungen und Gebäude. Hintergrund war das Verbot der Kameradschaft Hamm, des Nationalen Widerstands Dortmund sowie der Kameradschaft Aachener Land durch NRW-Innenminister Jäger.

In der Verbotsverfügung der Kameradschaft Aachener Land werden gut 40 Personen aufgeführt, die IM Jäger und Kumpanen als „Mitglieder“ dieser „Vereinigung“ betrachten. Beim Betrachten dieser Liste konnten sich wohl die meisten Akivisten heute Morgen ein Lachen nicht verkneifen. Denn dort finden sich neben altgedienten Kameraden genau so sehr junge und gerade erst hinzugestoßene Aktivisten als auch Verräter, Außteiger, Personen die eher dem Drogenmilieu zugerechnet werden und Personen, die irgendwie niemandem ein Begriff sind.

Auffällig war bei den Durchsuchungen, daß sich die Durchsuchenden Polizeibeamten mit Vorliebe auf Dinge stürzten, die zwar keinerlei strafrechtliche Relevanz besitzen, sich jedoch auf dem obligatorischen „Beutetisch“, mit dem die Polizei nach solchen Aktionen stets vor der Öffentlichkeit zu prahlen versucht, immer sehr gut machen. So wurden auf einmal Deko-Waffen oder Softair-Pistolen einkassiert, die bei den vergangenen 100 Hausdurchsuchungen, auf gut Deutsch gesagt, kein Schwein interessiert hatten. Wieso auch? Ist der Besitz doch vollkommen legal, wie auch jeder Laie weiß. Da findet man weitaus mehr, wenn man Schüler einer Hauptschule in einem sozialen Brennpunkt morgens vor der Schule filzt.“



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Dienstag, 30. Oktober 2018

Berlin

Historischer Rücktritt Kanzlerin Dr. Angela Merkel im Wortlaut

Es war ein historischer Moment einer Deutschen, die 13 Jahre lang Deutschland als Kanzlerin führte: Jener Montag der 29. Oktober 2018 als Dr. Angela Merkel in Berlin ihren Rückzug als Kanzlerin im Jahr 2021 bekannt gab. Und ihren Rücktritt als Vorsitzende der CDU. Merkel, die eine unglaubliche fast schon märchenhafte Karriere hinlegte, möchte nicht mehr. Aufgewachsen ist sie in der […]

Samstag, 20. Oktober 2018

Saud

Regime des Mord-Königs von Saudi-Arabien nicht mehr satisfaktionsfähig nach seinem dreckigen Khashoggi-Mord

Kommentar – Ich glaube es war ein Autor der britischen linksliberalen Tageszeitung „Guardian“, der sich an folgende Szenen erinnerte und sie dieser Tage kundtat: Schon einmal habe eine brutale arabische Diktatur geglaubt, den Westen an der Nase durch die internationale Manage ziehen zu können und der Lächerlichkeit preis zu geben. Es sei Anfang der 1990er Jahre gewesen. Das Land, in […]

Sonntag, 23. September 2018

Terror

Iranische Revolutionsgarde – Saudi-Arabien steckt hinter Anschlag mit 29 Toten auf Militärparade

In der arabischen Welt tobt seit Jahrzehnten ein mal offenerer dann wieder versteckter Krieg um die politisch-militärische Hoheit in der arabisch-sprechenden Welt. Unter dieser Folie ist nun auch die Aussage der Iranischen Revolutionsgarde zu sehen: Diese macht nämlich das von dem Diktatorenclan der Familie Saud beherrschte Saudi-Arabien für den Anschlag auf eine am Samstag durchgeführte Militärparade im Südwesten des Iran […]

Donnerstag, 13. September 2018

NATO

Naturwissenschaftler lehnen deutsche Kriegsbeteiligung in Syrien ab

NaturwissenschaftlerInnen in dem Berliner privaten Friedensbündnis „Abrüsten statt aufrüsten“ schicken uns eine Presseerklärung zum Syrienkrieg, die wir hier veröffentlichten. Demnach fordere man umgehend die Einstellung der seit 2011 anhaltenden kriegerischen Auseinandersetzungen. Der aktuelle Krieg in Syrien steht im Glied einer langen Reihe brutaler Kampfhandlungen dort. Denn seit 2000 Jahren gibt es hier regelmäßig kriegerische Auseinandersetzungen. Schon vor 2000 Jahren waren […]