Skip to main content
Dienstag, 21. Mai 2019

Schreckliches Kriegsvideo aus Syrien: Zerfetzte Gesichter, zerschundene Körper, Leichen überall

In einem unbeschreiblichen Grauen zeigte nun das syrische Staatsfernsehen Bilder des Krieges in Syrien, Bilder von jungen Menschen, die gestorben sind für den Wahnsinn einiger mächtiger Clans auf Seiten des Regimes rund um Baschar Hafiz al-Assad (arabisch ‏ بشار حافظ الأسد ‎, DMG Baššār Ḥāfiẓ al-Asad), aber auch auf Seiten der oppositionellen terroristischen Clans, die mit finanzieller und logistischer Unterstützung durch die USA, Israel, Katar und sonstigen Interessengruppen mit terroristischen Anschlägen Krieg in Syrien führen, um die Regierung Assad zum Einsturz zu bringen, aber auch um die dort vor Israel geflüchteten rund 100.000 bis 200.000 Palästinenser zu vernichten. Es geht um Öl, um Macht in der Region. Die kämpfende Jugend im Krieg ist dabei Mittel zum Zweck.

Die Bilder in dem Video zeigen angstverzerrte Gesichter vom Krieg aufgefressener jungen Männer, die Körper zerfetzt, die Gesichter zerschossen, seelenlose Pein, Opfer der Machtgier einiger weniger im Hintergrund, die in den Villen diverser Orte in Syrien sitzen, aber auch in den USA, in Israel, in Katar oder im Regierungsviertel von Damaskus ihr Luxusleben genießen.

Es sind immer wieder die jungen, naiven, letztlich wehrlosen Köpfe, die sich von den Pythons dieser Welt in Kriege treiben lassen. Die Mächtigen versprechen ihnen Seelenheil, doch was bleibt, ist oft nichts als der Tod, Verstümmelungen, Leid.

Längst geht es nicht mehr darum, ob die Mörder auf Seiten der Freien Syrischen Armee sind, auf Seiten der Armee von Assad, auf Seiten von Al-Qaida (arabisch ‏ القاعدة ‎, DMG al-qāʿida) oder der al-Nusra-Front (auch Dschabhat al-Nusra; arabisch ‏ جبهة الن). Für uns seid Ihr alle Mörder. Auch die, die diesen schrecklichen Krieg finanzieren und anheizen – also die USA, Israel, Katar, die Türkei, der Iran.

Wer schickt Licht ins Dunkel, wo es kein Licht mehr zu geben scheint? Wir sind verzweifelt, wir weinen, wir trauern. Und wir möchten den jungen Männer, die für die feinen Kriegs-Teufel in den Krieg ziehen, zurufen: Flieht, flieht um Euer Leben!



Kommentare (1)


M. georg Dieling 9. August 2013 um 10:55

Es ist und bleibt unererträglich, wie die Welt diesen Konflikt leitet.

Assad hat jegliche Berechtigung verloren, außer Frage, doch hätte hier von Anfang an eine pazifistische Lösung gefunden werden müssen, wollte man nicht.
Die eigentliche Eskalations- Verantwortlichen sind die Aufrüster der sogenannten
! nicht- syrischen ! Rebellen, die Nato und USA Faschisten, welche unbedingt aus wirtschaftlichen und geostrategischen (IRAN- Ziel)Aspekten auch Millionen tote Zivilisten in Kauf nehmen WERDEN,
UND DAS NICHT NUR IN SYRIEN.
Wir müssen diese MASSENMÖRDER und KRIEGSVERBRECHER stoppen und über sie richten.
So darf es nicht sein, dass CDU, GRÜNE, FDP, SPD, Obama, UK u.u.u. weiter regieren. Sie haben Verbrechen an der Menschlichkeit begangen und das wird ungeahndet seit Jahrzehnten in Kauf genommen, zum Wohl der westlichen Gesellschaft.
!! SCHLUSS DAMIT !!
Die Rebellen, vorrangig von CIA eingestztes und Katar/ Saudi Arabien finanziertes Al Kaida Netzwerk sind für bestialische Menschenrechtsverletzungen an der Zivilbevölkerung, welche um ein Vielfaches Assads‘ Verbrechen übersteigen, die Hauptschuldigen im Konflikt und der Peiniger der Nation.
Alles was nicht, wie Lavrov z.B., einer wirklichen Lösung dient, ist ein bloßes IN- Kauf- Nehmen von menschlichen Leid und verdient eine Verurteilung.
M. Georg Dieling

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Mittwoch, 15. Mai 2019

Zündeln

Iran-Krise um angebliche Drohnenangriffe und die Lügenkriege

Kommentar – Es ist immer das gleiche: Wenn eine Nation gegen eine andere mit kriegerischen Aggressionen auf Grund politischer Dissonanzen vorgehen möchte, beginnt als erstes der PR-Lügenkrieg. Damit möchte man die Öffentlichkeit auf seine Seite ziehen. Das war im Zweiten Weltkrieg so, als Polen und Großbritannien den deutschen Diktator Adolf Hitler bewusst über die Danzig-Frage 1939 monatelang provozierten. Und damit […]

Mittwoch, 01. Mai 2019

Interessengemeinschaft Schiessen Schweiz will am 19. Mai gegen Verschärfung des Waffenrechts entsprechend EU-Vorgaben stimmen

Auch wenn es in der EU zahlreiche Gegner von Waffen in privaten Händen gibt: In der Schweiz wollen am 19. Mai in einer Volksabstimmung zahlreiche Bürger nach wie vor für ihr Waffenrecht stimmen. Dabei gibt es aber hitzige Diskussionen ob das alte Waffenrecht erhalten bleiben soll oder ob es entsprechend des Schengener Euro-Abkommens überarbeitet, also verschärft werden soll. Die Anhänger […]

Sonntag, 28. April 2019

Todesfall UKE Hamburg + Wollte Ärztin Psychopharmaka mit Gewalt in den Mund stopfen lassen?

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) versinkt in einem Skandal. Wie die linksalternative Tageszeitung taz berichtet, habe sich ein unglaublicher Vorfall an der „Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf“ mit Todesfolge eines Patienten ereignet.[i] Für die psychiatrische Klinik des UKE verantwortlich wird auf der Homepage des UKE Klinikdirektor Univ-Prof. Dr. Jürgen Gallinat genannt.[ii] Der Arzt lässt sich auch auf der […]

Freitag, 26. April 2019

Trauer

Asylsuchende aus Pakistan und Afghanistan werden in Sri Lanka wegen Terroranschlägen von verzweifelten Christen bedroht

Kommentar – Nach den Terroranschlägen von Sri Lanka, denen am höchsten Fest der Christen, dem Ostersonntag, rund 250 bis 300 Menschen zum Opfer fielen, kommen weitere Details ans Tageslicht. Alleine in der christlichen Kirche St. Sebastians in der Katuwapitiya Straße im sri-lankischen Städtchen Negombo[i] sollen 93 betende Christen von den Terroristen massakriert worden sein. Unter den in der alten Kirche […]

Freitag, 12. April 2019

Kamera im USB-Stick

Wikileaks US Botschaften Einkaufsliste anlässlich der Verhaftung von Julian Assange

Anlässlich der Verhaftung von Julian Assange, des „australischen politischen Aktivisten, investigativen Journalisten, ehemaligem Computerhackers, Programmierers und Sprechers der Enthüllungsplattform WikiLeaks“ (O-Ton Wikipedia Deutschland) publizieren wir hier die letzte Pressemeldung, welche Wikileaks im Dezember 2018 auf seiner deutschen Plattform publizierte. Assange hatte sieben lange Jahre seines Lebens geopfert, um für sein Projekt, die maximale Transparenz auf Regierungsebene über die Enthüllungsplattform Wikileaks […]

Sonntag, 07. April 2019

Deutsch Ostafrika

Ehemalige deutsche Kolonie Ruanda – 800.000 Menschen wurden 1994 ermordet

Es ist einer der schlimmsten Völkermorde auf dem afrikanischen Kontinent: Jener, den fanatische Hutu 1994 an rund 800.000 Menschen in Ruanda, einer ehemaligen deutschen Kolonie (Deutsch-Ostafrika) begangen haben sollen. Noch heute erinnert man sich beispielsweise in der Ortschaft Mabare an den April 1994. Es war der Beginn vor der langen Regenzeit. Die Berghänge, schreibt Al Jazeera auf seinem Onlineportal aljazeera.com, hätten […]