Skip to main content
Montag, 12. November 2018

Wie chaotisch agiert Aeroground am Flughafen Berlin-Tegel und hat an Flugausfällen wie jene von Air Berlin mit Schuld?

Berüchtigte Flugstrecke von Air Berlin: Jene nach Karlsruhe Baden-Baden ab Flughafen Berlin-Tegel oder von Karlsruhe Baden-Baden nach Berlin-Tegel: Chaos, also Flugverspätungen oder Ausfälle, sind hier fast alltäglicher Wahnsinn. Ähnlich sieht es mit Flügen von Berlin-Tegel nach Düsseldorf aus oder zurück (Foto: kb)

Es ist für Fluggäste an Flughäfen wie Berlin-Tegel ein tägliches Chaos, wie es kaum größer sein kann. Ständig müssen Fluggäste mit Verspätungen oder gar Flugausfällen rechnen.

Kunden von Fluglinien wie Air Berlin kennen das tägliche Chaos am Flughafen Berlin-Tegel und sind genervt. Da helfen auch die 250 Euro Schadensersatz, welche Kunden einfordern können, welche unter mehr als drei Stunden Flugverspätungen zu leiden haben, wenig.

Wahrend Air Berlin die Schuld zumindest für den Flughafen Berlin-Tegel nun dem Bodenpersonal von Aeroground am dortigen Flughafen zuschriebt, weist Aeroground (AeroGround Berlin GmbH), das als „Bodenverkehrsdienstleister“ zum Flughafen München (Flughafen München GmbH), beziehungsweise Munich Airport gehört, die Vorwürfe zurück:

Aeroground (AeroGround Flughafen München GmbH; Managing Director: Siegfried Pasler) habe angeblich, entgegen einer Darstellung von Air Berlin, nicht Schuld an ständigen Flugausfällen für Flüge vom und zum Flughafen Berlin-Tegel.

Zudem sagt das Unternehmen: Die Extra-Mitarbeiter von Air Berlin im Boden-Abfertigungsbereich am Flughafen Berlin-Tegel seien angeblich nicht in Bereichen tätig, wie die Mitarbeiter von Aeroground.

Aeroground hatte erst im März 2017 die Bodenarbeiten am Flughafen Berlin-Tegel übernommen.

Neben der BZ Berlin zitierte auch die BILD-Zeitung Berlin-Brandenburg am Sonntag einen Sprecher von Air Berlin und schrieb zum Chaos am Flughafen Berlin-Tegel, unter welchem Hunderte Passagiere von Airlines wie Air Berlin fast Tag für Tag leiden (wir berichteten):

„Air Berlin hat der Darstellung des Dienstleisters Aeroground widersprochen, die Probleme mit der Abfertigung am Flughafen Berlin-Tegel seien gelöst. ‚Nach wie vor ist zu wenig Personal vor Ort, so dass unsere Passagiere noch immer mit Verspätungen rechnen müssen‘, sagte ein Air-Berlin-Sprecher am Sonntag.“

Allerdings gilt ebenso dies: Auch am Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden (Baden-Airpark GmbH; Geschäftsführer: Manfred Jung) ist seit Monaten bei Air Berlin Chaos der Alltag.

Ständig kommt es auf der Strecke nach Berlin zu Flugausfällen und Fluggäste werden mit Bussen teils in zweistündigen Extrafahrten nach Stuttgart gebracht, da man das Chaos nicht in den Griff kriegt und auf einen anderen Flug nach Berlin vertröstet.

„Ich habe das Chaos am Flughafen Karlsruhe Baden-Baden mittlerweile so satt, dass ich freiwillig mit dem ICE von Karlsruhe nach Frankfurt fahre und dort gleich mit der Lufthansa nach Berlin-Tegel fliege, statt jedes Mal die Zitterpartie mit Air Berlin ab oder zum Flughafen Karlsruhe Baden-Baden von Berlin aus mitzumachen“, sagte ein Fluggast zum Antikriegsportal kriegsberichterstattung.com.

Wie sich dem Flugportal flugrecht.de entnehmen lässt, war auch am Freitag den 12. Mai 2017 bei Air Berlin wieder unter anderem auf den Flughäfen Berlin-Tegel oder Karlsruhe / Baden-Baden für Fluggäste Horror angesagt.

Wir zitieren aus dem Portal Flugrecht.de, welches Übersichten über gestrichene Flüge oder verspätete Flüge veröffentlicht:

Freitag 12.May.2017, 18:55 Uhr, Air Berlin (AB6810) von: Palma de Mallorca (PMI) nach: Basel (BSL), Verspätet.

Freitag, 12.May.2017, 17:35 Uhr, Air Berlin (AB6810) von: Düsseldorf (DUS) nach: Dresden (DRS) Gestrichen.

Freitag 12.May.2017, 14:10 Uhr, Air Berlin (AB6814), von: Düsseldorf (DUS) nach: Dresden (DRS), Gestrichen.

Freitag 12.May.2017, 08:30 Uhr, Air Berlin (AB6771), von: Nürnberg (NUE) nach: Düsseldorf (DUS), Gestrichen.

Fr, 12.May.2017, 15:50 Uhr, Air Berlin (AB6809) von: Dresden (DRS) nach: Düsseldorf (DUS), Gestrichen.
Fr, 12.May.2017, 19:15 Uhr, Air Berlin, (AB6813) von: Dresden (DRS) nach: Düsseldorf (DUS), Gestrichen.

Fr, 12.May.2017, 20:50 Uhr, Air Berlin (AB9225), von: Göteborg-Landvetter (GOT) nach: Düsseldorf (DUS), Gestrichen.

Fr, 12.May.2017, 21:30 Uhr, Air Berlin (AB8700), von: Berlin-Tegel (TXL) nach: Rom-Fiumicino (FCO), Gestrichen.

Fr, 12.May.2017, 08:45 Uhr, Air Berlin (AB6633), von: Berlin-Tegel (TXL), nach: Karlsruhe/Baden-Baden (FKB), Gestrichen.

Fr, 12.May.2017, 17:15 Uhr, Air Berlin (AB6641), von: Berlin-Tegel (TXL), nach: Karlsruhe/Baden-Baden (FKB), Gestrichen.

Zwar gab es ebenso bei der Deutschen Lufthansa am Freitag den 12. Mai 2017 diverse Flugstreichungen oder Verspätungen.

Betroffen war aber zumindest für die Lufthansa nicht der Flughafen Berlin-Tegel. Ebenso (bis auf einen Flug von Frankfurt nach Düsseldorf um 17.25 Uhr) nicht in größerem Umfang der Flughafen Düsseldorf.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Dienstag, 30. Oktober 2018

Berlin

Historischer Rücktritt Kanzlerin Dr. Angela Merkel im Wortlaut

Es war ein historischer Moment einer Deutschen, die 13 Jahre lang Deutschland als Kanzlerin führte: Jener Montag der 29. Oktober 2018 als Dr. Angela Merkel in Berlin ihren Rückzug als Kanzlerin im Jahr 2021 bekannt gab. Und ihren Rücktritt als Vorsitzende der CDU. Merkel, die eine unglaubliche fast schon märchenhafte Karriere hinlegte, möchte nicht mehr. Aufgewachsen ist sie in der […]

Samstag, 15. September 2018

Justiz

Mafia-Clan: Anne von Holst und Alexander von Holst in U-Haft

Staatsanwaltschaft Augsburg – Rainer von Holst lebt in den USA. Von dort aus zockt er deutsche Anleger über mehrere Firmen ab. Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt seit längerem gegen den Finanzbetrüger und nahm jetzt zwei seiner Handlanger in Deutschland fest. Diese kommen aus dem engsten Familienumfeld des dubiosen Unternehmers. Überraschende Entwicklung in der Causa Rainer von Holst. Nachdem vor wenigen Wochen die […]

Sonntag, 09. September 2018

Mobbing

ETI Schauspielschule-Berlin | Europäisches Theaterinstitut: Trieb Mobbing Daniel Küblböck in AIDA-Selbstmord?

An der Berliner privaten Schauspielschule „Europäisches TheaterInstitut e.V. Schauspielschule Berlin“ (ETI; bzw. ETI Berlin oder ETI Schauspielschule Berlin) war RTL-DSDS-Star Daniel Küblböck, 33, Schauspielschüler. Jetzt ist er tot. Er soll sich nach bisherigen Medienberichten Sonntagfrüh wohl vor 3 Uhr aus dem 5. Stock eines AIDA-Kreuzfahrtschiffes vor der Küste Kanadas in das nur 10 Grad eiskalte Meer gestürzt haben. Entsprechend medizinischer […]

Montag, 27. August 2018

Bauernfänger?

Renditetip.com – Warnung vor Portal durch Finanztest | Rainer von Holst im Verdacht

In Zeiten niedriger Zinsen suchen immer mehr Privatanleger oder Unternehmer nach neuen Investitionsmöglichkeiten auch im Internet. Doch oftmals verstecken sich hinter den im Netz gefundenen hohen Renditeversprechen dubiose Gaukler, windige Betrüger oder Personen aus dem Mafia-Milieu, die ihre Geschäftsfelder ins Internet verlagert haben. Jetzt warnt die staatlich geförderte deutsche Stiftung Warentest aus Berlin über seine weit verbreitete Zeitschrift „Finanztest“ eindringlich […]

Mittwoch, 13. Juni 2018

Nasa Embera Chamí

Indigene Gemeinschaft in Kolumbien mit Waffen bedroht und vertrieben

AI, Kolumbien – Mehr als 200 Angehörige der indigenen Gemeinschaft Nasa Embera Chamí aus dem Reservat La Delfina im Westen Kolumbiens seien, teilt Amnesty International in einer Urgent Action mit, aus ihren Wohnorten vertrieben worden. Zuvor sei am 8. Juni 2018 ein Anschlag auf einen Bewohner der Gemeinde verübt worden. Dies zeige einmal mehr, dass die Menschen dort dringend mehr […]