Skip to main content

Kopper: Eurobonds treiben Deutschland in Ruin, so der Ex-Deutsche Bank Chef in der BILD

Der ehemalige und bis heute hoch angesehene Chef der Deutschen Bank, Hilmar Kopper, schreibt in der BILD-Ausgabe vom Freitag, dass Eurobonds Deutschland in den Ruin treiben könnten. Grund: Eurobonds wären eine Vergemeinschaftung von Schulden anderer Staaten. Besonders in den Reihen der GRÜNEN sowie bei der SPD gibt es zahlreiche Anhänger der Eurobonds.

Kopper schreibt am Freitag in der Boulevardzeitung, die zu den wenigen kritischen deutschen Zeitungen im Umgang mit der Europäischen Union gehört: „Deutschland ist bis heute an die Grenze dessen gegangen, was es verantworten kann. Jeder Schritt darüber hinaus führte an den Rand des Abgrunds. Die Vergemeinschaftung aller Schulden, einerlei ob in Form von Eurobonds oder Tilgungsfonds, würde auch Deutschland in den Ruin treiben.“

Unglaublich: Die EU hatte heimlich die Eurobonds in „Stabilitätsfonds“ umbenannt – in der Hoffnung, die Medien würden diesen PR-Gag nicht durchschauen. Besonders im europäischen sozialistischen Lager gibt es zahlreiche Anhänger der Eurobonds. So fordert ihn beispielsweise der französische Präsident Francois Hollande. Weitere Befürworter sind der Luxemburgische Präsident Jean-Claude Juncker sowie der Italiens Regierungschef Mario Monti.

Kopper schreibt in der BILD das, was zahlreiche Experten ähnlich sehen: Deutschland würde mit der Einführung von Eurobonds als letztes verbliebenes wirtschaftliches Schwergewicht in der Euro-Zone seine Top-Bonitätsbewertung verlieren. Dadurch würde die staatliche Refinanzierung deutlich teurer als Bislang. Das zum Leipziger Internetunternehmen Unister gehörende Börsenportal, Börsennews.de, geht von jährlich 25 bis 30 Mrd. Euro mehr Zinszahlungen aus, die deutschen Steuerzahler berappen müssten – also in zehn Jahren circa 300 Mrd. Euro.

Hilmar Kopper schreibt: „Unser Rating würde nach unten rauschen, unser Zinssatz anziehen und die Haushaltslast wachsen. Unsere Bonität, hart erarbeitet, ist nicht auf ewig gesichert und unantastbar.“

Ebenfalls kritisiert der weltweit bekannte Top-Banker, es sei ein Irrglaube, wenn dem EU-Gerede geglaubt werde, wonach der Schuldentilgungspakt, der diese Woche von der EU beschlossen worden ist, „wie ein Zaubertrank“ in der Wirtschafts-und Eurokrise helfen könne. Es gehe um „2300 Milliarden Euro, für die auch wir haften sollen, also um mehr als das Sechsfache unseres Haushalts“, warnt Kopper eindringlich.

Hart attackiert Kopper SPD: „Es klingt wie ein schlechter Witz: Die Sozialdemokraten wollen brave deutsche Steuerzahler für Gelder haften lassen, die in Länder gepumpt werden, deren reiche Bürger es dann wieder rausschleppen.“
Derweil versuchen die Eurostaaten besonders Deutschland immer stärker die Daumenschrauben anzulegen – mit wöchentlich neuen Forderungen.

So möchte Italien nun obendrein, der Rettungsschirm ESM (Europäische Stabilitätsmechanismus), welcher in Luxemburg sitzt, solle eine Bankenlizenz erhalten. Das erhöhe seine Feuerkraft (Firewall). Dieses vor allem deshalb, da er sich dann bei der Europäischen Zentralbank Geld ausleihen könne, also Schulden aufnehmen könne – für die dann auch die deutschen Steuerzahler gerade stehen müssten.

Der ESM wurde mit einem anfänglichen Stammkapitel in Höhe von 700 Mrd. Euro gegründet, um notleidende EU-Mitgliedsstaaten stützen zu können. Lesen:

ARD-Talkshow Günther Jauch – Gegen Eurobonds Edmund Stoiber

Eurobonds von Frankreichs Präsident François Hollande gefordert – Verrat an Deutschland

Keine Eurobonds mit CDU und FDP

Sozialistischer Eurobond: Verrat an Deutschland kostet Deutsche 30 Mrd. mehr im Jahr

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 02. Juli 2021

Statistik

Anzahl gestorbene deutsche Soldaten in Afghanistan: 53 junge Menschen in einem sinnlosen irren Krieg

Es war die deutsche SPD im Schulterschluss mit den deutschen GRÜNEN die vor fast 20 Jahren, 2002, beschloss, dass Deutschland nach dem Jugoslawien-Krieg in den 1990er Jahren auch im von den Terrortruppen der Taliban beherrschten Afghanistan in den Krieg ziehen solle. Was aber gerne verschwiegen wird: Von 2002 bis 2021 starben nach Statistiken der Bundeswehr 53 Bundeswehrsoldaten in Afghanistan. Nach […]

Donnerstag, 22. April 2021

Betrug

Drogen online kaufen: Telegram Drogenshop will 210 Euro Paket Vorauszahlung ‚um Kontrolle zu vermeiden‘

Ein Leser, der gerne Joints raucht, macht uns auf einen Onlineshop aufmerksam, der in einer Telegram Gruppe auf Kundenfang geht. Denn nicht nur im Dark Net bewegen sich solche Shops, sondern auch in Messenger-Gruppen. Da ist Telegram keine Ausnahme. Der Name des Drogenshops: „Germany Drogen Dr…“. Eine Deutschlandflagge soll die Kunden von Joints, Kokain, Crystal Meth (umgangssprachlich auch: „Tina“), einer […]

Samstag, 13. März 2021

EU

Corona Impfkatastrophe – Politiker sollten haftbar gemacht werden wie Geschäftsführer

Kommentar – Eigentlich wollten wir uns zu dem Thema Corona an dieser Stelle gar nicht äußern. Doch so langsam sehen wir uns gezwungen, bei dem Thema doch mit einzusteigen. Grund: Die Corona-Impf-Katastrophe der EU unter der EU-Kommission und der deutschen Bundesregierung aus CDU | CSU und SPD-Chaoskoalition. Fakt ist: Jeder Vorstandsvorsitzende, jeder Geschäftsführer der in einem solchen Ausmaß Gesellschaftsvermögen beschädigt […]

Mittwoch, 10. März 2021

Erpressen

Homosexuelle Zürich und Grindr: Heimlichen Sexaufnahmen, Slamen und Lehrer

Homosexuelle Zürich | Homosexuelle Schweiz – Mit Zürich und der sonstigen Schweiz verbinden viele, Wohlstand, Anstand, gutes Verhalten. Doch wer in der chinesischen gay Dating App Grindr sich umschaut, entdeckt auch die andere Seite der Schweiz. Zahlreiche gleichgeschlechtlich liebende tragen ein in der Schweiz weit verbreitetes Verhalten zur Schau: Massiver Drogenkonsum verbunden mit Sex. Im Fachjargon ist die Rede von […]

Mittwoch, 16. Dezember 2020

Vorwürfe

Abdullah Khalifa Al Marri: Dubai und Abu Dhabi sollen willkürlich Touristen oder Gastarbeiter wegen angeblichem Drogenhandel verhaften

Es ist der Nightmare von jedem Tourist oder Gastarbeiter: In einem entfernten Land verhaftet werden mit dem Vorwurf: Drogenbesitz oder Drogenhandel. So geschehen nun in Dubai. Das berichtet Lethu Nxumalo, Autor des mit 11 Millionen Lesern führende südafrikanische Nachrichtenportals „Independent Online“, kurz IOL. Demnach habe in Dubai ein Mitbewohner einer Wohngemeinschaft seinen südafrikanischen Mitbewohner, einen Gastarbeiter, bei der Polizei von […]

Sonntag, 29. November 2020

USA

Amnesty International weist Antisemitismus-Verunglimpfung der Trump-Regierung als absurd zurück

Kommentar – Jeder, der sich bei Amnesty International (AI) engagiert, wie auch einige unter uns, ist leider immer wieder mit Israel beschäftigt. Denn Israel besetzt seit Jahrzehnten völkerrechtlich illegal Land und Siedlungsgebiete, welche den Palästinensern gehören. Jetzt sieht sich Amnesty International genötigt, absurden Vorwürfen durch die US-Regierung, man sei angeblich antisemitisch, zurückzuweisen. Israel interniert seit Jahrzehnten Millionen Palästinenser, verhaftet oft […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »