Pro7 bestätigt Bombendrohung gegen Germany’s next Topmodel bei Heidi Klum Finale / Sendeausfall

Millionen Zuschauer trauten ihren Augen nicht: Statt Heidi Klum gab’s Donnerstagabend im Finale von Germany’s next Topmodel plötzlich ab circa 21.45 Uhr scheinbar direkt im Anschluss an den Werbeblock Sandra Bullock und Big Mike. Grund: Angeblich eine Bombendrohung. Gegen 22.30 Uhr bestätigt das Pro7.

Doch eine kleine Ewigkeit blendete Pro7 zuvor ein, dass man derzeit nicht weiter aus Mannheim live senden könne – angeblich wegen „technischer Probleme“. Gegen 22:12 Uhr plötzlich lasen wir auf RP Online – dem Onlineportal der Rheinischen Post – wonach es angeblich im Finale eine Bombendrohung vor der Halle gegeben habe und man deshalb die Sendung angeblich habe unterbrechen lassen müssen.

Angeblich hätten die 8000 bis 10000 Live-Zuschauer in Mannheim die Halle von Germany’s next Topmodel verlassen müssen und würden angeblich nun vor der Halle auf Entwarnung warten. Eine offizielle Stellungnahme, ob tatächlich eine Bombendrohung vorlag oder nicht, gab es erst eine kleine Ewigkeit später – gegen 22.30 Uhr. Wir halten euch auf dem Laufenden. Fest steht: Heute wird Pro7 das Finale von Germany’s next Topmodel nicht weiter ausstrahlen. Zuschauer, wie die drei verbliebenen Finalistinnen schauen also vergebens in die Röhre.

BITTE: Wer in Mannheim vor Ort ist, bitte sendet uns an redaktion@kriegsberichterstattung.com möglichst umgehend und zu unserer kostenlosen Veröffentlichung ein Foto von den Vorgängen vor Ort. Falls wir euren Namen dazu schreiben dürfen, schreibt das bitte dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.