Skip to main content
Donnerstag, 18. Oktober 2018

Abu Dhabi Mord aufgeklärt: Islamische Millionärin ermordete Amerikanerin mit Schlachtermesser in Toilette wohl aus Hass auf den Westen

Wie gefährlich sind die Einkaufs Malls in Abu Dhabi? Das fragen sich viele, seitdem bekannt wurde, dass eine islamisch schwarz verhüllte kleine dickliche Frau zielstrebig in einer bekannten Einkaufs-Mall in Abu Dhabi die amerikanische 47-jährige blonde Lehrerin Ibolya Ryan (47) auf der Mall-Toilette mit einem Schlachtermesser ermordete.

Nur wenige Stunden nachdem der Mord an der in Abu Dhabi arbeitenden Lehrerin bekannt wurde und die Weltöffentlichkeit schockierte, wurde nun die Täterin gefasst. Möglich machte dies eine hervorragende Überwachung von Abu Dhabi durch Polizei-Kameras. Die Täterin entstammt – das zeigen Polizeivideos – einer reichen islamischen Millionärsfamilie, die hinter hohen Mauern in einer Villa wohnt:

In dem jetzt veröffentlichten Polizei-Video sieht man, wie Sicherheitskräfte von Abu Dhabi eine Villa stürmen. Vor der Haustüre der Villa parkt ein westlicher Luxusschlitten – möglicherweise ein weißer Bentley. Im Haus wird eine Frau verhaftet, die westlich gekleidet ist. Das deutet darauf hin, dass die wahrscheinliche Täterin sich in der Einkaufs-Mall von Abu Dhabi künstlich als besonders konservative Emirati-Frau in schwarzer Kluft ausgab. Ein offensichtliches Täuschungsmanöver also.

Die Motive der Mörderin, die ihr Opfer, ein blonde amerikanische Lehrerin und Mutter zweier Zwillingssöhne, hinterhältig mit einem Schlachtermesser in einer Damentoilette einer luxuriösen Einkaufsmall in Abu Dhabi regelrecht abschlachtete, sind bislang unterklar.

Da die Polizei von Abu Dhabi aber nicht nur ein Video veröffentlichte, das zeigt, wie die Mörderin in ihrer schwarzen Burka gekleidet die Toilette verlässt und in ihr Auto steigt, sondern weitere Videos nun publik machte, die belegen, wie die Abu Dhabi Frau einen weiteren Anschlag in einem von westlichen Bürgern bewohnten Appartement-Haus verüben wollte, dürfte klar sein: Die Frau mordet westliche Bürger aus Hass:

Für Abu Dhabi ist der hinterhältige Mordanschlag eine Image-Katastrophe. Denn gerade Abu Dhabi und Dubai, die beiden milliardenschweren Nachbarstaaten der Vereinigten Arabischen Emirate, legen besonders großen Wert darauf, zum Westen ein gutes Arbeitsverhältnis zu haben.

Doch geschockt sind nicht nur die Herrscherfamilien von Abu Dhabi und Dubai, sondern auch die Emirati selber. Sie gelten eigentlich als weltoffen, freundlich und friedlich.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Sonntag, 23. September 2018

Terror

Iranische Revolutionsgarde – Saudi-Arabien steckt hinter Anschlag mit 29 Toten auf Militärparade

In der arabischen Welt tobt seit Jahrzehnten ein mal offenerer dann wieder versteckter Krieg um die politisch-militärische Hoheit in der arabisch-sprechenden Welt. Unter dieser Folie ist nun auch die Aussage der Iranischen Revolutionsgarde zu sehen: Diese macht nämlich das von dem Diktatorenclan der Familie Saud beherrschte Saudi-Arabien für den Anschlag auf eine am Samstag durchgeführte Militärparade im Südwesten des Iran […]

Donnerstag, 13. September 2018

NATO

Naturwissenschaftler lehnen deutsche Kriegsbeteiligung in Syrien ab

NaturwissenschaftlerInnen in dem Berliner privaten Friedensbündnis „Abrüsten statt aufrüsten“ schicken uns eine Presseerklärung zum Syrienkrieg, die wir hier veröffentlichten. Demnach fordere man umgehend die Einstellung der seit 2011 anhaltenden kriegerischen Auseinandersetzungen. Der aktuelle Krieg in Syrien steht im Glied einer langen Reihe brutaler Kampfhandlungen dort. Denn seit 2000 Jahren gibt es hier regelmäßig kriegerische Auseinandersetzungen. Schon vor 2000 Jahren waren […]

Sonntag, 09. September 2018

Mobbing

ETI Schauspielschule-Berlin | Europäisches Theaterinstitut: Trieb Mobbing Daniel Küblböck in AIDA-Selbstmord?

An der Berliner privaten Schauspielschule „Europäisches TheaterInstitut e.V. Schauspielschule Berlin“ (ETI; bzw. ETI Berlin oder ETI Schauspielschule Berlin) war RTL-DSDS-Star Daniel Küblböck, 33, Schauspielschüler. Jetzt ist er tot. Er soll sich nach bisherigen Medienberichten Sonntagfrüh wohl vor 3 Uhr aus dem 5. Stock eines AIDA-Kreuzfahrtschiffes vor der Küste Kanadas in das nur 10 Grad eiskalte Meer gestürzt haben. Entsprechend medizinischer […]

Sonntag, 09. September 2018

Mailand

Rip Deal auf willhaben.at: Österreicher um 75.000 Euro im „Amrâth Grand Hotel de l’Empereur“ in Maastricht bestohlen

Rip Deals in Europa: Ein Geschwür breitet sich aus und Interpol schaut zu, da die Justiz in Italien zuschaut und Dank Korruption in Millionenhöhe seit Jahrzehnten schweigt und den Opfern nicht hilft. Aus Österreich schreibt uns jetzt ein weiteres Opfer, Josef T., das Folgende zu einem Immobilien Rip Deal auf willhaben.at (Motto: „Kostenlose Kleinanzeigen, Immobilien, Gebrauchtwagen, Jobs..“). Das Portal ist ein […]