Skip to main content
Donnerstag, 22. April 2021

Ukraine schiebt Berlin Schuld an Timoschenkos langer Gefängnisstrafe zu

?????????????

Neue Kehrtwende im Streit der EU mit der Ukraine rund um die siebenjährige Haftstrafe der ehemaligen Freiheitsikone der Ukraine und ehemaligen Ex-Regierungschefin, Julia Timoschenko: Im Angesicht der bislang erfolgreich verlaufenden Europameisterschaft des Fußballs sagte der ukrainische Außenminister Konstantin Grischtschenko nach einem Bericht der italienischen angesehenen linksliberalen Tageszeitung ‚Corriere della Sera‘: Deutschland habe Mitschuld an der langen Haftstrafe.

Seine Behauptung: Deutschland habe die blonde Frau mit den geflochtenen Zöpfen zu den für die Ukraine erheblich nachteiligen Gasverträgen mit Russland gedrängt. Das war wiederum die Begründung für die langjährige Haftstraße der kranken Timoschenko. Sie wurde kürzlich wegen eines Bandscheibenvorfalls von einem deutschen Arzt aus dem Berliner Krankenhaus Charité behandelt. Den ukrainischen Ärzten vertraut sie aus Angst vor Gesundheits-Anschlägen nicht.

Deutschland hätte, so Ukraines Außenminister Grischtschenko, gemeinsam mit anderen EU-Staaten Timoschenko im Jahr 2009 zur Unterschrift der für die Ukraine nachteilen Gas-Verträge getrieben. Der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unterstellt er, sie hätte eine Mitschuld an diesen schlechten Gas-Lieferverträgen. Es sei letztlich das schlechte Gewissen, das Merkel nun dazu treibe, sich für Timoschenko machtvoll einzusetzen.

Auch wenn die meisten EU-Politiker, auch aus Deutschland, dem Fußball-Fest in der Ukraine fern bleiben, wo sich bislang die deutsche Nationalmannschaft sehr gut geschlagen hat, demonstrierten dennoch zwei Politiker der GRÜNEN in der Ukraine gegen die langjährige Haftstrafe von Timoschenko, auch gegen ihre schlechten Haftbedingungen.

So hievte die EU-Abgeordnete Rebecca Harms gemeinsam mit einer anderen Parlamentarierin der Europäischen Union während eines Fußballspiels eine Demonstrationsflagge im ukrainischen Fußballstadion. Anschließend besuchten die Politikerinnen gemeinsam Juli Timoschenko im Krankenhaus in der ärmlichen ukrainischen Stadt in Charkow. Harms, Fraktionschefin der GRÜNEN im Europaparlament, schloss nach ihrem Besuch bei Timoschenko sogar Sanktionen gegen die Ukraine nicht mehr aus. Lesen:

Massaker Al-Hula in Syrien mit 100 Toten Säuberungsaktion gegen regimetreue Familien

Syrien-Krieg: Deutsche Medien manipulieren in Kriegsberichterstattung und Frankreich will Krieg

Zeigenaussagen zum Al-Houla-Massaker vom russischen Nachrichtensender ANNA-News, deutschebersetzung: http://apxwn.blogspot.de/2012/05/al-hula-eine-rekonstruktion.html

Russische Reporter berichten direkt aus dem Kriegsgebiet und scheinen objektiver zu berichten als viele westliche Medien:
http://maramus.livejournal.com/

ANNA-News russische Original-Seite: http://anna-news.info/node/6312

Gaddafi wurde nicht gepfählt sondern durch Messerstiche in den After und halbseitige Skalpierung ermordet



Kommentare (5)


Manfred 17. Juni 2012 um 1:10

Jetzt wundert man sich gar nicht mehr, warum Putin denen das Gas abgedreht hat. Spinnerei.

Antworten

Besserwisser 17. Juni 2012 um 2:02

Sie sollten richtig lesen lernen. Die Autorin hat behauptet, dass die Stadt ärmlich ist sonst niemand. Ts ts ts…

Antworten

Hans 16. Juni 2012 um 19:50

Ja nee is klar
Also Merkel ist Schuld, das es in der Ukraine keine Menschenrechte gibt

Antworten

Oskar 64 16. Juni 2012 um 17:52

Die EU-Abgeordnete Rebecca Harms scheint ja voller Weißheit zu sein. den Sie weiß das Charkow so ärmlich ist. Schon erstaunlich das man dort EM Spiele austragen lässt. Wahrscheinlich damit die Balljungs sich mal eine Coca Cola leisten können. Im Ernst Charkow mag vieles sein aber ist bestimmt nicht ärmlicher als andere Städte in der Ukraine. Mit fast 1,5 Millionen Einwohnern und vielen Studenten und einer langen Geschichte ist durchaus Sehenswert. Vieleicht sollte diese Politikerin mal in diverse Stadtteile Berlins oder des Ruhrgebietes fahren dort sieht es auch ärmlich oder vieleicht sogar erbärmlich aus. was diese „ärmliche Charkow“ mit der sache Timoschenko zutun hat erschließt sich mir sowieso nicht. Wahrscheinlich ist Sie ( Timoschenko) daran auch Schuld. Natürlich wenn man vom schönen EU Parlament mit all seinen Vorzügen kommt kan man schon mal den Bezug zu Realität verlieren.
Ok ich hör jetzt auf sonst platz das Forum noch.

Einer der schon öfters als einmal in der Ukraine war.

Antworten

Arthur Johann Geiger 16. Juni 2012 um 16:45

Ach ist hier wieder die Rede von Deutschland mit seinen korrupten Volksverarschern.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Donnerstag, 22. April 2021

Recht

Drogen online kaufen: Telegram Drogenshop ist Betrug, auch angebliche 210 Euro DHL-Nachforderung für die Paketzustellung

Ein Leser, der gerne Joints raucht, macht uns auf einen Onlineshop aufmerksam, der in einer Telegram Gruppe auf Kundenfang geht. Denn nicht nur im Dark Net bewegen sich solche Shops, sondern auch in Messenger-Gruppen. Da ist Telegram keine Ausnahme. Der Name des Drogenshops: „Germany Drogen Dr…“. Eine Deutschlandflagge soll die Kunden von Joints, Kokain, Crystal Meth (umgangssprachlich auch: „Tina“), einer […]

Samstag, 13. März 2021

EU

Corona Impfkatastrophe – Politiker sollten haftbar gemacht werden wie Geschäftsführer

Kommentar – Eigentlich wollten wir uns zu dem Thema Corona an dieser Stelle gar nicht äußern. Doch so langsam sehen wir uns gezwungen, bei dem Thema doch mit einzusteigen. Grund: Die Corona-Impf-Katastrophe der EU unter der EU-Kommission und der deutschen Bundesregierung aus CDU | CSU und SPD-Chaoskoalition. Fakt ist: Jeder Vorstandsvorsitzende, jeder Geschäftsführer der in einem solchen Ausmaß Gesellschaftsvermögen beschädigt […]

Mittwoch, 10. März 2021

Erpressen

Homosexuelle Zürich und Grindr: Heimlichen Sexaufnahmen, Slamen und Lehrer

Homosexuelle Zürich | Homosexuelle Schweiz – Mit Zürich und der sonstigen Schweiz verbinden viele, Wohlstand, Anstand, gutes Verhalten. Doch wer in der chinesischen gay Dating App Grindr sich umschaut, entdeckt auch die andere Seite der Schweiz. Zahlreiche gleichgeschlechtlich liebende tragen ein in der Schweiz weit verbreitetes Verhalten zur Schau: Massiver Drogenkonsum verbunden mit Sex. Im Fachjargon ist die Rede von […]

Mittwoch, 16. Dezember 2020

Vorwürfe

Abdullah Khalifa Al Marri: Dubai und Abu Dhabi sollen willkürlich Touristen oder Gastarbeiter wegen angeblichem Drogenhandel verhaften

Es ist der Nightmare von jedem Tourist oder Gastarbeiter: In einem entfernten Land verhaftet werden mit dem Vorwurf: Drogenbesitz oder Drogenhandel. So geschehen nun in Dubai. Das berichtet Lethu Nxumalo, Autor des mit 11 Millionen Lesern führende südafrikanische Nachrichtenportals „Independent Online“, kurz IOL. Demnach habe in Dubai ein Mitbewohner einer Wohngemeinschaft seinen südafrikanischen Mitbewohner, einen Gastarbeiter, bei der Polizei von […]

Sonntag, 29. November 2020

USA

Amnesty International weist Antisemitismus-Verunglimpfung der Trump-Regierung als absurd zurück

Kommentar – Jeder, der sich bei Amnesty International (AI) engagiert, wie auch einige unter uns, ist leider immer wieder mit Israel beschäftigt. Denn Israel besetzt seit Jahrzehnten völkerrechtlich illegal Land und Siedlungsgebiete, welche den Palästinensern gehören. Jetzt sieht sich Amnesty International genötigt, absurden Vorwürfen durch die US-Regierung, man sei angeblich antisemitisch, zurückzuweisen. Israel interniert seit Jahrzehnten Millionen Palästinenser, verhaftet oft […]

Mittwoch, 25. November 2020

Fußballstar

Argentinien verfügt drei Tage Staatstrauer um Maradona

Argentinien weint um seinen größten Weltstar: Das Fußballgenie Maradona starb am Mittwoch mit nur 60 Jahren. Die Fahnen hängen in ganz Argentinien auf Halbmast. Maradona ist eine der einflussreichsten argentinischen Persönlichkeiten in der Geschichte. Diego Armando Maradonas Tod wird mit einer Herzdekompensation angegeben. Die Staatstrauer gab Argentiniens Präsident Alberto Fernández am Mittwoch bekannt. Zuvor war bekannt geworden, dass mehrere Krankenwagen […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »