Siegen: Messer Attacke von Mann am Hauptbahnhof

Ein 34-Jähriger Mann hat am Montag am Siegener Bahnhofsplatz einen anderen Mann mit einem Messer angegriffen und erheblich verletzt. Er konnt von der Polizei noch vor Ort festgenommen werden. Das Opfer musste im Krankenwagen in ein Siegener Krankenhaus gebracht werden. Die Mordkommission Siegen ermittelt und stellte am Tatort Spuren sicher.

Das Attentat, das entweder ein Mordanschlag oder eine versuchte Tötung war, geschah, berichten Lokalmedien, vor dem Tabakladen Giesler am Bahnhof 3. Dort liegt auch der Zentrale Omnibusbahnhof, ZOB. Der Täter war Ausländer, genauer Südeuropäer. Worüber sich die beiden stritten ist unklar. Es wird berichtet, die Inhaberin des Tabakgeschäfts, Christiane Giesler, habe sich „mutig zwischen die beiden Männer“ gestellt. Damit habe sie wohl schlimmeres verhindern können. Immer wieder kommt es in den vergangenen Wochen und Monaten in Siegen zu erheblichen Gewaltexzessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.