Skip to main content

Putin: ‚Edward Snowden in Russland bleiben‘ / Friedensnobelpreis gefordert

Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf einer Pressekonferenz am Rande des Zweiten Gipfels des Forums der Gas exportierender Länder (GECF) erklärt, wonach der ehemalige CIA-Agent der USA, Edward Snowden, in Russland bleiben können. Der russische Präsident Wladimir Putin sagte, wonach die Veröffentlichungen von Snowden nichts mit den russischen Geheimdiensten zu tun haben. So sagte Putin: „Ich wiederhole: Es ist nicht unser Agent. Er war nicht unser Agent und er wird nicht unser Agent.“

Wladimir Putin erklärte zudem, wonach sich Edward Snowden, 29, nach wie vor im Transitbereich des Moskauer Flughafens Scheremetjewo aufhalte. Gleichzeitig erklärte Putin, dass Snowden in Russland bleiben könne sofern er seine Aktivitäten gegen die Vereinigten Staaten beende. Putin wird mit den Worten zitiert: „Wenn er (Edward Snowden) hier bleiben möchte – gibt es eine Bedingung: Er muss aufhören mit seinen Veröffentlichungen über die Stasi-Aktivitäten der USA und damit aufhören unserem amerikanischen Partnern zu schaden. Das muss er gewährleisten – so seltsam es klingen mag aus meinem Mund„.

Wladimir Putin erklärte zudem, er erwarte, dass es auch künftig mit den USA Agentenaustausch gebe – „unter bestimmten Bedingungen und wie bisher“. Das heißt aber nichts anderes als: Die USA haben wohl Russland gedroht, zahlreiche russische Agenten auffliegen zu lassen für den Fall, dass Putin Snowden nicht zum Schweigen bringt.

Trotz der Hand, welche Putin überraschender Weise der US-Regierung nun reicht, erklärte er, wonach es ihn nicht überraschen würde, wenn die Stasi-Behörde der USA, die NSA (National Security Authority) auch, wie in den europäischen diplomatischen Missionen in den USA, ähnliches in den russischen diplomatischen Räumlichkeiten durchführe. So wurde in den vergangenen Stunden bekannt, wonach die USA die diplomatischen Vertretungen der EU in den USA komplett verwanzt habe und dort faktisch illegal alle Gespräche abhören und mithören – kurzum „das gesamte illegale Spektrum fahren“ (Bundestagsabgeordneter zum Antikriegsportal kriegsberichterstattung.com).

Putin: Spitzel-Aktionen der Alliierten, der USA gegen die EU, „ist nicht unser Geschäft“

Zudem sagte Putin: „Die Tatsache, dass die Alliierten sich gegenseitig belauschen – es ist nicht unser Geschäft. Lassen Sie sie das tun, was sie wollen.“

Derweil wurde bekannt, dass Snowden sich an insgesamt 15 Staats-und Regierungschefs gewandt habe mit der Bitte ihm politisches Asyl zu gewähren. Gleichzeitig sagte der Präsident von Ecuador, Rafael Correa, er sehe derzeit das Schicksal des CIA-Agent Edward Snowden in den Händen der russischen Behörden.

Gleichzeitig erklärte Alexander Sidyakin, der Stellvertreter des Staatsduma in Moskau, wonach er denke, „dass Snowden – der größte Pazifist… für die Welt nicht weniger als Barack Obama getan“ habe, weshalb er vorschlage, ihn „für den Nobelpreis“ zu nominieren. Auch Barack Obama hatte vor fünf Jahren (für viele damals wie heute unverständlich) den Friedensnobelreis erhalten.

In einem Brief bedankte sich Edward Snowden mittlerweile bei der Regierung von Ecuador dafür, dass das Land ihn bei der Reise von Hong Kong nach Russland unterstützt habe und auch seinen Antrag auf politisches Asyl in Ecuador prüfe. Zudem schrieb Snowden, wonach ihn die linksliberale Regierung unter US-Präsident Barack Obama illegal verfolge und ihm auch illegal den Pass entzogen habe. Gleichzeitig drohte er mit weiteren Geheimnis-Veröffentlichungen des amerikanischen Spitzel-Terrors gegen die Welt.

Snowden wird bislang – neben einigen Diplomaten – wohl auch von der Wikileaks-Mitarbeiterin Sarah Harrison begleitet.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Sonntag, 24. April 2022

Fake News, aber schöne

Ukraines Präsident Zelensky ‚covers‘ Endless love Song mit Ehefrau Olena Selenska

Er war zu schön, um wahr zu sein: Der Song „Endless love“, angeblich in einer Cover-Version von Ukraines Präsident Wolodymyr Oleksandrowytsch Selenskyj, in Mitteleuropa bekannt als Wolodimir Selenski, beziehungsweise Volodymyr Zelensky soll mit seiner Ehefrau, der Sängerin Olena Selenska, den wunderbaren Liebessong „Endless love“ gecovert haben. Man nahm natürlich an, dass der Song schon vor Jahren von ihm gecovert wurde. […]

Freitag, 04. März 2022

Kriege & Lügen

Flugverbotszone NATO in Ukraine hieß 26.000 Bombenangriffe der NATO auf Libyen

Kommentar – War da was? Flugverbotszone? Kennen wir das nicht irgendwoher? Ja: Wir erinnern uns an das Jahr 2011 zurück. Damals stellte der Westen mit seinem „Verteidigungsbündnis“ vor dem UN-Sicherheitsrat schon einmal einen Antrag eine angebliche „Flugverbotszone“ einrichten zu wollen. Nur nicht über der Ukraine, sondern in Libyen. Man überzeugte damals, vor zehn Jahren, den UN-Sicherheitsrat, also auch Russland und […]

Dienstag, 01. März 2022

Krieg

Amnesty International kritisiert russische Invasion der Ukraine scharf: Menschenrechte und Menschenleben gefährdet

Die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert scharf den Angriffskrieg des Putin-Regimes, das seit gut 20 Russland regiert. So schreibt Amnesty International: Nachdem Russland begonnen habe, „die gesamte Ukraine anzugreifen“ rufe die größte Menschenrechtsorganisation der Welt „zur unbedingten Einhaltung der internationalen Menschenrechtsnormen und des humanitären Völkerrechts auf“. „Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nach wochenlanger Eskalation hat eine russische Invasion […]

Dienstag, 01. März 2022

Trumpf

Nicola Leibinger-Kammüller zur Ukraine Krise: „allzu oft beiseite geschaut“

Die schwäbische Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller hat auf ihrem LinkedIn-Kanal sich zur aktuellen Ukraine-Krise geäußert. Wir geben ihre mahnende und weitblickende Stellungnahme ungekürzt zur Kenntnis: „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei TRUMPF wir alle sehen an den Bildschirmen seit letzter Woche dramatische Bilder aus dem Osten Europas. Panzer und schwere Artillerie rollen auf den Straßen. Autoschlangen mit Zivilisten bewegen sich aus der […]

Dienstag, 07. September 2021

Terror

Taliban geben Afghanistan neuen Namen ‚Islamisches Emirat Afghanistan‘

Die muslimisch-terroristische Organisation der Taliban haben die Bildung einer neuen „Charakter“-Regierung in Afghanistan angekündigt. Nach Angaben des US-Polizeidienstes FBI handele es sich beim Taliban Regierungsanführer um einen Terroristen. Die Bildung einer Regierung unter der militanten Taliban Terror-Gruppe hatte sich zuvor verzögert. Sie soll zweimal versucht haben, eine neue Regierung zu bilden, nachdem sie mit Terroranschlägen und Terrorgewalt die alte Regierung […]

Samstag, 21. August 2021

Justiz

Forensischen Psychiatrie Münsterlingen in der Kritik wegen Psychopharmaka-Depotspritzen bei Gefangenen

Folter Psychatrien Kommentar – Ein Whistleblower:in der Forensische Abteilung der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Schweizerischen Kanton Thurgau ist Anlass dieser Berichterstattung. Demnach würden von Gerichten in die Psychiatrie Münsterlingen eingewiesene Straftäter angeblich mit Dreimonats-Psychopharmaka-Spritzen so ruhig gestellt, dass sie teils wie „Zombies“ tagelang dort herumliefen. Die Psychopharmaka-Orgien würden angeblich recht pauschal an den derzeit rund 30 Straftätern stattfinden, welche dort […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »