Skip to main content
Freitag, 14. Dezember 2018

April April: Türkei schließt angeblich Grenze nach Syrien – welches Theater soll nun aufgeführt werden?

Was ist da im Busch? Erst hat die Türkei alles getan, um den Bürgerkrieg in Syrien mit Hilfe von verdeckten Waffenlieferungen und verdeckten Finanzlieferungen an die islamische terroristisch agierende „Freie Syrische Armee“ zu ermöglichen, jetzt scheint es der Türkei nach offizieller Lesart doch zu viel zu werden. Angeblich wolle das Land unter dem Halbmond nun die Grenze nach Syrien dicht machen. Wie das geschehen soll – darüber ist nichts bekannt.

Auffällig ist aber allemal: Das PR-Manöver der Türkei geschieht wenige Stunden, nachdem die USA bekannt gaben, die terroristisch agierende „Freie Syrische Armee“, die derzeit massive Christenverfolgung in Syrien betreibt, noch stärker als bislang unterstützten zu wollen. Daraus schließen Beobachter: Die Türkei macht die Grenze nicht dicht, sondern noch weiter auf. Der totale Krieg beginnt also in Syrien mit sperrangelweit aufgerissenen türkischen Grenzen.

Schon seit Monaten versorgt die Türkei insgeheim die Terrorschwadronen der islamischen Freien Syrischen Armee mit Waffen und Geld. Das Ziel: Die Sunniten und Wahabiten (wichtigste Religion in Saudi-Arabien; das Land unterstützt deshalb ebenfalls die islamische Freie Syrische Armee), erzkonservative islamische Gruppierungen, möchten die regierenden Minderheit der Alawiten in Syrien vertreiben und mit ihnen gleich die Christen, die von den Alawiten seit Jahrzehnten geschützt und gefördert wurden.

Obendrein werde die islamische Freie Syrische Armee künftig auch von den USA noch stärker, hatte US-Chef-Kriegstreiberin Hillary Clinton mitgeteilt, aufgerüstet: Angeblich „nur“ mit Kommunikationsmitteln. Auf gut Deutsch: Die USA wollen mit unbemannten Kampfflugzeugen, den Drohnen, die Terroraktionen der Freien Syrischen Armee fördern und diese auch mit Abhörgeräten, Satellitentelefonen und möglicherweise auch Anleitungen zum Kriegführen versorgen. Die USA wollen dabei nach wie vor ihre Hände in Unschuld waschen. Heißt: Offiziell halte man sich aus dem Krieg heraus.

Mittlerweile reihen Sich hunderte weißer Flüchtlingszelte in der Türkei an der Grenze zu Syrien. Es ist die Rede von 15.000 Syrern, die in der Containerstadt in Öncüpinar mittlerweile vor den Terrorgruppen der Freien Syrischen Armee, aber auch den Kriegs-Aktionen der offiziellen syrischen Armee, geflüchtet sind. Im Flüchtlings-Camp dürften auch tausenden Christen Zuflucht gefunden haben, die von den terroristischen Todespadronen der „Freien Syrischen Armee“ zur Flucht aus Homs und anderen Gebieten gezwungen wurden.

Für die Flüchtlinge ist es alles andere als angenehm in der Türkei: Die Zelte sind Massenzelte. Es schlafen bis zu 50 Personen in einem Zelt. Es fehlt an Wasser, Nahrung, Unterhaltungs- und Informations-Möglichkeiten. Weder Fernseher noch Computer sind in den Zelten vorhanden. Die humanitären Zustände können also nur mit einem Wort umschrieben werden: Erbärmlich. Neben der Türkei sind auch rund 30.000 Syrer ins Nachbarland Jordanien geflüchtet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Syrien: Skandal um ARD Tagesthemen und Tom Buhrow – in Kriegsberichterstattung mit YouTube-Fakevideo manipuliert?

Christenverfolgung in Syrien: Von Russen erbaute Kirchen zerstört / Terror der Freien Syrischen Armee

Syrien: Skandal um ARD Tagesthemen und Tom Buhrow – in Kriegsberichterstattung mit YouTube-Fakevideo manipuliert?

Säuberungsaktion gegen regimetreue Familien in Al-Houla, Syrien Syrien: Saudi Arabien finanziert Freie Syrische Armee und liefert Waffen / Türkei ist Lager

Syrien-Krieg: Deutsche Medien manipulieren in Kriegsberichterstattung und Frankreich will Krieg

ARD Anne Will und Syrien: Kritik von Scholl-Latour an Assad lässt Kinder töten Scholl-Latour attackiert Anne Wills

ARD-Spezial zu Syrien mit dem suggestiven Titel Assad lässt Kinder töten

Syrische Nachrichtenagentur Sana: http://www.sana.sy/index_eng.html



Kommentare (1)


helfer region türkei!! 1. August 2012 um 23:36

Das Ziel ist Demokratie und Freiheit für alle jeder soll sagen können was er denkt und wen es unter Islam aufhört unschuldige Menschen in ihrem Garten erschossen zu werden dann bitte ob christ Moslems oder sunnite/scheite echt. menschlich handeln ist das a und o.!! Terroristen sind immer die Terror verüben in diesem Fall sind es nicht die Moslems. sondern das sind die aleviten. was währe wen die Türkei das gleiche in der Türkei mit den aleviten machen würde??

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Samstag, 08. Dezember 2018

Wegen Land

Kolumbien – Menschenrechtsverteidiger Enrique Cabezas mit Mord bedroht

Amnesty International teilt in einer Urgent Action mit, wonach Enrique Cabezas, der Leiter der „Kollektivs Afro-Kolumbianischer Gemeinschaften“ in Curvaradó im Departamento Chocó im Westen Kolumbiens bedroht werde. Auch Morddrohungen stünden im Raum. Grund: Er setze sich für die Landrechte einiger kolumbianischen Gemeinden ein. Zudem kämpfe er für das Recht der dort lebenden Menschen sich aus einem seit Jahren bestehenden bewaffneten […]

Freitag, 23. November 2018

Schurkenstaat Saudi-Arabien soll weitere Kritiker ermordet haben – und zwar Prinzen

Die Khashoggi-Affäre zeigt, wie erbarmungslos das saudische Schurken-Regime seine Kritiker verfolgt und mordet. Selbst Dissidenten aus der Königs- und Diktatorenfamilie leben auf gefährlichem Fuß. So seien zwischen 2015 bis 2017 drei saudi-arabische Prinzen bis heute spurlos verschwunden, berichtete bereits vor Monaten BBC. Das heißt nichts anderes, als: Die drei Prinzen wurden wahrscheinlich auf Veranlassung des Regimes ermordet. Grund: Auch diese […]

Mittwoch, 21. November 2018

UAE

Matthew Hedges – Großbritannien droht Abu Dhabi „ernsthafte Konsequenzen“ wegen lebenslanger Haft für Briten an

Die Verstimmungen zwischen dem Westen und der arabischen Halbinsel nimmt weiter dramatische Ausmaße an. Jetzt drohte die britische Regierung den Diktatoren der Vereinigten Arabischen Emirate (UAE) „ernsthafte diplomatische Konsequenzen“ für die Inhaftierung eines jungen Briten an. Dies teilte der britische Außenminister mit. Auf Antrag von Abdu Dhabi war der junge britische Doktorand Matthew Hedges am Flughafen von Dubai im Mai […]

Samstag, 20. Oktober 2018

Saud

Regime des Mord-Königs von Saudi-Arabien nicht mehr satisfaktionsfähig nach seinem dreckigen Khashoggi-Mord

Kommentar – Ich glaube es war ein Autor der britischen linksliberalen Tageszeitung „Guardian“, der sich an folgende Szenen erinnerte und sie dieser Tage kundtat: Schon einmal habe eine brutale arabische Diktatur geglaubt, den Westen an der Nase durch die internationale Manage ziehen zu können und der Lächerlichkeit preis zu geben. Es sei Anfang der 1990er Jahre gewesen. Das Land, in […]

Sonntag, 23. September 2018

Terror

Iranische Revolutionsgarde – Saudi-Arabien steckt hinter Anschlag mit 29 Toten auf Militärparade

In der arabischen Welt tobt seit Jahrzehnten ein mal offenerer dann wieder versteckter Krieg um die politisch-militärische Hoheit in der arabisch-sprechenden Welt. Unter dieser Folie ist nun auch die Aussage der Iranischen Revolutionsgarde zu sehen: Diese macht nämlich das von dem Diktatorenclan der Familie Saud beherrschte Saudi-Arabien für den Anschlag auf eine am Samstag durchgeführte Militärparade im Südwesten des Iran […]