• Do. Dez 1st, 2022

Gaddafi wurde nicht gepfählt sondern durch Messerstiche in den After und halbseitige Skalpierung ermordet

VonMaximus

Dez 16, 2011

Es ist das finsterste Kapitel des auch von Deutschland finanzierten westlichen Kriegsbündnisses NATO: Die monatelange Bombardierung von Libyen und der Mord an dem langjährigen Machthaber Muhammed al Gaddafi sowie Teilen seiner Familie. Offiziell ist die Lesart natürlich eine andere. Offiziell ging es nur um den Kampf für Demokratie, um den Schutz libyscher Zivilisten… Auch mit den großen Ölreserven des Landes hätten die NATO-Massentötungen in Libyen nichts zu tun gehabt. Der NATO-Krieg gegen Libyen forderte in etwa 50.000 Tote, besagen Berichte.

Hunderte junge Männer wurden durch die NATO-Angriffe verkrüppelt. Ihnen wird bis heute westliche medizinische Hilfe verwehrt. Sie sind blind, taub, haben Arme und Beine verloren, leiden unter schwersten Verbrennungen – doch Hilfe vom Urheber, dem Westen, gibt es nicht. Nun kursieren diverse Spekulationen, wie Gaddafi selbst ums Leben kam.

Ein Gedanke zu „Gaddafi wurde nicht gepfählt sondern durch Messerstiche in den After und halbseitige Skalpierung ermordet“
  1. Die westliche Regierung und der Strafgerichtshof in Den Haag sind für mich genau so schlimm wie es im 3. Reich die Nazis waren. Früher waren es die Nazis,in der DDR war es die Stasi und heute heißt es Verfassungsschutz. Aber es ist der selbe scheiß Verein,alles nur Verbrecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »