Skip to main content
Donnerstag, 14. Februar 2019

Weiße Einheitszigarette: Die Sozialistische Europäische Union teilt mit, dass sie sich von der Demokratie verabschiedet

Das gab es in einer freien sozialen Marktwirtschaft noch nie: Dass Institutionen von Demokratien von heute auf morgen ganz ohne Revolution in die Planwirtschaft abgleiten und alles, was eine freie Marktwirtschaft ausmacht, verbietet. Doch exakt das macht nun die Europäische Union erstmals. Sie verbietet unterschiedliche Zigaretten, wohl auch unterschiedliche Zigarettenwerbung. Alles muss gleich sein. Jede Zigarette soll nur noch weiß sein, keine Marke darf mehr erkannt werden. Die geplante weiße Einheitszigarette ist schlimmer, als alles was es an Planwirtschaft in der DDR in Bezug auf den Konsum von Zigaretten gegeben hat. Willkommen in der neuen Sozialistischen Europäischen Union. Willkommen in der neuen Diktatur EU.

Die EU-Bürokraten werden sicherlich demnächst auch das Scheißen auf dem WC vereinheitlichen: Für alle nur noch ökologisches Hartpapier ohne jegliche Markenunterschiede. Im nächsten Schritt werden dann die Süßigkeiten abgeschafft, das Saufen unter Freiheitsstrafe gestellt, der Beischlaf ohne Zeugungsabsicht wird mit dem Strang verurteilt. Und wenn die Türkei mit ihren 70 Mio. Moslems erst noch in die EU stößt, lernen wir noch ganz andere Formen der Planwirtschaft im privaten Bereich kennen.

Nur die Sesselpfurzer in Salzburg und Brüssel, die zocken mehr denn je ab: So bringen es die EU-Parlamentarier mittlerweile in einer Legislaturperiode auf rund eine Millionen Euro Einkommen. Zahlen tut dies das Fußvolk, das rauchende, scheißende, saufende. Igitt. Aber auch dem wird die Europäische Kommission in ihrem Großangriff auf die Freiheit des Konsums noch Herr werden. Im Dritten Reich gab es für saufende oder rauchende Personen ja auch einen speziellen Platz…

Dass die EU selbst letztlich nicht demokratisch ist, sondern eine verdeckte Diktatur der Bürokraten, das ahnten viele. Doch jetzt wissen wir es schwarz auf weiß. Die Europäische Kommission ist mindestens so schlimm wie das Politbüro der Sozialistischen Einheitspartei in China und noch schlimmer als das Politbüro von Erich Honecker.

Nun könnte man natürlich hoffen, dass der Europäische Gerichtshof die mit nichts zu verteidigende nun angeschobene sozialistische Planwirtschaft der Europäischen Kommission im Zigarettenbereich in letzter Sekunde noch verhindert. Tut er aber nicht. Auch der EuGH ist längst Teil der Entmündigung der EU-Bürger geworden. Der EuGH ist Teil der Entdemokratisierung Europas. Und was macht die deutsche Bundesregierung aus CDU und FDP und CSU? Sie schweigt. Damit ist nun auch die FDP endgültig unnötig geworden.

Denn eines ist klar: Wer einen solch starken brutalen diktatorischen Eingriff, wie ihn jetzt die Europäische Kommission, genauer die Sozialistische Europäische Kommission, stillschweigend durchwinkt und nicht auf die Barrikaden geht, der hat kein Recht mehr, sich als liberal oder demokratisch gesinnt zu bezeichnen.

Der heutige Tag, an bekannt wurde, dass die EU nun endgültig eine sozialistische Planwirtschaft, eine antikapitalistische Diktatur wird, ist ein trauriger Tag für die Freiheit. Es ist der dokumentierte offiziell verbriefte Untergang des zarten Pflänzchens Demokratie innerhalb der EU. Von einem Demokratiedefizit in der EU brauchen wir künftig also erst gar nicht mehr zu sprechen. Es gibt schlicht keine Demokratie in der institutionalisierten sozialistischen EU.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Donnerstag, 24. Januar 2019

Israel schickt Beduine Sayyah Abu Mdeighim al-Turi 10 Monate ins Gefängnis

In einer Urgent Action teilt Amnesty International (AI) mit, wonach am 25. Dezember 2018 Scheich Sayyah Abu Mdeighim al-Turi eine zehnmonatige Haftstrafe in Israel habe antreten müssen. Amnesty schreibt zu dem Gerichtsurteil, dieses sei auf Grund der Tatsache gefällt worden, da der Verurteilte seine Rechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit für ein Beduinendorf wahrgenommen habe. Sayyah Abu Mdeighim al-Turi büße seine Haftstrafe derzeit […]

Mittwoch, 16. Januar 2019

Prozess, Alfamir Castillo

Schüsse auf Aktivistin in Kolumbien wegen Armee-Mordvorwürfen

Am 11. Januar 2019 hätten zwei Unbekannte in der Gemeinde Pradera im Süden von Kolumbien auf das Auto der Aktivistin Alfamir Castillo geschossen. Der Täter habe von einem Motorrad aus geschossen. Das berichtet nun Amnesty International Deutschland. Das Anschlags-Opfer sei in Begleitung ihres Mannes und zweier LeibwächterInnen gewesen, welche von der „Behörde für Schutzmaßnahmen“, der „Unidad Nacional de Protección“ gestellt […]

Samstag, 08. Dezember 2018

Wegen Land

Kolumbien – Menschenrechtsverteidiger Enrique Cabezas mit Mord bedroht

Amnesty International teilt in einer Urgent Action mit, wonach Enrique Cabezas, der Leiter der „Kollektivs Afro-Kolumbianischer Gemeinschaften“ in Curvaradó im Departamento Chocó im Westen Kolumbiens bedroht werde. Auch Morddrohungen stünden im Raum. Grund: Er setze sich für die Landrechte einiger kolumbianischen Gemeinden ein. Zudem kämpfe er für das Recht der dort lebenden Menschen sich aus einem seit Jahren bestehenden bewaffneten […]

Freitag, 23. November 2018

Schurkenstaat Saudi-Arabien soll weitere Kritiker ermordet haben – und zwar Prinzen

Die Khashoggi-Affäre zeigt, wie erbarmungslos das saudische Schurken-Regime seine Kritiker verfolgt und mordet. Selbst Dissidenten aus der Königs- und Diktatorenfamilie leben auf gefährlichem Fuß. So seien zwischen 2015 bis 2017 drei saudi-arabische Prinzen bis heute spurlos verschwunden, berichtete bereits vor Monaten BBC. Das heißt nichts anderes, als: Die drei Prinzen wurden wahrscheinlich auf Veranlassung des Regimes ermordet. Grund: Auch diese […]

Mittwoch, 21. November 2018

UAE

Matthew Hedges – Großbritannien droht Abu Dhabi „ernsthafte Konsequenzen“ wegen lebenslanger Haft für Briten an

Die Verstimmungen zwischen dem Westen und der arabischen Halbinsel nimmt weiter dramatische Ausmaße an. Jetzt drohte die britische Regierung den Diktatoren der Vereinigten Arabischen Emirate (UAE) „ernsthafte diplomatische Konsequenzen“ für die Inhaftierung eines jungen Briten an. Dies teilte der britische Außenminister mit. Auf Antrag von Abdu Dhabi war der junge britische Doktorand Matthew Hedges am Flughafen von Dubai im Mai […]

Samstag, 20. Oktober 2018

Saud

Regime des Mord-Königs von Saudi-Arabien nicht mehr satisfaktionsfähig nach seinem dreckigen Khashoggi-Mord

Kommentar – Ich glaube es war ein Autor der britischen linksliberalen Tageszeitung „Guardian“, der sich an folgende Szenen erinnerte und sie dieser Tage kundtat: Schon einmal habe eine brutale arabische Diktatur geglaubt, den Westen an der Nase durch die internationale Manage ziehen zu können und der Lächerlichkeit preis zu geben. Es sei Anfang der 1990er Jahre gewesen. Das Land, in […]