Skip to main content
Donnerstag, 15. November 2018

Die LINKE kämpft für ein Nachtflugverbot am Flughafen Leipzig/Halle

Die MdL Conny Falken, Dr. Volker Külow und Dr. Monika Runge (v.li.) nutzten die Mahnwache vor der Kaserne in Frankenberg, um auf den "Nato-Kriegsflughafen Leipzig" aufmerksam zu machen.

Der nächtliche Fluglärm am Transport- und Militärflughafen Leipzig ist Brennpunkt in der Region. Die Linke hat sich die Durchsetzung des Nachtflugverbots im sächsischen Wahlkampf zum Thema gemacht. Bei über 200.000 Betroffenen in Leipzig und Umgebung könnte Sie bei der Landtagswahl in Sachen am Sonntag wichtige Stimme sammeln. Rund 3,4 Millionen Menschen werden am Sonntag in Sachsen Ihre Stimme abgeben.

Bereits 2013 forderte Dr. Volker Külow, Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag, nach der Entscheidung der rot-roten Koalition im Brandenburger Landtag, das Volksbegehren zum Nachtflugverbot zuzustimmen:

Denn ein Nachtflugverbot an sämtlichen stadtnahen Flughäfen zwischen 22 und 6 Uhr ist überall Ziel LINKER Politik. Auch in Sachsen„.

DHL und Fluglärm in der Nacht ein politisches Meisterstück

Es ist ein schwerer Kampf, schon beim Ausbau des Flughafens und bei der Entscheidung zur Ansiedlung von DHL gab es breite Proteste. Diese würden vom damalige Bürgermeister Wolfgang Tiefensee (SPD) geschickt heruntergespielt. Ein Meisterstück an Lobbyarbeit machte die Gegner der Nachtflüge mundtot. Zur Krönung wurde Tiefensee später Verkehrsminister und der damalige Chef des Flughafens Leipzig Hale wurde 2008 Geschäftsführer der DHL Hub Leipzig GmbH.

Anwohner haben keine Chance, sich zu beschweren

Anwohner, die vom Fluglärm geschädigt sind, haben nur wenig Möglichkeiten, Gehör zu finden. Entweder Sie werden vom Fluglärmbeauftragten am Flughafen abgewimmelt, oder Sie lassen sich von den Fluglotsen bestätigen, dass alles seine Ordnung hat. Eine Anzeige bei der Polizei ist nicht möglich, denn die nächtlichen Flüge sind vom Gesetz erlaubt, das Lärmschutzgesetz gilt hier nicht. Überhaupt fühlt sich in der Sächsischen Regierung keiner für den Fluglärm zuständig, denn der Fluglärm ist allein in den Händen des Luftfahrtministeriums.

DIE LINKE will das Nachtflugverbot

Die Fraktion DIE LINKE macht sich im sächsischen Landtag schon länger für ein Nachtflugverbot stark. Der Sächsische Wirtschaftsminister Sven Molok (FDP) ignoriert jedoch bis jetzt alle Versuche der Fluglärmgegner, eine Debatte im Landtag zu eröffnen. Unterstützung bekommt er von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), der im OB-Wahlkampf deutlich sagte, dass er nichts tun werde, um die Nachtflüge einzuschränken. DHL wird auf breiter Front von SPD, CDU und FDP unterstützt. Allein Die LINKE findet im Wahlkampf klare Worte und macht das Ende des Fluglärms in Sachsen zum Programm.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Dienstag, 30. Oktober 2018

Berlin

Historischer Rücktritt Kanzlerin Dr. Angela Merkel im Wortlaut

Es war ein historischer Moment einer Deutschen, die 13 Jahre lang Deutschland als Kanzlerin führte: Jener Montag der 29. Oktober 2018 als Dr. Angela Merkel in Berlin ihren Rückzug als Kanzlerin im Jahr 2021 bekannt gab. Und ihren Rücktritt als Vorsitzende der CDU. Merkel, die eine unglaubliche fast schon märchenhafte Karriere hinlegte, möchte nicht mehr. Aufgewachsen ist sie in der […]

Samstag, 20. Oktober 2018

Saud

Regime des Mord-Königs von Saudi-Arabien nicht mehr satisfaktionsfähig nach seinem dreckigen Khashoggi-Mord

Kommentar – Ich glaube es war ein Autor der britischen linksliberalen Tageszeitung „Guardian“, der sich an folgende Szenen erinnerte und sie dieser Tage kundtat: Schon einmal habe eine brutale arabische Diktatur geglaubt, den Westen an der Nase durch die internationale Manage ziehen zu können und der Lächerlichkeit preis zu geben. Es sei Anfang der 1990er Jahre gewesen. Das Land, in […]

Sonntag, 23. September 2018

Terror

Iranische Revolutionsgarde – Saudi-Arabien steckt hinter Anschlag mit 29 Toten auf Militärparade

In der arabischen Welt tobt seit Jahrzehnten ein mal offenerer dann wieder versteckter Krieg um die politisch-militärische Hoheit in der arabisch-sprechenden Welt. Unter dieser Folie ist nun auch die Aussage der Iranischen Revolutionsgarde zu sehen: Diese macht nämlich das von dem Diktatorenclan der Familie Saud beherrschte Saudi-Arabien für den Anschlag auf eine am Samstag durchgeführte Militärparade im Südwesten des Iran […]

Donnerstag, 13. September 2018

NATO

Naturwissenschaftler lehnen deutsche Kriegsbeteiligung in Syrien ab

NaturwissenschaftlerInnen in dem Berliner privaten Friedensbündnis „Abrüsten statt aufrüsten“ schicken uns eine Presseerklärung zum Syrienkrieg, die wir hier veröffentlichten. Demnach fordere man umgehend die Einstellung der seit 2011 anhaltenden kriegerischen Auseinandersetzungen. Der aktuelle Krieg in Syrien steht im Glied einer langen Reihe brutaler Kampfhandlungen dort. Denn seit 2000 Jahren gibt es hier regelmäßig kriegerische Auseinandersetzungen. Schon vor 2000 Jahren waren […]