Skip to main content
Sonntag, 25. September 2022

RTL Dschungelcamp: Was wird aus Sonja Zietlow nach dem Tod von Dirk Bach? / Schnodderklatsche Désirée Nick ist sprachlos

Sonja Zietlow ohne Dirk im RTL Dschungelcamp. Man kann es sich kaum vorstellen. Was wird mit der lustigen, manchmal auch gemeinen Dschungel-Schnauze Zietlow jetzt? Sonja Zietlow muss zutiefst niedergeschmettert und traurig sein. Denn auch sie weiß: Das Moderationskonzept hängt von der Kombination Zietlow-Bach ab. Für Dirk Bach wurden für jede Dschungelcamp-Staffel von Kunstschülern neue Kostüme entworfen. Dirk Bachs Kostüme waren jedenfalls immer der lustige Farbtupfer in jeder Dschungelcamp Sendung, während Zietlow eher den strengeren Gegenpart spielte. Die Farbtupfer von Dirk Bach werden fehlen. Auch sind die Todesumstände und woran Dirk Bach starb, noch immer nicht klar.

Es halten sich im Showbusiness hartnäckige Gerüchte, wonach er möglicherweise einem Herzinfarkt erlag. An einen Suizid Dirk Bachs, also Selbstmord, mag eigentlich niemand denken. Das passe einfach nicht zu ihm, sagen Leute die den phantastischen und äußerst begabten Komiker kennen und schätzen. Zumal er in einem Radiointerview am Samstag in Berlin noch vor Leben sprühte und begeistert von seiner im Schlosspark Theater in Berlin anstehenden Theaterpremiere schwärmte. Mittlerweile ist auch aus Berliner Polizeikreisen zu hören, auch sie gehe von einem natürlichen Tod Dirk Bachs aus.

Zietlow, die in München wohnt, galt als sehr gut befreundet mit Dirk Bach. Im RTL Dschungelcamp waren sie ein bisschen wie das moderne Dick und Doof. Bislang ist nicht bekannt, dass sich Sonja Zietlow geäußert hätte zum Tod von Dirk Bach.

Vor allem im RTL Nachtjournal kamen hingegen einige zu Wort: Birgit Schrowagne, der ehemalige Dschungelcamp-König, der Moderator Peer Kusmagk, auch der ehemalige Dschungelcamp-König Costa Cordalis oder Schnodderklatsche Désirée Nick. Die Nick soll gestern sprachlos angesichts der Tragödie gewesen zu sein, heißt es aus ihrem Umfeld. Noch nicht viel zum Tode ihres engen Freundes Dirk Bach hat man bislang auch von Hella von Sinnen gehört. Sie soll mit Bach sogar einmal gemeinsam in einer WG gewohnt haben.

Viel war von der Nick jedenfalls nicht zu hören. Immerhin gelangte sie im RTL Nachtjournal zum Dienstag zu der Erkenntnis, dass ein Dschungelcamp ohne Dirk Bach kaum mehr vorstellbar ist, das man Dirk Bach nicht ersetzen könne. Für RTL beginnt eine Phase der quälenden Suche – ähnlich dem Drama rund um Thomas Gottschalks Abgang beim ZDF Quotenknüller „Wetten Dass???….“.

Dennoch gilt Sonja Zietlow als Stehaufmännchen, als eine die Krisen bewältigen kann und sich auch von so harten Schicksalsschlägen nicht unterkriegen lässt. Sie wird im Januar wieder im australischen Dschungel sein. Wetten Dass?? Das schuldet sie auch den Millionen Dschungelcamp-Fans.

Auch für die Drehteams des RTL Dschungelcamps wird nun einiges anderes. Einige berichten, wonach Dirk Bach immer der ausgleichende gut gelaunte Part am Set gewesen sei, während Sonja Zietlow eher die Kühlere und Distanziertere beim Dreh sei. Aber auch das hört man über sie: Sie umgebe sich manchmal mit einem härteren Kern, sei aber letztlich auch sehr mitfühlend. Entsprechend wird es Tage dauern bis sich Sonja Zietlow vom Tod Dirk Bachs einigermaßen erholt haben dürfte.



Kommentare (1)


Hansi 2. Oktober 2012 um 11:15

So ein Quatsch – Sonja Zietlow schuldet keinem einzigen Fan irgendwas. Der Dschungel ist für sie Geschäft! Wenn sie die Sendung machen will, macht sie sie mit oder ohne Dirk Bach – wenn nicht, dann lässt sie es bleiben. Sicher wird sie ohne den Dschungel nicht des Hungers sterben. Ohne Dirk Bach wäre eine neue Auflage des Dschungelcamps nur noch Abklatsch – die Zietlow alleine kann doch keiner mehr sehen!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 02. September 2022

Mafia

Dicker Rip Deal Mörder überfährt mit Mercedes deutschen Unternehmer-Sohn Fabian Esser (33) in den Niederlanden und klaut 100.000 Euro – Stammen Täter aus Italien, sind sie Roma?

Und wieder langen sie zu: Europas Betrugs-Mafia Nummero Eins, die Rip Deal-Gangster. Ihr Opfer dieses Mal: Ein sympathischer deutscher Bauunternehmern-Sohn, Fabian Esser, 33. Beim Versuch, die von den Tätern ihm geklauten 100.000 Euro zurückzuholen, hängte sich Fabian im Juni 2022 in den Niederlanden, dem Ort des monströsen kriminellen Betrugs, mutig an die Türe des wegfahrenden dicken Mercedes. In der schicken […]

Freitag, 12. August 2022

Krieg

Amnesty International nimmt Stellung zur ukrainischen Armee in Zivilgebieten und der AI Pressemeldung dazu

Freitagabend erreichte uns auf eine Mail von Amnesty International, Sektion Deutschland. Darin heißt es: Viele von euch haben vermutlich aus den Medien von den vielfach sehr kritischen Reaktionen auf unsere Pressemitteilung vom 4. August 2022 zu Völkerrechtsverstößen durch die ukrainische Armee erfahren.“ Weiter führt AI aus: Man wollte die Pressemeldung im Folgenden einordnen.  So könne man „den Schmerz, die Wut […]

Freitag, 04. März 2022

Kriege & Lügen

Flugverbotszone NATO in Ukraine hieß 26.000 Bombenangriffe der NATO auf Libyen

Kommentar – War da was? Flugverbotszone? Kennen wir das nicht irgendwoher? Ja: Wir erinnern uns an das Jahr 2011 zurück. Damals stellte der Westen mit seinem „Verteidigungsbündnis“ vor dem UN-Sicherheitsrat schon einmal einen Antrag eine angebliche „Flugverbotszone“ einrichten zu wollen. Nur nicht über der Ukraine, sondern in Libyen. Man überzeugte damals, vor zehn Jahren, den UN-Sicherheitsrat, also auch Russland und […]

Dienstag, 01. März 2022

Medien

Reporter ohne Grenzen kritisiert Russland wegen Zensur in Kriegsberichterstattung

Die internationale Organisation Reporter ohne Grenzen (RSF) kritisiert Russland wegen Zensur der Kriegsberichterstattung. So schreiben die Journalisten in einer Pressemitteilung: Im Zuge seines Kriegs gegen die Ukraine greife der Kreml noch weiter in die Berichterstattung russischer Medien ein. Die Worte „Krieg“, „Angriff“ und „Invasion“ seien in Russland angeblich ab sofort mit blick auf den Ukrainekrieg Russlands verboten. Erlaubt seien „ausschließlich […]

Dienstag, 01. März 2022

Krieg

Amnesty International kritisiert russische Invasion der Ukraine scharf: Menschenrechte und Menschenleben gefährdet

Die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert scharf den Angriffskrieg des Putin-Regimes, das seit gut 20 Russland regiert. So schreibt Amnesty International: Nachdem Russland begonnen habe, „die gesamte Ukraine anzugreifen“ rufe die größte Menschenrechtsorganisation der Welt „zur unbedingten Einhaltung der internationalen Menschenrechtsnormen und des humanitären Völkerrechts auf“. „Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nach wochenlanger Eskalation hat eine russische Invasion […]

Dienstag, 01. März 2022

Trumpf

Nicola Leibinger-Kammüller zur Ukraine Krise: „allzu oft beiseite geschaut“

Die schwäbische Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller hat auf ihrem LinkedIn-Kanal sich zur aktuellen Ukraine-Krise geäußert. Wir geben ihre mahnende und weitblickende Stellungnahme ungekürzt zur Kenntnis: „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei TRUMPF wir alle sehen an den Bildschirmen seit letzter Woche dramatische Bilder aus dem Osten Europas. Panzer und schwere Artillerie rollen auf den Straßen. Autoschlangen mit Zivilisten bewegen sich aus der […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »