Skip to main content
Mittwoch, 03. Juni 2020

1933 gegründetes US-Magazin NEWSWEEK erscheint nicht mehr

Das US-Magazin „Newsweek“ gehört zu den ganz großen Medienmarken weltweit. Doch das konnte das Heft nicht vor sinkenden Auflagenzahlen und zurückgehenden Werbeeinnahmen retten. Jetzt wird das Printheft eingestellt. Newsweek machte sich im Laufe von Jahrzehnten immer wieder durch hervorragende politische Reportagen, auch Kriegsreportagen, weltweit einen sehr guten Namen. Jetzt verbleibt als Platzhirsch unter den vergleichbaren amerikanischen Magazinen nur noch die „Time“. Doch auch die „Time“ wird immer dünner – sowohl im Umfang als auch in der Papierqualität. Zumindest ist das der Eindruck beim Leser.

Immerhin wird es die Newsweek weiterhin als Online-Ausgabe geben. Doch dabei dürfte klar sein: Die Werbeeinnahmen dürften bei weitem nicht ausreichen um eine so teure Redaktion, wie die Newsweek-Redaktion in gleich starker Besatzung wie bislang zu finanzieren. Heißt: Es wird Entlassungen geben. Newsweek war seit bald 80 Jahren im amerikanischen Zeitschriftenhandel stets an vorderster Front. Die Online-Ausgabe soll „Newsweek Global“ heißen. Bis vor zwei Jahren hatte noch der Zeitschriftenkonzern der Washington Post das Magazin verlegt. Doch schon damals zeichnete sich der siechende Tod ab.

Zum symbolischen Preis von einem US-Dollar vermachte man es Sidney Harman. Der dürfte seitdem mit dem Print-Magazin einige Millionen Dollar verbrannt haben. Harman, ein Hifi-Pionier – und heute 94 – dürfte das Zeitschriften-Ende dennoch schmerzen. Denn Harman gehört noch zu jener Generation, die mit Print, also mit Zeitschriften und Zeitungen, groß geworden ist. Insofern ist die Einstellung der altehrwürdigen „Newsweek“ auch ein weiterer markanter Meilenstein zum Umbruch von der Druckerschwärze hin zu den virtuellen Lettern, hin zur digitalen Welt. So kommentierte denn auch Newsweek-Chefredakteurin Tina Brown die Einstellung der Print-Ausgabe: „Wir verändern Newsweek, verabschieden uns aber nicht davon“.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 03. April 2020

Ältester Überlebender

104-jähriger Weltkriegsveteran erholt sich von Corona COVID-19

Ein Licht in so dunklen Zeiten und natürlich aus dem Land der unendlichen Möglichkeiten nach oben wie nach unten: Aus den USA. Mehrere US-Medien berichten, wonach ein U.S.-Amerikaner aus dem U.S.-Bundesstaat Oregon nun seinen 104. Geburtstag gefeiert habe – mit Mundschutz natürlich. Zuvor sei er aber an Corona erkrankt, also COVID-19. Davon habe sich der rüstige Rentner, der in einem […]

Montag, 30. März 2020

Vom Wahnsinn & Co

Gewinner Coronakrise: Ganz klar China, der Westen durchgeht Katharsis

Kommentar – Die Corona-Krise im Westen wird wahrscheinlich Millionen Menschen ihren Arbeitsplatz kosten und Zehntausende, wenn nicht Hunderttausende Unternehmen, darunter viele Einzelunternehmen, Mittelständler oder Konzerne in den Konkurs treiben. Doch es gibt auch Gewinner der Krise: Käufer billiger Aktien und billiger Bitcoins beispielsweise oder Besitzer von Immobilien, welche die Nerven behalten. Ein großer Gewinner dürfte ebenso China sein, möglicherweise zudem […]

Dienstag, 24. März 2020

Wie das dubiose Portal Jobleads auf Trustpilot negative Bewertungen versucht löschen zu lassen und Kunden in eher unnütze Abos lockt

Kommentar – Das umstrittene Jobportal „Jobleads“ von der Hamburger JobLeads GmbH in der Brandstwiete 4 steht seit Jahren massiv in der Kritik. Lautete früher der Vorwurf „fiese Abofalle“, hat das Portal hier zwar nachjustiert und schreibt nun deutlicher hin, was was kostet. Aber seriös ist das Portal deshalb noch lange nicht. Viele fühlen sich geneppt in teure angebliche „Premium“-Accounts.  Durch […]

Sonntag, 15. März 2020

Organisierte Kriminalität

Xing-Opfer um 140.000 Euro Goldbarren gebracht – Tätergruppen sind oft Roma

Der Kampf gegen sogenannten #Vorkassenbetrug, sogenannte Rip Deals, gehört zu einem unserer journalistischen Anliegen. Mit Rip Deals werden nach unserer Erkenntnis in Europa jährlich über 100 Millionen Euro ergaunert. Täter von Rip Deals sind meist Angehörige mehrsprachiger Sinti- und Roma-Clans, was aus zahlreichen Ermittlungsverfahren seit über 20 Jahren bekannt ist. Wagt aber ein Medium, Sinti und Roma-Mitglieder als Tätergruppen zu […]

Samstag, 14. März 2020

Grenzgänger & Sonstige

Wie irre ist Jens Spahn? Er will halbe Millionen Deutsche in Schweiz in Quarantäne schicken

Kommentar: Wie irre ist Jens Spahn? Bislang ist Deutschlands Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU) in der Corona-Krise nicht durch allzu viele sinnvolle Aktionen aufgefallen. An den Flughäfen gibt es kein kostenloses Desinfektionsmittel, auch keine Infostände. Selbst Argentinien hat das. Nicht so in Deutschland: Hier durfte die Lufthansa noch bis Mitte Februar 2020 Tausende Menschen von China nach Deutschland fliegen und zurück. Einflugsperren […]

Samstag, 14. März 2020

Russland Grenze

Gemeinsame Erklärung zum NATO-Manöver «Defender 2020»

Uns erreichte am Wochenende die folgende Mitteilung, die sich gegen NATO-Manöver an der russischen Grenze wendet: «Mit großer Sorge» sähen «zivilgesellschaftliche Organisationen und Personen, die sich im demokratischen Sinn als außerparlamentarische Opposition in Deutschland» verstünden, «die großen militärischen Mobilmachungen zu einem Militärmanöver mit dem irreführenden Namen ‘Defender Europe 2020’ an der Grenze zu Russland». Dieses Manöver sei «nach unserer Ansicht […]

Translate »