Skip to main content
Mittwoch, 21. November 2018

1933 gegründetes US-Magazin NEWSWEEK erscheint nicht mehr

Das US-Magazin „Newsweek“ gehört zu den ganz großen Medienmarken weltweit. Doch das konnte das Heft nicht vor sinkenden Auflagenzahlen und zurückgehenden Werbeeinnahmen retten. Jetzt wird das Printheft eingestellt. Newsweek machte sich im Laufe von Jahrzehnten immer wieder durch hervorragende politische Reportagen, auch Kriegsreportagen, weltweit einen sehr guten Namen. Jetzt verbleibt als Platzhirsch unter den vergleichbaren amerikanischen Magazinen nur noch die „Time“. Doch auch die „Time“ wird immer dünner – sowohl im Umfang als auch in der Papierqualität. Zumindest ist das der Eindruck beim Leser.

Immerhin wird es die Newsweek weiterhin als Online-Ausgabe geben. Doch dabei dürfte klar sein: Die Werbeeinnahmen dürften bei weitem nicht ausreichen um eine so teure Redaktion, wie die Newsweek-Redaktion in gleich starker Besatzung wie bislang zu finanzieren. Heißt: Es wird Entlassungen geben. Newsweek war seit bald 80 Jahren im amerikanischen Zeitschriftenhandel stets an vorderster Front. Die Online-Ausgabe soll „Newsweek Global“ heißen. Bis vor zwei Jahren hatte noch der Zeitschriftenkonzern der Washington Post das Magazin verlegt. Doch schon damals zeichnete sich der siechende Tod ab.

Zum symbolischen Preis von einem US-Dollar vermachte man es Sidney Harman. Der dürfte seitdem mit dem Print-Magazin einige Millionen Dollar verbrannt haben. Harman, ein Hifi-Pionier – und heute 94 – dürfte das Zeitschriften-Ende dennoch schmerzen. Denn Harman gehört noch zu jener Generation, die mit Print, also mit Zeitschriften und Zeitungen, groß geworden ist. Insofern ist die Einstellung der altehrwürdigen „Newsweek“ auch ein weiterer markanter Meilenstein zum Umbruch von der Druckerschwärze hin zu den virtuellen Lettern, hin zur digitalen Welt. So kommentierte denn auch Newsweek-Chefredakteurin Tina Brown die Einstellung der Print-Ausgabe: „Wir verändern Newsweek, verabschieden uns aber nicht davon“.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Dienstag, 30. Oktober 2018

Berlin

Historischer Rücktritt Kanzlerin Dr. Angela Merkel im Wortlaut

Es war ein historischer Moment einer Deutschen, die 13 Jahre lang Deutschland als Kanzlerin führte: Jener Montag der 29. Oktober 2018 als Dr. Angela Merkel in Berlin ihren Rückzug als Kanzlerin im Jahr 2021 bekannt gab. Und ihren Rücktritt als Vorsitzende der CDU. Merkel, die eine unglaubliche fast schon märchenhafte Karriere hinlegte, möchte nicht mehr. Aufgewachsen ist sie in der […]

Samstag, 15. September 2018

Justiz

Mafia-Clan: Anne von Holst und Alexander von Holst in U-Haft

Staatsanwaltschaft Augsburg – Rainer von Holst lebt in den USA. Von dort aus zockt er deutsche Anleger über mehrere Firmen ab. Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt seit längerem gegen den Finanzbetrüger und nahm jetzt zwei seiner Handlanger in Deutschland fest. Diese kommen aus dem engsten Familienumfeld des dubiosen Unternehmers. Überraschende Entwicklung in der Causa Rainer von Holst. Nachdem vor wenigen Wochen die […]

Sonntag, 09. September 2018

Mobbing

ETI Schauspielschule-Berlin | Europäisches Theaterinstitut: Trieb Mobbing Daniel Küblböck in AIDA-Selbstmord?

An der Berliner privaten Schauspielschule „Europäisches TheaterInstitut e.V. Schauspielschule Berlin“ (ETI; bzw. ETI Berlin oder ETI Schauspielschule Berlin) war RTL-DSDS-Star Daniel Küblböck, 33, Schauspielschüler. Jetzt ist er tot. Er soll sich nach bisherigen Medienberichten Sonntagfrüh wohl vor 3 Uhr aus dem 5. Stock eines AIDA-Kreuzfahrtschiffes vor der Küste Kanadas in das nur 10 Grad eiskalte Meer gestürzt haben. Entsprechend medizinischer […]

Montag, 27. August 2018

Bauernfänger?

Renditetip.com – Warnung vor Portal durch Finanztest | Rainer von Holst im Verdacht

In Zeiten niedriger Zinsen suchen immer mehr Privatanleger oder Unternehmer nach neuen Investitionsmöglichkeiten auch im Internet. Doch oftmals verstecken sich hinter den im Netz gefundenen hohen Renditeversprechen dubiose Gaukler, windige Betrüger oder Personen aus dem Mafia-Milieu, die ihre Geschäftsfelder ins Internet verlagert haben. Jetzt warnt die staatlich geförderte deutsche Stiftung Warentest aus Berlin über seine weit verbreitete Zeitschrift „Finanztest“ eindringlich […]

Mittwoch, 13. Juni 2018

Nasa Embera Chamí

Indigene Gemeinschaft in Kolumbien mit Waffen bedroht und vertrieben

AI, Kolumbien – Mehr als 200 Angehörige der indigenen Gemeinschaft Nasa Embera Chamí aus dem Reservat La Delfina im Westen Kolumbiens seien, teilt Amnesty International in einer Urgent Action mit, aus ihren Wohnorten vertrieben worden. Zuvor sei am 8. Juni 2018 ein Anschlag auf einen Bewohner der Gemeinde verübt worden. Dies zeige einmal mehr, dass die Menschen dort dringend mehr […]