Skip to main content
Dienstag, 19. Juni 2018

RTL Dschungelcamp: Liebeserklärung Sonja Zietlow an toten Dirk Bach im herzzerreißenden Abschiedsbrief

Es ist eine tiefe zu Papier gebrachte Liebeserklärung von RTL-Moderatorin Sonja Zietlow an ihren Moderatoren-Partner, den mit erst 51 Jahren wahrscheinlich an einem Herzinfarkt verstorbenen Dirk Bach. Bach war am Dienstag völlig unerwartet in seinem Appartement-Hotel in Berlin-Lichterfelde West verstorben. Jetzt meldete sich Sonja Zietlow, seine langjährige Entertainment-Partnerin in „Das Dschungelcamp“, zu Wort – gemeinsam mit ihrem Mann Jens Oliver Haas. Wir geben Teile ihres Abschiedsbriefes wieder:

So schreiben Sonja Zietlow und ihr Mann: „Wie soll das gehen? Wie kann man morgen ins Theater gehen und die Bühne wird leer sein voll Menschen. Wie kann man auf den Deutschen Fernsehpreis fahren und eine flüchtige Belanglosigkeit feiern, die jetzt noch viel deutlicher ist? Wie kann man den Fernseher einschalten und dabei wissen, dass man dich nur noch aus der Konserve sehen kann?“. Weiter schreibt Zietlow, die schon vor über zehn Jahren als Sat.1-Talkmasterin Fernsehgeschichte geschrieben hat, in ihrem Abschiedsbrief an Dirk Bach:

„Kein Lachen kann so mitreißend, kein Herz so tiefgründig und kein Fazit so treffend sein wie Deines. Und keine Hängebrücke kann schöner schaukeln als unter deinem Gewicht.

Was wir mit dir erleben durften, war mehr als Beruf. Jeder Aufenthalt mit Dir in Australien war eine Kur von allem, woran unsere Branche krankt. Es war TV at it’s best mit einem Freund, Kollegen und Moderatoren, der uns menschlich und fachlich immer mit seinem kleinen aber energischen Schritten voran marschiert ist.“ Und weiter schreiben Sonja Zietlow und ihr Mann: „Für uns ging in Australien die Sonne schon immer um 2 Uhr auf – wenn du ins Camp kamst und dein fröhliches ‚Guten Morgen‘ wie einen Befehl in den Urwald geschmettert hast…

Mister Bubbles… an Dich wird man sich nie anders erinnern können, als mit einem Lächeln. Alleine deshalb hättest viel mehr von dem zurückbekommen sollen, was du gegeben hast.“

Sonja Zietlow schließt ihren Abschiedsbrief, den sie mit ihrem Mann Jens Oliver Haas verfasst hat, mit den folgenden herzzerreißenden Worten: „Vieles wird anders sein ohne Dich – einiges wird es nicht mehr geben. Die Lücke die du bei uns reißt, die kann niemand schließen. Denn du hattest in allen Beziehungen ein ganz eigenes Format.“ Nächste Seite unten klicken und weiterlesen.

Wie es nun mit dem RTL Dschungelcamp weitergeht, dem TV-Format das Zietlow und Dirk Bach berühmt gemacht hat, steht noch nicht fest, kann noch nicht feststehen. Derweil gab holidaytest.de, ein Portal von Unister in Leipzig und ein Werbepartner von Dirk Bach, bekannt, man werde Stück für Stück den Werbepartner Dirk Bach schweren Herzens aus den Werbekampagnen rund um die Reiseportale holidaytest.de und reisen.de herausnehmen müssen.

Man habe mit Dirk Bach sehr gerne zusammengearbeitet, teilten das Reisebewertungsportal holidaytest.de und das Reisebuchungsportal reisen.de mit. Dirk Bach war gemeinsam mit Sonja Zietlow für holidaytest.de und reisen.de viele Monate auf RTL und anderen TV-Sendern in Werbekampagnen rund um das Reisen zu sehen und auch dadurch einem Millionen-Publikum über Monate gemeinsam präsent.

Nach dem Tod von Dirk Bach bleiben viele enge Freunde, aber auch Bekannte oder Kollegen, zurück, die es bedrückt, dass Dirk Bach sie nie wieder mit seinen unverkennbar humoresken und herzlichen Einlagen zum Lachen bringen wird. Bedrückt sind sie auch, da sie spüren dass ein außergewöhnliches deutsches Showtalent und ein außergewöhnlicher Mensch für immer den Vorhang geschlossen hat. Zurück bleiben aber auch Millionen Dschungelcamp Fans die jetzt eines von Sonja Zietlow erwarten:

Dass sie weiter macht und sich von diesem Schicksalsschlag, der auch für Zietlow sehr hart ist, sich nicht unterkriegen lässt und in vier Monaten im Januar 2013 sich wieder den Millionen Dschungelcamp Fans lustig und mit spitzer Zunge aus Australien meldet. Wer dann auch immer ihr Moderatoren-Partner sein wird: Es wird eine komplett andere Person sein als Dirk Bach. Und das ist gut so. Denn Dirk Bach war und ist einmalig.



Das könnte Sie interessieren

Mittwoch, 13. Juni 2018

Nasa Embera Chamí -

Indigene Gemeinschaft in Kolumbien mit Waffen bedroht und vertrieben

AI, Kolumbien – Mehr als 200 Angehörige der indigenen Gemeinschaft Nasa Embera Chamí aus dem Reservat La Delfina im Westen Kolumbiens seien, teilt Amnesty International in einer Urgent Action mit, aus ihren Wohnorten vertrieben worden. Zuvor sei am 8. Juni 2018 ein Anschlag auf einen Bewohner der Gemeinde verübt worden. Dies zeige einmal mehr, dass die Menschen dort dringend mehr […]

Donnerstag, 12. April 2018

Razzia beim Trump-Anwalt: Wie das FBI in seiner Hexenjagd auf Trump den Rechtsstaat zerstört

Kommentar – Es ist schon unglaublich,wie fachlich unwissend, flach und teils sogar falsch Deutschlands, aber auch die sonstigen weltweiten Massenmedien, über die aktuelle Razza bei einem Rechtsanwalt des US-Präsidenten Donald Trump, bei Michael Cohen, berichten. Sie schwafeln davon, wonach die amerikanische Bundespolizei FBI wegen Trump eine Razzia bei seinem Anwalt gemacht habe. Ganz so, als ob die Razzia wegen Trump […]

Mittwoch, 04. April 2018

YouTube-Attentäterin soll Nasim Aghdam sein und sich über YouTube geärgert haben

Die Frau, welche in der YouTube-Zentrale in Kalifornien drei bis vier YouTube-Mitarbeiter mit Schüssen verletzte, soll eine arabisch-stämmige Frau mit dem Namen Nasim Aghdam sein, 39. Der amerikanische Nachrichtensender CNN teilte mit, den Namen der Attentäterin habe man von Strafverfolgungsbehörden erfahren.  [1] Die Attentäterin soll sich nach der Schießerei im Youtube-Hauptquartier das Leben genommen haben. Man habe die Frau am Tatort mit […]

Mittwoch, 28. März 2018

Aktenzeichen XY: Irrer Parkhaus-Schläger von Berlin war Amateurboxer

Wer vor Monaten die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ sah, war schockiert: Ein schwarz gekleideter Mann überfiel reihenweise Menschen, welche eine Rolex-Uhr trugen. Der Schläger hämmerte in Berlin profimäßig und äußerst brutal vor allem abends auf Frauen ein und in einem Parkhaus auf einen Ferrari-Fahrer, den er zunächst mit einem Pfefferspray außer Wehr setzte, um ihn anschließend blutig zusammenzuschlagen.  Jetzt wurde […]

Mittwoch, 24. Januar 2018

Arabische Medien vertuschen Krieg der Türkei gegen Kurden in Syrien

Die syrische Nachrichtenagentur SANA berichtet, dass tausende von Zivilisten in Syrien aus ihren Häusern und Dörfern in der Stadt Afrin und den umliegenden Gebieten in der nördlichen Landschaft Aleppos geflohen seien, als die türkischen Truppen ihre Angriffe und die „zufällige“ Bombardierung der Stadt fortsetzten. Zivile Quellen hätten zudem SANA berichtet, dass die türkische Aggression zum Tod von Dutzenden und der […]

Mittwoch, 10. Januar 2018

Milliardärs Tochter Rebekah Mercer soll Steve Bannon als Breitbart-Chef gestürzt haben

Am Dienstag trat überraschend einer der wichtigsten journalistischen Verbündeten von US-Präsident Donald Trump vom seinem Vorsitz beim erfolgreichen konservativen US-Portal „Breitbart News“ zurück. Das Portal ist größer als bild.de hat und hat über 30 Millionen Leser im Monat. Beobachter sind sich einig, dass der Rücktritt von Bannon bei dem von ihm aufgebauten Portal Breitbart News nicht ganz freiwillig war. Vielmehr […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*