Skip to main content
Samstag, 21. Juli 2018

Ticketsolution Robbie Williams: Betrug von Kunden vorgeworfen – Was ist da los

Ticket Solution Robbie Williams – Schon wieder müssen wir an dieser Stelle über Ticketsolution, genauer die Ticketsolution & Travel GmbH, berichten. Immer mehr Zuschriften erreichen uns, die Ticketsolution beim Verkauf von Tickets für den Sänger Robbie Williams Betrug vorwerfen. Schon einmal war die Ticketsolution (ticketsolution-and-travel.de) uns negativ aufgefallen. Damals ging es um versprochene und abkassierte, aber nicht gelieferte Fußballtickets für das Spiel Dortmund gegen FC Bayern München. Zudem: Bei unserem Testzugriff am 13. August 2013 war die Webseite von Ticketsolution nicht mehr aufrufbar. Wir fragen uns deshalb: Was ist mit dem Unternehmen los? Müssen sich Kunden Sorgen um ihr Geld machen? Denn: Eine Leserin berichtet uns von einer Insolvenz, über die sie betreffs Ticket Solution informiert worden sei.

Dubios zudem: Das Unternehmen führt seit 2011 ein rechtlich nicht einwandfreies Impressum auf seiner Webseite. Obwohl es gesetzlich recht eindeutig geregelt ist, dass in einem Impressum der Vor- und Zunahme des Verantwortlichen stehen muss, so begnügt sich die Ticket Solution lediglich mit einem Nachnamen. So steht dort lediglich: „Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Jeschke“. In der Regel wird das gemacht, um juristisch einen schwierigeren Zugriff zu haben.

Wir zitieren nun aus Zuschriften, die uns zu Ticketsolution kürzlich erreicht haben. So schrieb uns ein Uwe am 27. Juli 2013: „Hallo, ich kann die Betrugsvorwürfe nur bestätigen. Ich habe Karten für das Konzert von Robbie Williams gekauft und im Januar bezahlt. Auf emails und Anrufe haben die überhaupt nicht reagiert. Die Tickets habe ich nicht erhalten. FINGER WEG VON DIESER FIRMA !!!!!!!!.“

Ähnliches schrieb uns eine Magret, am 31. Juli 2013 und schilderte ihre Erfahrungen mit Ticketsolution folgendermaßen: „Echte Sauerei! Wir haben Top-Tickets für das Robbie Williams Konzert gekauft und bezahlt. Die Tickets haben wir nicht erhalten. Natürlich haben wir schon den Flug nach München und ein Hotel gebucht! Alles für die „Katz“! Wir werden uns sofort an die Staatsanwaltschaft wenden!“

Ein weiterere Kundin von Ticketsolution, Birgit, schrieb am 10. August 2013: „Auch ich kann nur Raten Finger weg von diesem Anbieter.Habe im Dezember 2012 Tickets für das Robbie Williams bestellt und bezahlt 468€ und nicht erhalten,gleicher Ablauf wie bei euch, und diese Woche kam über Mail die Info das die Firma nun Insolvenz angemeldet hat.Habe Anzeige bei der Polizei erstattet!! Das gleiche passierte mir aber auch bei Tickettube.de genau das selbe. Also auch hier Finger weg!!!!!“

Zu folgenden Künstlern hatte Ticketsolutions Tickets angeboten: Alicia Keys Tickets, Barbra Streisand Tickets, Beyonce Tickets, Bon Jovi Tickets, Bruce Springsteen Tickets, Bryan Adams Tickets, Depeche Mode Tickets, Die Toten Hosen Tickets, Elton John Tickets, Eminem Tickets, Eric Clapton Tickets, Helene Fischer Tickets, Joe Cocker – Fire It Up Tour, Kings Of Leon Tickets, Kiss – Monster Tour 2013, Meat Loaf Tickets, Peter Gabriel Tickets, Portishead Tickets, Rihanna – Diamonds World Tour 2013, Roger Waters – The Wall Live, Seeed Tickets, Sportfreunde Stiller Tickets, Unheilig Tickets

Robbie Williams: Für folgende Termine verkauft oder verkaufte Ticketsolution & Travel Tickets : Robbie Williams (11.08.2013, Stuttgart), Robbie Williams (03.08.2013, Brüssel), Robbie Williams (07.08.2013, München), Robbie Williams (16.08.2013, Zürich). Nähere Angaben zu dem Onlinehändler finden sich über Impressum | | Ticketsolution & Travel. Impressum. Ticketsolution & Travel GmbH. Thomästraße 91 59494 Soest Deutschland. Telefon: +49 (0)2921 70 46 96 6. Telefax: +49 (0)2921 70 46 96 8.

Wir bleiben bei dem Thema dran.



Das könnte Sie interessieren

Sonntag, 08. Juli 2018

Palästina, Israel -

Hamas und Abas-Regierung sollen auf friedliche Demonstranten eingedroschen haben

Bereits Ende Juni veröffentlichte die deutsche Amnesty International-Sektion in Köln einen Bericht über ein angeblich massives Vorgehen bis hin zu Misshandlungen gegen Palästinenser. Dieses Mal aber nicht durch israelisches Militär, sondern unter anderem durch die palästinensische Hamas-Partei selber. Der Bericht stützt sich auf eine englischsprachige Version (1; vgl. zudem Fußnotenverweis 2). Das pazifistische Portal kriegsberichterstattung.com kann den AI-Bericht nicht verifizieren. […]

Mittwoch, 13. Juni 2018

Nasa Embera Chamí -

Indigene Gemeinschaft in Kolumbien mit Waffen bedroht und vertrieben

AI, Kolumbien – Mehr als 200 Angehörige der indigenen Gemeinschaft Nasa Embera Chamí aus dem Reservat La Delfina im Westen Kolumbiens seien, teilt Amnesty International in einer Urgent Action mit, aus ihren Wohnorten vertrieben worden. Zuvor sei am 8. Juni 2018 ein Anschlag auf einen Bewohner der Gemeinde verübt worden. Dies zeige einmal mehr, dass die Menschen dort dringend mehr […]

Sonntag, 27. Mai 2018

Wegen "Loyalitätsbruch" -

Israel droht Palästinensischer Autonomiebehörde mit Verlust des Aufenthaltsrechts in Jerusalem

Vier Mitgliedern des Palästinensischen Legislativrats droht, teilte Amnesty International (AI) bereits Ende April 2018 mit, der Verlust ihres dauerhaften Aufenthaltsstatus in Jerusalem. Auf der Grundlage eines vom israelischen Parlament (Knesset) verabschiedeten Gesetzes sei das israelische Innenministerium befugt, Personen wegen mutmaßlichen „Loyalitätsbruchs“ das Aufenthaltsrecht zu entziehen. Das teilte die Menschenrechtsorganisation mit. Am 19. März habe der israelische Innenminister Arye Deri angekündigt, zwölf […]

Donnerstag, 10. Mai 2018

Morde in Kolumbien wegen Staudammprojekt -

Hugo Albeiro George Pérez neues Opfer

Kolumbien – Amnesty International (AI) weist in einer Urgent Agent darauf hin, dass in dem lateinamerikanischen Staat Kolumbien Umweltschützer massiv bedroht, eingeschüchtert, ja sogar ermordet würden. So sei ein Mitglied der Bewegung Ríos Vivos (Lebende Flüsse) am 2. Mai getötet worden. Das sei jener Tag, an welchem die Gruppe einen ganztägigen Protestmarsch gegen das Hidroituango-Staudammprojekt im Departamento Antioquia veranstaltet habe. Mitglieder der […]

Montag, 30. April 2018

Israel ermordete 39 Palästinenser: Amnesty fordert exzessive Gewalt umgehend einzustellen

Die international größte Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) fordert in einer dringlichen Presseerklärung, dass Israel seine ‚exzessive Gewalt‘ gegen Palästinenser umgehend einstellen solle. Wir zitieren aus der Presserklärung: „Während am Freitag, dem 13. April 2018 die Proteste aufs Neue begannen, erklärte Amnesty International, dass die israelischen Behörden der Anwendung von übermäßiger und tödlicher Gewalt zur Unterdrückung palästinensischer Demonstrationen im Gazastreifen ein […]

Samstag, 14. April 2018

Bomben auf Syrien +++ Der schmutzige Krieg der USA, Frankreichs und Großbritanniens

Kommentar – Es gehört seit Jahrhunderten zum strategischen Repertoire ehemaliger westlichen Kolonialstaaten wie den USA, Frankreichs oder Großbritanniens, die Geschichte immer so umzuschreiben, dass man selbst mit einer angeblich sauberen Weste dasteht. Ganz nach dem Motto: Die Geschichte schreibt immer der Sieger. Das ist auch beispielsweise mit den Deutschbalten so. 1917, im Zuge der Russischen Revolution, die als „Februarrevolution 1917“ […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*