Skip to main content
Donnerstag, 14. Oktober 2021

Video von vermisstem US-Soldat Bowe Bergdahl in Afghanistan aufgetaucht

140112-N-HL010-001 KEY WEST, Fla. (Jan. 12, 2014) Service members prepare to cycle in Wounded Warrior Project's Soldier Ride starting from Naval Air Station Key West's Boca Chica Field and ending at the Truman Waterfront. NAS Key West is a state-of-the-art training facility for air-to-air combat fighter aircraft of all military services. U.S. Navy photo by Jolene Scholl/ Released

Das US-Militär hat nun ein Video veröffentlicht, das den gekidnappten amerikanischen Soldaten, Sgt. Bowe Bergdahl, zeigt. Dies werten Sicherheitskreise als Signal, dass Bergdahl noch leben könnte, teilte das US-Verteidigungsministerium im Pentagon in Washington D.C. mit.

Der amerikanische Soldat Bergdahl war gerade einmal 23 Jahre alt, als er im Südosten Afghanistans am 30. Juni 2009 verschwand. Im Juni 2013 sagten dann die Taliban-Terrorkämpfer, sie würden Bergdahl nach vier Jahren frei lassen, sofern die USA im Gegenzug bereit wären, fünf Senior-Gefangene Taliban im US-Foltergefängnis Guantanamo Bay auf Kuba aus der teils jahrelangen Haft entlassen würden. Das hatte aber die Administration von US-Präsident Barack Obama (Demokraten) abgelehnt.

Derzeit geht das Pentagon in den USA davon aus, wonach das Video des seit bald fünf langen Jahren vermissten US-Soldaten Bowe Bergdahl möglicherweise rund ein Monat alt sei. Weiter hieß es vom amerikanischen Militär, man wisse von dem nun aufgetauchten Video aus Afghanistan seit wenigen Tagen.

Bergdahls Familie sagte, wonach es für die Familie sehr wichtig sei, endlich wieder ein Lebenszeichen ihres vermissten Sohnes erhalten zu haben. Man sehe es weiterhin als Signal, dass alles getan werden müsse, „dass unser Sohn so bald wie möglich wieder nach Hause gebracht wird.“ Gleichzeitig erneuerten Bows Eltern die Forderung und Bitte an die Taliban, ihren Sohn nach den vergangenen 4 1/2 Jahren endlich frei zu lassen.

Derweil teilte Pentagon-Sprecher Col. Jim Gregory mit, man nutze derzeit die zur Verfügung stehenden militärischen, aber auch geheimdienstlichen und diplomatischen Möglichkeiten, den vermissten US-Soldaten sicher in die USA zu bringen. Es scheint aber, dass die USA trotz ihrer umfangreichen Stasibehörde NSA (National Security Agency), mit der sie auch dutzende Millionen Deutsche kriminell bespitzeln lassen, bislang trotz der Horch & Guck-Behörde NSA nicht in der Lage waren, ihren eigenen Staatsbürger aus den Händen der Taliban zu befreien.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Dienstag, 07. September 2021

Terror

Taliban geben Afghanistan neuen Namen ‚Islamisches Emirat Afghanistan‘

Die muslimisch-terroristische Organisation der Taliban haben die Bildung einer neuen „Charakter“-Regierung in Afghanistan angekündigt. Nach Angaben des US-Polizeidienstes FBI handele es sich beim Taliban Regierungsanführer um einen Terroristen. Die Bildung einer Regierung unter der militanten Taliban Terror-Gruppe hatte sich zuvor verzögert. Sie soll zweimal versucht haben, eine neue Regierung zu bilden, nachdem sie mit Terroranschlägen und Terrorgewalt die alte Regierung […]

Samstag, 21. August 2021

Schweiz

Gefangenen-Folter in Forensischen Abteilung Psychiatrische Klinik Münsterlingen mit Dreimonats-Spritzen Psychopharmaka?

Folter Psychatrien Kommentar – Ein Whistleblower:in der Forensische Abteilung der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Schweizerischen Kanton Thurgau ist Anlass dieser Berichterstattung. Demnach würden von Gerichten in die Psychiatrie Münsterlingen eingewiesene Straftäter angeblich mit Dreimonats-Psychopharmaka-Spritzen so ruhig gestellt, dass sie teils wie „Zombies“ tagelang dort herumliefen. Die Psychopharmaka-Orgien würden angeblich recht pauschal an den derzeit rund 30 Straftätern stattfinden, welche dort […]

Freitag, 02. Juli 2021

Statistik

Anzahl gestorbene deutsche Soldaten in Afghanistan: 53 junge Menschen in einem sinnlosen irren Krieg

Es war die deutsche SPD im Schulterschluss mit den deutschen GRÜNEN die vor fast 20 Jahren, 2002, beschloss, dass Deutschland nach dem Jugoslawien-Krieg in den 1990er Jahren auch im von den Terrortruppen der Taliban beherrschten Afghanistan in den Krieg ziehen solle. Was aber gerne verschwiegen wird: Von 2002 bis 2021 starben nach Statistiken der Bundeswehr 53 Bundeswehrsoldaten in Afghanistan. Nach […]

Dienstag, 18. Mai 2021

Bomben

Amnesty, Israel: Straflosigkeit für Kriegsgewalt in besetzten palästinensischen Gebieten beenden

Die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Amnesty International fordert die Weltgemeinschaft in einem dringenden Apell auf, dass Kriegstreiber und Kriegsverbrecher in Israel sowie den Palästinensischen Gebieten vor einen internationalen Strafgerichtshof gestellt werden. Durch die israelischen Luftangriffe im Mai 2021 auf die palästinensischen Gebiete seien bislang 205 Palästinenser getötet worden, berichtete am 17. Mai 2021 die PCHR, die „Palästinensische Menschenrechtsorganisation„. Sie nennt sich […]

Samstag, 13. März 2021

EU

Corona Impfkatastrophe – Politiker sollten haftbar gemacht werden wie Geschäftsführer

Kommentar – Eigentlich wollten wir uns zu dem Thema Corona an dieser Stelle gar nicht äußern. Doch so langsam sehen wir uns gezwungen, bei dem Thema doch mit einzusteigen. Grund: Die Corona-Impf-Katastrophe der EU unter der EU-Kommission und der deutschen Bundesregierung aus CDU | CSU und SPD-Chaoskoalition. Fakt ist: Jeder Vorstandsvorsitzende, jeder Geschäftsführer der in einem solchen Ausmaß Gesellschaftsvermögen beschädigt […]

Mittwoch, 10. März 2021

Erpressen

Homosexuelle auf Grindr: Von heimlichen Sexaufnahmen, Slamen und Lehrern in der Schweiz

Homosexuelle Schweiz – Mit Zürich und der sonstigen Schweiz verbinden viele Wohlstand, Anstand, gutes Verhalten. Doch wer sich in der chinesischen gay Dating App „Grindr“ umschaut, entdeckt auch die andere Seite der Schweiz. Zahlreiche gleichgeschlechtlich Liebende tragen ein in der Schweiz weit verbreitetes Verhalten zur Schau: Massiver Drogenkonsum verbunden mit Sex. Im Fachjargon ist die Rede von Chems-Konsum oder „Chemslovern“. […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »