Skip to main content
Sonntag, 29. November 2020

Legendärer Münchner Journalist Karl-Heinz Dix von der tz verstorben

Der Bayerische Journalistenverband (BJV) berichtet in der aktuellen Ausgabe seiner Mitgliederzeitschrift „BJV Report“ dass Karl-Heinz Dix, legendärer Journalist und Journalisten-Gewerkschafter in der BJV-„Fachgruppe Tageszeitungen“ nach „längerer Krankheit“ im Klinikum Fürstenfeldbruck bereits Ende 2015 verstorben ist.

Karl-Heinz Dix gehörte zu ersten Garte Münchner Journalisten und prägte über viele Jahre als Leiter des Wirtschafts-Ressorts das Münchner bekannte Boulevardblatt „tz“, welches zur Zeitungs-Gruppe des Verlegers Dirk Ippen (75) gehört.

Karl-Heinz Dix sei ein leidenschaftlicher Kämpfer für gute Arbeitsbedingungen für Journalisten gewesen, schreibt der BJV Report (Ausgabe Nr. 1/2016, S. 47). Privat habe sich Karl-Heinz Dix besonders für die Eisenbahn interessiert, also den Schienenverkehr. Das regelmäßige Münchener S-Bahn-Chaos gehörte zu seinen Stammthemen, aber auch viele andere die Deutsche Bahn betreffenden Inhalte. Die tz selber schrieb in ihrem Nachruf:

„Beruflich – erinnert sei nur an seine preisgekrönte und als Buch erschienene Serie zum 30. Jubiläum der Münchner S-Bahn.“ Zudem engagierte sich Dix nach Angaben der tz über viele Jahre beim Chiemgauer Lokalbahn-Verein. Ausgezeichnet worden war Karl-Heiz Dix aber auch mit dem Medienpreis für Luft- und Raumfahrt für die tz-Serie „50 Jahre Lufthansa“.

Als Kollege genoss Dix einen vorzüglichen Ruf. Mit großer Leidenschaft setzte er sich über Jahrzehnte für Verbraucherthemen ein und behielt bis zuletzt seine Neugierde für neue redaktionelle Inhalte. Mit Karl-Heinz Dix stirbt eine der großen Münchener Journalisten-Marken. Die tz verliert einen der besten.

Karl-Heinz Dix wurde nur 58 Jahre alt. Zur Welt kam er am 31. Juli 1957 in München. Erste Erfahrungen als Zeitungs-Mann sammelte er in der Salzburger Redaktion der Kronenzeitung, schreibt der BJV Report. 1980 sei er zur Münchner Boulevardzeitung tz gekommen, welcher er sein ganzes Berufsleben die Treue gehalten hatte – also 35 Jahre.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Mittwoch, 25. November 2020

Fußballstar

Argentinien verfügt drei Tage Staatstrauer um Maradona

Argentinien weint um seinen größten Weltstar: Das Fußballgenie Maradona starb am Mittwoch mit nur 60 Jahren. Die Fahnen hängen in ganz Argentinien auf Halbmast. Maradona ist eine der einflussreichsten argentinischen Persönlichkeiten in der Geschichte. Diego Armando Maradonas Tod wird mit einer Herzdekompensation angegeben. Die Staatstrauer gab Argentiniens Präsident Alberto Fernández am Mittwoch bekannt. Zuvor war bekannt geworden, dass mehrere Krankenwagen […]

Sonntag, 08. November 2020

457 Fälle in Texas

Wahlbetrug USA – “Trump hat mit Sicherheit Recht“, sagt Max Otte in Video

Nach einer jahrelangen Schlammschlacht der US-Partei der „Demokraten“ gegen die Partei der „Republikaner“ wurde nun offiziell der Demokraten-Kandidat Joe Biden zum nächsten Präsidenten der USA gekürt. Die Wahl ging für ihn denkbar eng aus. So waren nach bisherigem Stand 71 Millionen Stimmen für den amtierenden Präsidenten Donald Trump abgegeben worden. 76 Millionen Stimmen gingen für Joe Biden ein. Der 78-jährige […]

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Streit

Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) wirft dubioser „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org falsche CCCZH Impressums-Angabe vor

Ein Vertreter des Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) weist falsche Impressums-Angaben der „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org zurück. In einer Mail an uns schreibt ein Clubvertreter: Für waldstattasphalt.blackblogs.org sei der CCCZH als Ganzes nicht verantwortlich. Impressumsangaben, die das bis vor kurzem behaupteten seien falsch. Laut watson.ch sei „Wald statt Asphalt“ eine „neue Protestwelle“ von Extinction Rebellion. Eine Protest-Organisation, die aus zahlreichen […]

Montag, 29. Juni 2020

Türkei

Corona machts möglich: Urlaub für 32 Euro im 5 Sterne Hotel

Zahlreiche Reise-Start-Ups stehen wegen der Corona-Krise mit dem Rücken zur Wand, vielen droht der Ruin – auch unter den großen Reiseanbietern. Nach wie vor sehr günstig ist die Türkei. Doch das hat seine Schattenseiten. Denn Millionen Bürger aus Europa meiden seit Jahren die Türkei als Tourismusgebiet, da willkürliche Verhaftungen drohen. Vor allem wenn jemand in Social Media seine Sympathien mit […]

Freitag, 03. April 2020

Ältester Überlebender

104-jähriger Weltkriegsveteran erholt sich von COVID-19

Ein Licht in so dunklen Zeiten und natürlich aus dem Land der unendlichen Möglichkeiten nach oben wie nach unten: Aus den USA. Mehrere US-Medien berichten, wonach ein U.S.-Amerikaner aus dem U.S.-Bundesstaat Oregon nun seinen 104. Geburtstag gefeiert habe – mit Mundschutz natürlich. Zuvor sei er aber an Corona erkrankt, also COVID-19. Davon habe sich der rüstige Rentner, der in einem […]

Montag, 30. März 2020

Vom Wahnsinn & Co

Gewinner Coronakrise: Ganz klar China, der Westen durchgeht Katharsis

Kommentar – Die Corona-Krise im Westen wird wahrscheinlich Millionen Menschen ihren Arbeitsplatz kosten und Zehntausende, wenn nicht Hunderttausende Unternehmen, darunter viele Einzelunternehmen, Mittelständler oder Konzerne in den Konkurs treiben. Doch es gibt auch Gewinner der Krise: Käufer billiger Aktien und billiger Bitcoins beispielsweise oder Besitzer von Immobilien, welche die Nerven behalten. Ein großer Gewinner dürfte ebenso China sein, möglicherweise zudem […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »