Skip to main content

Kopper: Eurobonds treiben Deutschland in Ruin, so der Ex-Deutsche Bank Chef in der BILD

Der ehemalige und bis heute hoch angesehene Chef der Deutschen Bank, Hilmar Kopper, schreibt in der BILD-Ausgabe vom Freitag, dass Eurobonds Deutschland in den Ruin treiben könnten. Grund: Eurobonds wären eine Vergemeinschaftung von Schulden anderer Staaten. Besonders in den Reihen der GRÜNEN sowie bei der SPD gibt es zahlreiche Anhänger der Eurobonds.

Kopper schreibt am Freitag in der Boulevardzeitung, die zu den wenigen kritischen deutschen Zeitungen im Umgang mit der Europäischen Union gehört: „Deutschland ist bis heute an die Grenze dessen gegangen, was es verantworten kann. Jeder Schritt darüber hinaus führte an den Rand des Abgrunds. Die Vergemeinschaftung aller Schulden, einerlei ob in Form von Eurobonds oder Tilgungsfonds, würde auch Deutschland in den Ruin treiben.“

Unglaublich: Die EU hatte heimlich die Eurobonds in „Stabilitätsfonds“ umbenannt – in der Hoffnung, die Medien würden diesen PR-Gag nicht durchschauen. Besonders im europäischen sozialistischen Lager gibt es zahlreiche Anhänger der Eurobonds. So fordert ihn beispielsweise der französische Präsident Francois Hollande. Weitere Befürworter sind der Luxemburgische Präsident Jean-Claude Juncker sowie der Italiens Regierungschef Mario Monti.

Kopper schreibt in der BILD das, was zahlreiche Experten ähnlich sehen: Deutschland würde mit der Einführung von Eurobonds als letztes verbliebenes wirtschaftliches Schwergewicht in der Euro-Zone seine Top-Bonitätsbewertung verlieren. Dadurch würde die staatliche Refinanzierung deutlich teurer als Bislang. Das zum Leipziger Internetunternehmen Unister gehörende Börsenportal, Börsennews.de, geht von jährlich 25 bis 30 Mrd. Euro mehr Zinszahlungen aus, die deutschen Steuerzahler berappen müssten – also in zehn Jahren circa 300 Mrd. Euro.

Hilmar Kopper schreibt: „Unser Rating würde nach unten rauschen, unser Zinssatz anziehen und die Haushaltslast wachsen. Unsere Bonität, hart erarbeitet, ist nicht auf ewig gesichert und unantastbar.“

Ebenfalls kritisiert der weltweit bekannte Top-Banker, es sei ein Irrglaube, wenn dem EU-Gerede geglaubt werde, wonach der Schuldentilgungspakt, der diese Woche von der EU beschlossen worden ist, „wie ein Zaubertrank“ in der Wirtschafts-und Eurokrise helfen könne. Es gehe um „2300 Milliarden Euro, für die auch wir haften sollen, also um mehr als das Sechsfache unseres Haushalts“, warnt Kopper eindringlich.

Hart attackiert Kopper SPD: „Es klingt wie ein schlechter Witz: Die Sozialdemokraten wollen brave deutsche Steuerzahler für Gelder haften lassen, die in Länder gepumpt werden, deren reiche Bürger es dann wieder rausschleppen.“
Derweil versuchen die Eurostaaten besonders Deutschland immer stärker die Daumenschrauben anzulegen – mit wöchentlich neuen Forderungen.

So möchte Italien nun obendrein, der Rettungsschirm ESM (Europäische Stabilitätsmechanismus), welcher in Luxemburg sitzt, solle eine Bankenlizenz erhalten. Das erhöhe seine Feuerkraft (Firewall). Dieses vor allem deshalb, da er sich dann bei der Europäischen Zentralbank Geld ausleihen könne, also Schulden aufnehmen könne – für die dann auch die deutschen Steuerzahler gerade stehen müssten.

Der ESM wurde mit einem anfänglichen Stammkapitel in Höhe von 700 Mrd. Euro gegründet, um notleidende EU-Mitgliedsstaaten stützen zu können. Lesen:

ARD-Talkshow Günther Jauch – Gegen Eurobonds Edmund Stoiber

Eurobonds von Frankreichs Präsident François Hollande gefordert – Verrat an Deutschland

Keine Eurobonds mit CDU und FDP

Sozialistischer Eurobond: Verrat an Deutschland kostet Deutsche 30 Mrd. mehr im Jahr

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 04. März 2022

Kriege & Lügen

Flugverbotszone NATO in Ukraine hieß 26.000 Bombenangriffe der NATO auf Libyen

Kommentar – War da was? Flugverbotszone? Kennen wir das nicht irgendwoher? Ja: Wir erinnern uns an das Jahr 2011 zurück. Damals stellte der Westen mit seinem „Verteidigungsbündnis“ vor dem UN-Sicherheitsrat schon einmal einen Antrag eine angebliche „Flugverbotszone“ einrichten zu wollen. Nur nicht über der Ukraine, sondern in Libyen. Man überzeugte damals, vor zehn Jahren, den UN-Sicherheitsrat, also auch Russland und […]

Dienstag, 01. März 2022

Krieg

Amnesty International kritisiert russische Invasion der Ukraine scharf: Menschenrechte und Menschenleben gefährdet

Die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert scharf den Angriffskrieg des Putin-Regimes, das seit gut 20 Russland regiert. So schreibt Amnesty International: Nachdem Russland begonnen habe, „die gesamte Ukraine anzugreifen“ rufe die größte Menschenrechtsorganisation der Welt „zur unbedingten Einhaltung der internationalen Menschenrechtsnormen und des humanitären Völkerrechts auf“. „Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nach wochenlanger Eskalation hat eine russische Invasion […]

Dienstag, 01. März 2022

Trumpf

Nicola Leibinger-Kammüller zur Ukraine Krise: „allzu oft beiseite geschaut“

Die schwäbische Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller hat auf ihrem LinkedIn-Kanal sich zur aktuellen Ukraine-Krise geäußert. Wir geben ihre mahnende und weitblickende Stellungnahme ungekürzt zur Kenntnis: „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei TRUMPF wir alle sehen an den Bildschirmen seit letzter Woche dramatische Bilder aus dem Osten Europas. Panzer und schwere Artillerie rollen auf den Straßen. Autoschlangen mit Zivilisten bewegen sich aus der […]

Dienstag, 07. September 2021

Terror

Taliban geben Afghanistan neuen Namen ‚Islamisches Emirat Afghanistan‘

Die muslimisch-terroristische Organisation der Taliban haben die Bildung einer neuen „Charakter“-Regierung in Afghanistan angekündigt. Nach Angaben des US-Polizeidienstes FBI handele es sich beim Taliban Regierungsanführer um einen Terroristen. Die Bildung einer Regierung unter der militanten Taliban Terror-Gruppe hatte sich zuvor verzögert. Sie soll zweimal versucht haben, eine neue Regierung zu bilden, nachdem sie mit Terroranschlägen und Terrorgewalt die alte Regierung […]

Samstag, 21. August 2021

Justiz

Forensischen Psychiatrie Münsterlingen in der Kritik wegen Psychopharmaka-Depotspritzen bei Gefangenen

Folter Psychatrien Kommentar – Ein Whistleblower:in der Forensische Abteilung der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Schweizerischen Kanton Thurgau ist Anlass dieser Berichterstattung. Demnach würden von Gerichten in die Psychiatrie Münsterlingen eingewiesene Straftäter angeblich mit Dreimonats-Psychopharmaka-Spritzen so ruhig gestellt, dass sie teils wie „Zombies“ tagelang dort herumliefen. Die Psychopharmaka-Orgien würden angeblich recht pauschal an den derzeit rund 30 Straftätern stattfinden, welche dort […]

Sonntag, 15. August 2021

Lukaschenka

Belarus: Aktivisten weiter in Untersuchungshaft in Weißrussland

Mit weiterhin brutaler Staatsgewalt geht der Staatsapparat des weißrussischen Präsidenten Aljaksandr Lukaschenka [auch: Lukaschenko] gegen Oppositionelle und Gegner vor. Immerhin berichtet nun Amnesty International, dass Nina Labkovich am 23. Juli 2021 freigelassen worden ist. Die Aktivisten Ales Bialiatski, Valyantsin Stefanovich und Uladzimir Labkovich befinden sich nach AI-Informationen aufgrund ihrer Arbeit im Menschenrechtszentrum Viasna weiterhin in Untersuchungshaft. Die strafrechtliche Verfolgung der […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »