BKA Website bricht zusammen nach ‚Aktenzeichen XY … ungelöst‘

Auch um 22:43 Uhr hieß es beim BKA noch: Wir sind offline.

Kaum dass die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ darüber berichtete, dass es möglicherweise eine heiße Spur zu einem möglichen Täter von Maria Bögerl, der im Jahr 2010 ermordeten Frau des Sparkassen-Chefs von Heidenheim gibt, bricht die Webseite des Bundeskriminalamtes (BKA) zusammen.

Peinlicher geht es nicht mehr: Gegen 22:30 hießt es minutenlang, nichts geht mehr.

Weder bka.de noch eine auf den Mordfall Bögerl weiterführende BKA-Webseite ließ sich öffnen.

Das BKA offline. Panne pur.

Wie kann so etwas geschehen? Auch um 22:43 hieß es am Mittwoch den 5. April 2017 immer noch beim Bundeskriminalamt:

Wir sind dann mal weg und offline. Täterfahndung mit Hilfe der Webseite des BKA nach der ZDF-Zendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“? Schön wärs. Aber am Mittwochabend unmöglich.

Wir hoffen, die Herren und Damen IT-Techniker des BKA sind im Aufspüren und verhindern von Kriminalität etwas besser, als im Verhindern ihrer eigenen Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.