• Mo. Apr 15th, 2024

Gaza in Trümmern als Resultat der Angriffe der israelischen Armee. Nun wurde auch eine in der Antike gegründete Kirche in Gaza vom Krieg getroffen - die Kirche St. Porphyrius. (Karte: Google Maps)

Gaza in Trümmern als Resultat der Angriffe der israelischen Armee. Nun wurde auch eine in der Antike gegründete Kirche in Gaza vom Krieg getroffen - die Kirche St. Porphyrius. (Karte: Google Maps)

Zusammenfassung der Ereignisse der letzten 48 Stunden

Am 19. Oktober wurden bei Luftangriffen in Gaza mehrere Menschen in einem Wohnkomplex westlich von Rafah getötet und verletzt. Luftangriffe wurden auch im Flüchtlingslager Jabalia, Rafah, Khan Younis, dem Flüchtlingslager Nuseirat und al-Zahra durchgeführt. Das UN-Büro für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten gab an, dass ein Viertel der Wohngebäude des Enklave, oder mehr als 98.000 Wohneinheiten, bei israelischen Luftangriffen zerstört wurden.

Vertriebene Christen und Muslime, die sich in der aus dem 5. Jahrhundert stammenden Kirche des Heiligen Porphyrius*, einer griechisch-orthodoxen Kirche im Zentrum von Gaza-Stadt, versammelt hatten, wurden bei einem israelischen Luftangriff ins Visier genommen.

Die Kämpfe an der israelisch-libanesischen Grenze gingen weiter, mit Berichten über israelische Raketen, die in Richtung Kafr Shuba und Odaisseh abgefeuert wurden. Das israelische Militär gab an, Ziele der Hisbollah getroffen zu haben, nachdem Panzerabwehrraketen auf Rosh HaNikra und um Manara abgefeuert worden waren, so ein Militärsprecher.

Mindestens neun Palästinenser wurden von israelischen Streitkräften im besetzten Westjordanland getötet, Dutzende weitere wurden festgenommen.

Mehr als 100 Lastwagen warten auf der ägyptischen Seite des Grenzübergangs Rafah darauf, nach Gaza einzureisen. Es wird jedoch nicht erwartet, dass die Hilfe vor Freitag eintrifft.

Hintergründe

Die Kirche des Heiligen Porphyrius in Gaza hat eine lange Geschichte. Der ursprüngliche Bau der Kirche stammt aus dem 5. Jahrhundert1. Das heutige Gebäude, das sich in einem historischen Viertel der Stadt befindet, wurde im 12. Jahrhundert errichtet1. Sie ist nach dem ehemaligen Bischof von Gaza, dem Heiligen Porphyrius, benannt, der hier im Jahr 420 n. Chr. gestorben sein soll1.

Angriffe auf die antike Kirche in Gaza

Die Vaticannews.va berichten, wonach die historische St. Porphyrius Kirche in Gaza, die älteste aktive Kirche der Stadt, wurde bei einer Explosion auf ihrem Gelände am Donnerstag beschädigt wurde. Ein Gebäude stürzte ein und tötete mindestens 18 Menschen. Etwa 400 vertriebene Palästinenser befanden sich zum Zeitpunkt des Vorfalls in dem Gebäude.

Laut dem Hilfswerk Kirche in Not werden 15 weitere Christen unter den Trümmern vermutet. Das griechisch-orthodoxe Patriarchat von Jerusalem macht Israel für den Vorfall verantwortlich. Die israelischen Streitkräfte gaben an, dass bei einem Angriff auf ein Hamas-Kontrollzentrum die Mauer einer Kirche in dem Gebiet beschädigt worden sei.

Die Porphyrius-Kirche, benannt nach dem ehemaligen Bischof von Gaza, dem Heiligen Porphyrius, der hier im Jahr 420 n. Chr. gestorben sein soll, hat ihren Ursprung im 5. Jahrhundert. Das heutige Gebäude stammt aus dem 12. Jahrhundert und befindet sich in einem historischen Viertel der Stadt.

Quelle: [Vatikannews]

202

Von Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »