Skip to main content
Freitag, 23. Oktober 2020

Auktion Adolf Hitler Bilder Versteigerung in Nürnberg am 6. Februar

Die Münchner Tageszeitung tz berichtete am 29. Januar 2016 (Seite 11; Autor: Volker Pfau), dass 29 Bilder von Adolf Hitler in Nürnberg versteigert werden.

Hitler, ein durchaus nicht untalentierter Künstler, malte Hirsche in der Natur ebenso, wie Berge oder romantische Wohnhäuser und Marktplätze. Die Auktion der Hitler-Bilder werden durch das Nürnberger Auktionshaus Weidler durchgeführt. Die Bilder stammten, sagen die Auktionäre laut tz, ausschließlich aus privatem Besitz – unter anderem aus einem Pfarrhaus.

Schon einmal, 2014, habe ein original von Hitler gemaltes Bild den stolzen Preis von 130.000 Euro erzielen können. Dies sei bislang der höchste Preis, der jemals für ein Hitler Bild erzielt worden sei. Das Nürnberger Auktionshaus Weidler habe nach Angaben der tz einen sehr guten Ruf. Entsprechend sei man sicher, dass man auch für die nun zur Auktion stehenden von Adolf Hitler gemalten Bilder „die höchsten Preise“ erzielen könne.

Offiziell gibt es im Hitler Werkverzeichnis 800 Bilder mit der Signatur von Adolf Hitler. Jedoch schreibt die tz, dass das Auktionshaus davon ausgehe, dass es eigentlich 2000 bis 3000 Bilder von Adolf Hitler noch gebe. Die Käufer, schreibt die tz zudem, seien Sammler, die aber ohne politische Hintergründe aus Kunstinteresse die Bilder erstehen würden.

Kunden der Hitler Zeichnungen stammten sowohl aus Europa, als auch beispielsweise aus Südamerika. Hitler malte am liebsten im Aquarell-Stil. Das teuerste am 6. Februar zu verkaufende Bild von Adolf Hitler ist laut Katalog der „Balle Platz“ zu 25.000 Euro. Im Angebot ist aber auch der „Hirsch im Wald“ aus dem Jahr 1908, oder eine Zeichnung aus dem Jahr 1914, welche das Matterhorn abbildet.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Streit

Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) wirft dubioser „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org falsche CCCZH Impressums-Angabe vor

Ein Vertreter des Chaos Computer Club Zürich (CCCZH) weist falsche Impressums-Angaben der „Wald statt Asphalt“-Webseite waldstattasphalt.blackblogs.org zurück. In einer Mail an uns schreibt ein Clubvertreter: Für waldstattasphalt.blackblogs.org sei der CCCZH als Ganzes nicht verantwortlich. Impressumsangaben, die das bis vor kurzem behaupteten seien falsch. Laut watson.ch sei „Wald statt Asphalt“ eine „neue Protestwelle“ von Extinction Rebellion. Eine Protest-Organisation, die aus zahlreichen […]

Montag, 29. Juni 2020

Türkei

Corona machts möglich: Urlaub für 32 Euro im 5 Sterne Hotel

Zahlreiche Reise-Start-Ups stehen wegen der Corona-Krise mit dem Rücken zur Wand, vielen droht der Ruin – auch unter den großen Reiseanbietern. Nach wie vor sehr günstig ist die Türkei. Doch das hat seine Schattenseiten. Denn Millionen Bürger aus Europa meiden seit Jahren die Türkei als Tourismusgebiet, da willkürliche Verhaftungen drohen. Vor allem wenn jemand in Social Media seine Sympathien mit […]

Freitag, 03. April 2020

Ältester Überlebender

104-jähriger Weltkriegsveteran erholt sich von COVID-19

Ein Licht in so dunklen Zeiten und natürlich aus dem Land der unendlichen Möglichkeiten nach oben wie nach unten: Aus den USA. Mehrere US-Medien berichten, wonach ein U.S.-Amerikaner aus dem U.S.-Bundesstaat Oregon nun seinen 104. Geburtstag gefeiert habe – mit Mundschutz natürlich. Zuvor sei er aber an Corona erkrankt, also COVID-19. Davon habe sich der rüstige Rentner, der in einem […]

Montag, 30. März 2020

Vom Wahnsinn & Co

Gewinner Coronakrise: Ganz klar China, der Westen durchgeht Katharsis

Kommentar – Die Corona-Krise im Westen wird wahrscheinlich Millionen Menschen ihren Arbeitsplatz kosten und Zehntausende, wenn nicht Hunderttausende Unternehmen, darunter viele Einzelunternehmen, Mittelständler oder Konzerne in den Konkurs treiben. Doch es gibt auch Gewinner der Krise: Käufer billiger Aktien und billiger Bitcoins beispielsweise oder Besitzer von Immobilien, welche die Nerven behalten. Ein großer Gewinner dürfte ebenso China sein, möglicherweise zudem […]

Dienstag, 24. März 2020

Über LinkedIn, Xing & Co

Wie die dubiose Stellenbörse „Jobleads“ Kunden in unnütze Abos lockt und abzockt

Kommentar – Das umstrittene Jobportal „Jobleads“ von der Hamburger JobLeads GmbH in der Brandstwiete 4 steht seit Jahren massiv in der Kritik. Lautete früher der Vorwurf „fiese Abofalle“, hat das Portal hier zwar nachjustiert und schreibt nun deutlicher hin, was was kostet. Aber seriös ist das Portal deshalb noch lange nicht. Viele fühlen sich geneppt in teure angebliche „Premium“-Accounts.  Durch […]

Dienstag, 24. März 2020

About LinkedIn, Xing & Co

How the dubious German job exchange „Jobleads“ lures and rips off customers into useless subscriptions

Comment – the disputed German job portal „Jobleads“ of the Hamburg JobLeads GmbH in the Brandstwiete 4 stands for years substantial in the criticism. If the reproach was in former times „mean Abofalle“ (subscription rip off), the portal readjusted here and writes now more clearly, which costs which. But the portal is not serious therefore still for a long time. […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »